Wanderung suchen : Velbert

weitere Kriterien

Wanderungen Velbert

Wanderer
Windrather Tal, Deilbachtal und Bergische Schweiz
Länge 12,96 km Positive Höhenmeter +324 m Negative Höhenmeter -316 m Dauer 4h40 Mittel Mittel
Start Start ab Velbert - Mettmann (Landkreis)

Eine abwechslungsreiche und schöne Tour mit sehr vielen Weitblicken. Befestigte Waldwege, Wiesenwege und Pfade. Es geht viel rauf und runter. Wir gehen durch das Windrather Tal und die Bergische Schweiz, zwischen Langenberg, Neviges und Wuppertals Norden. Die Route führt in Teilen über den Neanderlandsteig.

Wanderer
Vom Sender Langenberg in die Elfringhauser Schweiz
Länge 13,72 km Positive Höhenmeter +339 m Negative Höhenmeter -341 m Dauer 4h55 Einfach Einfach
Start Start ab Velbert - Mettmann (Landkreis)

Diese Tour führt uns vom Sender Langenberg durch einen Teil der Elfringhauser Schweiz ins Felderbachtal und wieder zurück.

Wanderer
Unterwegs in der Elfringhauser Schweiz
Länge 11,80 km Positive Höhenmeter +354 m Negative Höhenmeter -346 m Dauer 4h25 Mittel Mittel
Start Start ab Hattingen - Ennepe-Ruhr-Kreis (Landkreis)

Diese Tour führt durch die Elfringhauser Schweiz, zwischen Hattingen und Wuppertal, von der Gemüsescheune über den Immelberg ins Felderbachtal zum Wünnerhof, über den Höhenweg wieder ins Felderbachtal und über Am Schnüber wieder zurück.

Wanderer
Von Gruiten durch das Neandertal nach Hochdahl
Länge 14,45 km Positive Höhenmeter +131 m Negative Höhenmeter -154 m Dauer 4h30 Einfach Einfach
Start Start ab Haan - Mettmann (Landkreis)

Von Gruiten durch das Neandertal auf Teilen des Neandertal Rundwegs A2, dem Neanderlandsteig und dem X 30, der Düssel entlang, nach Hochdahl.

Wandern Rund um Sudberg ( Download : )
Wanderer
Rund um Sudberg
Länge 14,23 km Positive Höhenmeter +317 m Negative Höhenmeter -320 m Dauer 5h00 Mittel Mittel
Start Start ab Wuppertal - Wuppertal (Kreisfreie Stadt)

Diese Tour beginnt im Zentrum von Wuppertals Stadtteil Cronenberg. Sie führt uns hinunter zum Morsbachtal. Auf Pfaden kommen wir nach Hintersudberg, mit seinen alten Schieferhäusern. Von dort geht es Richtung Müngsten und kurz davor wieder nach Norden, durch das Kaltenbacher Tal zurück zum Startpunkt.

Wanderer
Im Neandertal auf dem Rundweg A1
Länge 12,05 km Positive Höhenmeter +133 m Negative Höhenmeter -132 m Dauer 3h50 Einfach Einfach
Start Start ab Erkrath - Mettmann (Landkreis)

Eine große Runde durch das Neandertal auf dem Neandertal Rundweg A1, vorbei an einer Steinzeitwerkstatt, einem steinzeitlichen Wildpark mit Wisenten und anderen Wildtieren. Wer am Ender der Tour noch kräftig genug ist, dem steht einem Besuch im Neanderthal Museum als krönender Abschluss nichts im Wege.

Wanderer
Wupperpfade - Kohlfurth Nordschleife
Länge 18,14 km Positive Höhenmeter +491 m Negative Höhenmeter -490 m Dauer 6h35 Mittel Mittel
Start Start ab Wuppertal - Wuppertal (Kreisfreie Stadt)

Die Kohlfurth. Das lange Tal der Wupper von Wuppertals Westen, nach Süden bis zur Müngstener Brücke. Von der Unterkohlfurth, in etwa der Mitte, geht es bei dieser Tour nördlich, fast bis zum Westen Wuppertals, wo die Wupper das Stadtgebiet verlässt, durch den Staatsforst Burgholz und wieder zurück auf der anderen Wupperseite durch den Klosterbusch und entlang des Wupperufers.

Wanderer
Wupperpfade - Kohlfurth Südschleife
Länge 16,47 km Positive Höhenmeter +540 m Negative Höhenmeter -532 m Dauer 6h15 Mittel Mittel
Start Start ab Wuppertal - Wuppertal (Kreisfreie Stadt)

Die Kohlfurth. Das lange Tal der Wupper von Wuppertals Westen, nach Süden bis zur Müngstener Brücke. Von der Unterkohlfurth, in etwa der Mitte, geht es bei dieser Tour südlich, bis zur Müngstener Brücke, wo wir die Wupper mit einer Schwebefähre überqueren und zurück auf Solinger Gebiet, vorbei an Schaberg, Halfeshof und Papiermühle, auf Teilen des Klingenpfades zurück nach Unterkohlfuth.

Wanderer
Durchs Muttental und Bommerholz zum Bergbauwanderweg
Länge 16,33 km Positive Höhenmeter +236 m Negative Höhenmeter -240 m Dauer 5h20 Mittel Mittel
Start Start ab Witten - Ennepe-Ruhr-Kreis (Landkreis)

Druchs Muttental und Bommerholz geht es zu einem Teil auf dem sogenannten Bergbauwanderweg, der kleine, museale Einblicke in den Bergbau gibt, bis hinunter zur Ruine Hardenstein an der Ruhr und wieder zurück zum Startpunkt.

Wanderer
Von Bommerholz ins Muttental
Länge 27,92 km Positive Höhenmeter +605 m Negative Höhenmeter -611 m Dauer 9h40 Schwer Schwer
Start Start ab Witten - Ennepe-Ruhr-Kreis (Landkreis)

Dies ist eine anspruchsvollere Tour durch das Bommerholz hinunter ins Muttental, bis zur Ruhr, wieder hinauf, dann bis kurz vor Silschede und wieder zurück.

Wandern Herbringhauser Acht ( Download : )
Wanderer
Herbringhauser Acht
Länge 15,62 km Positive Höhenmeter +257 m Negative Höhenmeter -256 m Dauer 5h10 Mittel Mittel
Start Start ab Remscheid - Remscheid (Kreisfreie Stadt)

Diese Tour führt von Remscheid-Lüttringhausen, bei der Autobahn A1 über die Staumauer der Herbringhauser Talsperre, dem Herbringhauser Bach folgend bis zur Wupper und zurück, um Herbringhausen herum, in einer Acht wieder oberhalb der Talsperre entlang, zurück zum Startpunkt. Die Strecke führt zum Teil über Röntgenweg und den Wuppertal Rundweg.

Wanderer
Wupperpfade zum Rüdenstein
Länge 20,99 km Positive Höhenmeter +653 m Negative Höhenmeter -657 m Dauer 7h50 Mittel Mittel
Start Start ab Solingen - Solingen (Kreisfreie Stadt)

Die Tour führt vom auf dem Berg gelegenen Bahnhof Schaberg, in Solingen, hinunter zur Müngstener Brücke, mehrmals ein Stück an der Wupper entlang, abgekürzt über die Burger Höhe nach Glüder, am Rüdenstein vorbei, wieder zurück über Wüstenhof, an Burg Hohenscheid vorbei, über Hästen und Dörperhof zurück nach Schaberg.

Wandern Um die Wuppertalsperre ( Download : )
Wanderer
Um die Wuppertalsperre
Länge 24,65 km Positive Höhenmeter +426 m Negative Höhenmeter -434 m Dauer 8h15 Mittel Mittel
Start Start ab Remscheid - Remscheid (Kreisfreie Stadt)

Vom Parkplatz des H2O Sauna- und Badeparadies in Remscheid geht es vorbei an Krebsöge, Niedernfeld, Honsberg und Heide zur Wiebach Vorsperre. Dann an Mastberg vorbei Richtung Hückeswagen und davor auf dem Wupperweg über die Wuppertalsperre. Durch Engelshagen und Forsten Richtung Hangberger Mühle und davor über Dörpholz zur Panzertalsperre. Von dort über Kleebach zurück zum Startpunkt.

Wandern Wuppertour bei Solingen ( Download : )
Wanderer
Wuppertour bei Solingen
Länge 16,14 km Positive Höhenmeter +493 m Negative Höhenmeter -492 m Dauer 6h00 Mittel Mittel
Start Start ab Solingen - Solingen (Kreisfreie Stadt)

Diese Tour führt von Unterburg über Schloss Burg an den Hängen der Wupper entlang bis Wupperhof und auf dem gegenüber liegenden Wupperufer über Balkhausen und Glüder wieder zurück. Über lange Strecken begleitet uns bei dieser Tour der "Bergische Weg".

Wanderer
Länge 22,03 km Positive Höhenmeter +341 m Negative Höhenmeter -337 m Dauer 7h15 Mittel Mittel
Start Start ab Wermelskirchen - Rheinisch-Bergischer Kreis (Landkreis)

Die Tour im Bergischen Land beginnt am Eifgenstadion in Wermelskirchen, geht durch das schöne Eifgenbachtal über die Vorsperre der kleinen Dhünn bis an die Vorsperre Große Dhünn und wieder zurück über Großrostringhausen, Oberpilghausen, vorbei an Dhünn zurück zum Startpunkt.

Wanderer
Eifgenbachtal bei Rausmühle
Länge 11,75 km Positive Höhenmeter +167 m Negative Höhenmeter -161 m Dauer 3h50 Einfach Einfach
Start Start ab Wermelskirchen - Rheinisch-Bergischer Kreis (Landkreis)

Ein ausgedehnter Spaziergang, zum großen Teil entlang des Eifgenbaches, durch das schöne Eigenbachtal, ausgehend vom Lokal Rausmühle.

Wandern Von Dhünn ins Dhünntal ( Download : )
Wanderer
Von Dhünn ins Dhünntal
Länge 14,13 km Positive Höhenmeter +238 m Negative Höhenmeter -236 m Dauer 4h45 Mittel Mittel
Start Start ab Wermelskirchen - Rheinisch-Bergischer Kreis (Landkreis)

Diese Tour führt vom Ort Dhünn ins Tal der Kleinen Dhünn. Von den Anfängen der Großen Dhünntalsperre geht es wieder über die Höhen zurück nach Dhünn.

Wanderer
Von Altenberg zur Dhünntalsperre
Länge 15,79 km Positive Höhenmeter +184 m Negative Höhenmeter -193 m Dauer 5h00 Mittel Mittel
Start Start ab Odenthal - Rheinisch-Bergischer Kreis (Landkreis)

Diese Tour führt von den Fischteichen des ehemaligen Klosters Altenberg über Scheuren und Neschen zur Dhünntalsperre. Von dort über die sogenannte Wasserroute zurück, am Altenberger Dom vorbei, wieder zum Startpunkt zurück.

Wandern Um die Dhünntalsperre ( Download : )
Wanderer
Um die Dhünntalsperre
Länge 22,10 km Positive Höhenmeter +427 m Negative Höhenmeter -433 m Dauer 7h30 Mittel Mittel
Start Start ab Odenthal - Rheinisch-Bergischer Kreis (Landkreis)

Diese Tour führt um die Dhünntalsperre, der zweitgrößten Trinkwassertalsperre Deutschlands, im Bergischen Land.
Das Bergische Land hat seinen Namen nicht von seiner Landschaftsform, wie man es vielleicht vermuten könnte, sondern von seinen früheren Landesherren, den Herzögen von Berg.

Wandern Bergisches bei Wipperfeld ( Download : )
Wanderer
Bergisches bei Wipperfeld
Länge 14,59 km Positive Höhenmeter +287 m Negative Höhenmeter -296 m Dauer 5h00 Mittel Mittel
Start Start ab Wipperfürth - Oberbergischer Kreis (Landkreis)

Diese Tour beginnt in Wipperfeld und führt über Heid und Jörgensmühle nach Hollinden und wieder zurück über Biesenbach, Forsten und Hamböcken.

Wandern Bechen im Bergischen Land ( Download : )
Wanderer
Bechen im Bergischen Land
Länge 14,05 km Positive Höhenmeter +289 m Negative Höhenmeter -290 m Dauer 4h50 Mittel Mittel
Start Start ab Kürten - Rheinisch-Bergischer Kreis (Landkreis)

Die Tour führt zum Teil über die Mühlenroute der Gemeinde Odenthal. Es geht von Bechen aus am Weyerbach entlang nach Dürrscheid, dann über Trienenhaus an der Liesenberger Mühle vorbei und über Kochsfeld wieder zurück nach Bechen.

Wanderer
Von Kapellensüng zu den Lindlarer Steinbrüchen
Länge 15,02 km Positive Höhenmeter +329 m Negative Höhenmeter -337 m Dauer 5h15 Mittel Mittel
Start Start ab Lindlar - Oberbergischer Kreis (Landkreis)

Die Kirche St. Agatha in Kapellensüng ist weithin sichtbar. Von dort führt die abwechslungsreiche Tour durch hübsche Dörfer und lichten Wald zu einem historischen Steinbruch bei Lindlar. Auf dem Rückweg, in den Wiesen vor Hartegasse, erwartet uns ein "special effect": St. Agathens Turm scheint aus der Wiese emporzuwachsen.