Vercorin - Grimentz

Diese Wandertour ist eine Etappe der Strecke Vom Col des Planches in Grimentz über den Weg mit den Wasserleiten.

Diese sechste und letzte Etappe führt nach Grimentz, einem wunderschönen Ort im Val d'Anniviers. An diesem Tag gehen Sie erneut auf zwei Suoen. Zuerst auf der Bisse des Sarrasins mit lehrreichen Hinweisschildern.
Diese Suone führt kein Wasser. Die Strecke folgt teilweise dem ehemaligen Wasserlauf der Suone. Und dann die Bisse de Saint Jean oder Grand Bisse. Sie war lange Zeit aufgegeben worden, wurde jedoch 2012 vollständig restauriert. In der Nähe von Grimentz sehen Sie die verschneiten Gipfel der über 4000er.

Technisches Datenblatt
Nr.21791688
Eine Wanderung Chalais (Canton du Valais) erstellt am 09.05.2022 von Andrea Wurth. MAJ : 06.06.2022
Dauer Durchschnittliche Dauer: 6h55[?]
Länge Länge: 16,02 km
Positive Höhenmeter Positive Höhenmeter: 815 m
Negative Höhenmeter Negative Höhenmeter: 533 m
Höchster Punkt Höchster Punkt: 1 590 m
Niedrigster Punkt Niedrigster Punkt: 1 004 m
Schwer Schwierigkeitsgrad: Schwer
Zurück zum Start Zurück zum Start: Nein
Wandern Wandern
: Alps
Gemeinde Gemeinde : Chalais (Canton du Valais)
Start Start : N 46.256974° / E 7.527807°
Ankunft Ankunft: N 46.176235° / E 7.574069°
… wetter des tages : Laden…

Beschreibung der Wandertour

Der Weg für diese Wanderung verläuft zum größten Teil auf dem Chemin des Bisses (Suonenweg). Auf den Karten, insbesondere der OpenstreetMap wird er als "Chemin des Bisses Nr. 58" bezeichnet. An jeder wichtigen Kreuzung gibt es Hinweisschilder mit der Vignette Nr. 58 auf grünem Grund. So sieht die Vignette aus

(D) Von der Hostellerie d'Orzival gehen Sie die Sackgasse bis zur Hauptstraße hoch.

(1) Sie biegen links auf die Straße ab und sehen die Hinweisschilder in der Höhe des Hotel de la Brentaz. Gehen Sie etwa 30 m auf der Rue de l'église. Sie kommen an eine Y-förmige Kreuzung.

(2) Biegen Sie rechts ab auf die Rue des Lagettes. Diese Straße führt recht schnell aus dem Ort heraus und wird zu einem kleinen Weg, der stellenweise recht steil nach unten führt und schließlich die Route de Vercorin kreuzt.

(3) Sie überqueren die Straße, der Sentier des Bisses (Suonenweg) ist genau gegenüber. Auf diesem Weg begint der Sentier du Bisse des Sarrasins. Diese vor über 500 Jahren erbaute Suone war Anfang der 2000er Jahre restauriert worden. Zahlreiche Stege an der Felswand können so manchem starke Emotionen bescheren. An einer engen Passage unter dem Felsen muss man sogar seinen Rucksack abnehmen und unter dem Felsen durchkriechen!

Wandern Sie vorsichtig auf diesem Weg und bestaunen Sie auch die Reste der Suone in den Felsen von Creux de Varnec, dem Ort Fang und dem Fluß Navisence ganz hinten im Tal. Sie erreichen eine Kreuzung in der Nähe des Ortes Pinsec.

(4) Gehen Sie auf dem Weg, der rechts ansteigt. Nach einem kurzen Anstieg in den Wald führt der Weg zurück zur Suone.

(5) Gehen Sie in Richtung der Wasserentnahme an der Suone entlang. Es ist der einzige Ort, an dem ein Kanal mit Wasser am Weg entlangführt.

(6) Verlassen Sie den Weg, der bis zum Fluss Pinsec führt (Wasserentnahme der Suone), biegen Sie rechts ab und machen Sie sich an den mühsamen Anstieg mit Serpentinen in Richtung Pinsec.

(7) In Pinsec passieren Sie die ersten Häuser und gelangen auf einen Weg, der nach links in Richtung Süden wegführt. Sie erreichen eine Piste und folgen dieser bis zu einer Kreuzung mit einer Straße. (Hinweisschild Grand Bisse)

(8) Sie erreichen die ersten Hütten von Frasses und überqueren eine kleine Straße.

(9) Der Weg geht weiter in Richtung Süden und nach etwa 400 m erreichen Sie eine Kreuzung (Hinweisschild Grand Bisse de Saint-Jean)

(10) Gehen Sie am Bach Mayoux auf dem linken Flussufer bis zu einer Brücke.

(11) Überqueren Sie den Bach und gehen Sie dann flussaufwärts und zum Geplätscher der Suone in Richtung Saint-Jean.

(12) Am Ortseingang von Saint-Jean passieren Sie eine Hütte und folgen dann den Hinweisschildern für die Suonen. Der Weg führt zur Straße nach Grimentz.

(13) Sie überqueren die Straße und links führt ein Wirtschaftsweg auf der linken Uferseite zum Bach Gougra bis zu einer kleinen Brücke.

(14) Gehen Sie an das rechte Ufer des Gougra, der steil ansteigende Weg führt bis zu einer weiteren Brücke am Bach entlang.

(15) In Richtung Norden erreichen Sie die ersten Häuser von Grimentz und anschließend das Hotel des Mélèzes.

(16) Von diesem Hotel aus führt ein Pfad zur Hauptstraße von Grimentz und Sie kommen zur Gondelstation (A).

Waypoints:
D : km 0 - alt. 1308m
1 : km 0.16 - alt. 1317m - Sackgasse Orzival
2 : km 0.28 - alt. 1320m - Rue des Lagettes
3 : km 1.36 - alt. 1163m - Überqueren der Straße
4 : km 7.76 - alt. 1053m - Rechts ansteigender Weg
5 : km 8.1 - alt. 1080m - Rückkehr zur Suone von Sarrasin
6 : km 8.33 - alt. 1111m - Wasserentnahme der Suone
7 : km 8.91 - alt. 1266m - Ort Pinsec
8 : km 10.18 - alt. 1186m - Hinweisschild Grand Bisse
9 : km 10.39 - alt. 1228m - Les Frasses
10 : km 10.75 - alt. 1257m - Grand Bisse de Saint Jean
11 : km 10.81 - alt. 1280m - Brücke über den Bach Mayoux
12 : km 12.56 - alt. 1376m - Weg Grand Bisse de Saint-Jean
13 : km 13.34 - alt. 1392m - Überqueren der Straße
14 : km 14.76 - alt. 1436m - Passage rechtes Ufer des Baches
15 : km 15.3 - alt. 1520m - In Richtung Ortseingang von Grimentz
16 : km 15.68 - alt. 1554m - Les Mélèzes
A : km 16.02 - alt. 1590m

Nützliche Informationen


Bitte sei bei einer Wanderung immer vorsichtig und vorausschauend. Visorando und der Autor dieser Wanderung können im Falle von Unfällen, die auf der Tour passieren, nicht verantwortlich gemacht werden.

Andere Wandertouren in dem Gebiet

Wanderer
Länge 10,29 km Positive Höhenmeter +508 m Negative Höhenmeter -1 021 m Dauer 4h25 Mittel Mittel
Start Start ab Saint Luc - Valais

Ein erster Teil verläuft im Skigebiet von Saint-Luc, bevor Sie wieder auf den Weg zur Matterhorntour gelangen und die Etappe in Gruben beenden.

Wanderer
Länge 18,89 km Positive Höhenmeter +780 m Negative Höhenmeter -774 m Dauer 7h40 Schwer Schwer
Start Start ab Vernamiège - Valais

Dieser fünfte Tag führt Sie in den schönen Ort Vercorin. Sie befinden sich noch oberhalb des Rhonetals und passieren Nax, ein schöner Wintersportort. Denn gelangen Sie nach und nach in das tiefe Tal von Réchy. Dort treffen Sie auf den Fluss Rèche hinten im Tal und anschließend beginnt die angenehme und friedliche Strecke entlang der Wasserleite von Vercorin. In Vercorin können Sie die zahlreichen Pfahlhütten bestaunen.

Wanderer
Länge 5,90 km Positive Höhenmeter +106 m Negative Höhenmeter -107 m Dauer 2h00 Einfach Einfach
Start Start ab Savièse - Valais

Ein einfacher Spaziergang oberhalb von Savièse (Safiesch) mit Suone und Feldern

Wanderer
Länge 17,00 km Positive Höhenmeter +1 711 m Negative Höhenmeter -1 872 m Dauer 9h45 Schwer Schwer
Start Start ab Oberems - Valais

Die heutige Etappe ist dreigeteilt: zu Fuß von Gruben nach Jungu, mit der Seilbahn von Jungu nach Saint-Niklaus, mit dem Bus von Saint-Niklaus nach Grachen.

Wanderer
Länge 20,57 km Positive Höhenmeter +989 m Negative Höhenmeter -1 138 m Dauer 8h40 Schwer Schwer
Start Start ab Oberems - Valais

Eine weitere Wanderung im Hochgebirge mit einem Halt in Saint-Luc und dann Transfer mit dem Postbus nach Zinal.

Wanderer
Länge 26,12 km Positive Höhenmeter +2 156 m Negative Höhenmeter -1 798 m Dauer 13h35 Sehr schwer Sehr schwer
Start Start ab Ayer - Valais

Eine lange Etappe über zwei Pässe, die jedoch durch die Verbindung mit der Gondel ab Zinal und dem Bustransfer zwischen Villa Evolène und Arolla abgekürzt wird.

Vorsicht: Plant man die Fahrt mit der Gondel ein, beträgt der positive Höhenunterschied nicht mehr 2156 m wie angegeben, sondern nur noch 1380 m.

Wanderer
Länge 22,26 km Positive Höhenmeter +905 m Negative Höhenmeter -953 m Dauer 8h55 Schwer Schwer
Start Start ab Veysonnaz - Valais

Dieser 4. Tag beinhaltet eine lange Etappe mit einer Variante des Suonenwegs (Chemin des Bisses) ab La Luette. Diese bei heißem Wetter interessante Variante ermöglicht die Wanderung nach Vernamiège auf dem neuen, 2015 erstellen Weg "La Luette-Ossona-Les Prixes" über den Steg über La Grande Combe. Der Höhenunterschied ist nicht so heftig wie beim traditionellen Weg. Sie folgen der großen Suone von Vex bis nach Mayens de Sion. Sie passieren dabei zwei typische Orte des Val d'Hérens: Hérémence und Euseigne.

Wanderer
Länge 22,61 km Positive Höhenmeter +1 453 m Negative Höhenmeter -764 m Dauer 10h35 Schwer Schwer
Start Start ab Evolène - Valais

Langer Anstieg zum Col de Torrent, bevor man zum Lac de Moiry gelangt, dann nach Saint-Luc mit dem Bus, Tignousa mit der Seilbahn und schließlich nach Bella Tola zu Fuß.
Denken Sie daran, die Entfernung anhand der Angaben in den Punkten (6) und (7) zu korrigieren: man muss 10 km abziehen.

Für mehr Wandertouren, benutze unsere Suchmaschine.

Die Beschreibungen und GPX-Daten bleiben Eigentum des Autors. Bitte nichts ohne seine/ ihre Genehmigung kopieren.

Laden