Variante rund um den Wiesensteig

Durch Wälder und steile Weiden führende Wanderung inmitten der typischen Landschaften des Schwarzwaldes mit hübschen grünen Tälern und sprudelnden Bächen.
Diese Variante ist das ganze Jahr über vom Parkplatz Dollenberg aus zugänglicher (erreichbar über die B28) und etwas länger als der offizielle Wiesensteig mit 13,4 km, der vom Tourismusverband Bad Peterstal-Griesbach empfohlen wird.

Technisches Datenblatt
Nr.17464066
Eine Wanderung Bad Peterstal-Griesbach erstellt am 25.11.2021 von M. Simon. MAJ : 15.12.2021
Dauer Durchschnittliche Dauer: 6h05[?]
Länge Länge: 15.35km
Positive Höhenmeter Positive Höhenmeter: 582m
Negative Höhenmeter Negative Höhenmeter: 588m
Höchster Punkt Höchster Punkt: 817m
Niedrigster Punkt Niedrigster Punkt: 525m
Mittel Schwierigkeitsgrad: Mittel
Zurück zum Start Zurück zum Start: Ja
Wandern Wandern
: Schwarzwald
Gemeinde Gemeinde : Bad Peterstal-Griesbach
Start Start : N 48.45709° / E 8.250026°
Herunterladen: -

Beschreibung der Wandertour

Parkplatz Dollenberg (erreichbar über die B28)

(S/Z) Wandern Sie die Straße hinunter, über die man zum Parkplatz gelangt.

(1) Nehmen Sie die erste asphaltierte Straße nach rechts und gehen Sie zwischen (hinter und vor) einigen Häusern hindurch.

(2) Folgen Sie dem ersten unbefestigten Weg nach links hinunter, bis Sie beim km 9 auf den offiziellen Wiesensteig treffen (dieser Weg ist in beide Richtungen markiert, die Kilometer sind jedoch nur in der Richtung gegen den Uhrzeigersinn angegeben).

(3) Wählen Sie den Weg nach links bis zum unterhalb gelegenen Weiler hinunter. Folgen Sie der Straße für etwa 20 Meter.

(4) Zweigen Sie rechts ab in etwas, das seltsamerweise nach dem Eingang zu einem Privatgrundstück aussieht. Wenden Sie sich unter dem Vorbau nach rechts und dann direkt nach links. Nehmen Sie den grasbewachsenen Weg, der den Hügel hinaufführt. Folgen Sie der Markierung „Wiesensteig“ (Raute mit einem Piktogramm, das eine Wiese darstellt, manchmal mit einem W überdruckt) bis zu einer kleinen asphaltierten Straße.

(5) Überqueren Sie die Straße und wandern Sie geradeaus den gegenüberliegenden Weg hinauf. Beachten Sie, dass der Wiesensteig (Version 2019) einen Abstecher nach rechts in den Wald macht, bevor er etwas weiter oben kurz vor dem Bauernhof wieder auf diesen Weg trifft. Umrunden Sie den Bauernhof oben am Waldrand und steuern Sie die Bank an, die im Südwesten am höchsten Punkt der Weide zu sehen ist. Folgen Sie nach links wieder dem Weg (den Sie nach dem Bauernhof verlassen haben). An der Kreuzung mit dem von links kommenden Weg (von (5)) wandern Sie weiter nach rechts.

(6) Umrunden Sie das erste Gebäude und gehen Sie rechts den Weg durch die Weiden hinauf. Zweigen Sie am Waldrand links ab, bis Sie die Haberer Hütte erreichen.

(7) Wenden Sie sich nach rechts und gelangen Sie zu einer Gabelung.

(8) Wählen Sie die linke Abzweigung mit der Markierung „Wiesensteig“ und gehen Sie weiter bis in die Nähe des Martinshofs.

(9) Folgen Sie dem rechts ansteigenden Weg bis hinter die Renchtalhütte.

(10) Nehmen Sie den mittleren Weg, wobei Sie viel später einen Weg ignorieren, der nach rechts abwärts führt. Immer weiter bis sich Wiesensteig und Renchtalsteig trennen.

(11) An der Kreuzung wählen Sie den rechtwinklig abgehenden Weg nach rechts. Ignorieren Sie Nebenwege, bis Sie die Fischfelsenhütte in der Nähe eines nach links fließendem Wildbach erreichen.

(12) Folgen Sie dem Hauptweg bis zum Weiherplatz, dem offiziellen Startpunkt des Wiesensteigs. Picknickbereich und Infotafeln.

(13) Kurz danach nehmen Sie den Pfad, der rechts hinunter zum Bach führt. Überqueren Sie ihn und bewundern Sie dabei das wunderschöne Feuchtgebiet flussaufwärts. Biegen Sie nach links ab und steigen Sie den Weg am rechten Ufer hinunter. Gehen Sie über die Brücke (max. 6 t) und erreichen Sie das Gasthaus Herbstwasen, wo Sie die Straße bis zur Mitte der Kurve leicht bergauf gehen müssen.

(14) Wandern Sie rechts quer über die Wiese. Bewundern Sie die Aussicht auf den anderen Hang und betreten Sie das Unterholz. Steigen Sie ab und umrunden Sie ein Gebäude, bis Sie rechts unten ein Sägewerk mit dem alten Wasserkanal sehen.

(15) Der durch eine mit der Kettensäge hergestellte Kettensägeskulptur angezeigte Pfad führt hier links hinauf. Folgen Sie ihm bis zur Furt, gehen Sie über einige Stufen zum Bach und überqueren Sie ihn dann über einige Steinplatten.

(16) Verlassen Sie den Wiesensteig und gehen Sie den (nicht deutlich erkennbaren) Weg nach links hinauf. Er biegt schnell nach rechts ab und wird zu einem Waldweg, um dann später weiter nach links ansteigend zu verlaufen. Nehmen Sie den Fahrweg nach rechts. Er führt sanft bergab bis (2). Gehen Sie auf derselben Route wie auf dem Hinweg zum Ausgangspunkt zurück (S/Z).

Waypoints:
D/A : km 0 - alt. 635m
1 : km 0.12 - alt. 624m - Erste Straße rechts unten
2 : km 0.28 - alt. 610m - Kreuzung nach dem letzten Gebäude
3 : km 0.79 - alt. 538m - Wiesensteig
4 : km 1 - alt. 527m - Weiler
5 : km 1.63 - alt. 612m - Querung eines asphaltierten Wegs
6 : km 3.42 - alt. 631m - Kirchberg
7 : km 3.71 - alt. 677m - Haberer Hütte
8 : km 4.34 - alt. 727m - Gabelung
9 : km 5.09 - alt. 684m - Martinshof
10 : km 6.04 - alt. 763m - Trennung der Wege in einer Gabelung
11 : km 8.39 - alt. 802m - Trennung Wiesensteig - Renchtalsteig
12 : km 9.41 - alt. 719m - Fischfelsenhütte
13 : km 10.12 - alt. 664m - Weiherplatz
14 : km 11.21 - alt. 619m - Herbstwasen
15 : km 12.08 - alt. 595m - Kettensäge (Skulptur)
16 : km 13 - alt. 657m - Furt
D/A : km 15.35 - alt. 635m

Nützliche Informationen


Bitte sei bei einer Wanderung immer vorsichtig und vorausschauend. Visorando und der Autor dieser Wanderung können im Falle von Unfällen, die auf der Tour passieren, nicht verantwortlich gemacht werden.

Während der Wanderung oder in der Nähe


Andere Wandertouren in dem Gebiet

Tourismusorganisation
Bad Peterstal-Griesbach - Himmelssteig für "Höhenverliebte"
Länge 10.2km Positive Höhenmeter +521m Negative Höhenmeter -517m Dauer 4h25 Schwer Schwer
Start Start ab Bad Peterstal-Griesbach - Ortenaukreis (Landkreis)

Anspruchsvoll, aussichtsreich und genussvoll – diese Eigenschaften prägen den rund 11 Kilometer langen Himmelssteig. Auf dem Weg findet ein Wechselspiel zwischen Moos-, Gras, und Wurzelwegen durch und an dichten Tannen- und Mischwälder vorbei, statt.

Wanderer
Länge 17.7km Positive Höhenmeter +606m Negative Höhenmeter -597m Dauer 6h45 Mittel Mittel
Start Start ab Oppenau - Ortenaukreis (Landkreis)

Eine schöne Rundwanderung, die am Fuße der Allerheiligen Wasserfälle beginnt. Entdeckung des ehemaligen Klosters der Gemeinde. Anschließend führt die Strecke allmählich nach oben, über Ottenhöfen und schließlich über eine Schleife zurück zum Schliffkopf.

Anderes
Gottschlägtal - Karlsruher Grat - Kloster Allerheiligen
Länge 16.65km Positive Höhenmeter +878m Negative Höhenmeter -867m Dauer 7h15 Schwer Schwer
Start Start ab Ottenhöfen im Schwarzwald - Ortenaukreis (Landkreis)

Abwechslungsreiche, nicht alltägliche und anspruchsvolle Rundtour mit Start in Ottenhöfen im Schwarzwald. Die Tour bietet viele Highlights und sagenumwobene Plätze inklusive einer absoluten Höhe von knapp über 1.000 Hm. Bei guter Sicht hat man von unterwegs einen herrlichen Blick auf die Vogesen. Auf der Tour gibt es knifflige Passagen, die umgangen oder als Herausforderung für geübte Wanderer gesehen werden können.

Wanderer
Länge 11.48km Positive Höhenmeter +421m Negative Höhenmeter -417m Dauer 4h30 Mittel Mittel
Start Start ab Ottenhöfen im Schwarzwald - Ortenaukreis (Landkreis)

Auf diesem Rundweg um den Ort Ottenhöfen können Sie 5 Mühlen sehen, eine Schmiede, die mit Wasserenergie betrieben wird und... zahlreiche Schnapsbrunnen mit Selbstbedienung. Man wirft das Geld für das Getränk in eine bereitgestellte Kasse. Es gibt auch verschiedene antialkoholische Getränke.
Der Rundweg führt durch Weidelandschaften des Mittelgebirges und durch Wälder.

Wanderer
Länge 16.49km Positive Höhenmeter +778m Negative Höhenmeter -778m Dauer 6h55 Schwer Schwer
Start Start ab Ottenhöfen im Schwarzwald - Ortenaukreis (Landkreis)

Diese Rundwanderung führt Sie von Ottenhöfen zum Eichkopf, zu den Edelfrauengrab-Wasserfällen, über das Karlsruher Grat, zum Scherzfelsen und zurück entlang des Flusses Acher.

Tourismusorganisation
Ottenhöfen im Schwarzwald - Genießerpfad Karlsruher Grat (Offizielle Tour)
Länge 13.63km Positive Höhenmeter +690m Negative Höhenmeter -683m Dauer 5h50 Schwer Schwer
Start Start ab Ottenhöfen im Schwarzwald - Ortenaukreis (Landkreis)

Abwechslungsreiche Rundwanderung durch die Edelfrauengrab-Wasserfälle und über das Karlsruher Grat mit schönen Ausblicken ins Achertal und die Rheinebene.

Wanderer
Länge 14.76km Positive Höhenmeter +476m Negative Höhenmeter -468m Dauer 5h35 Mittel Mittel
Start Start ab Seebach (Ortenaukreis (Landkreis)) - Ortenaukreis (Landkreis)

Ein einfacher Rundweg im Wald. Er führt an einem Bach entlang. Der Höhepunkt ist der ehemalige Gletschersee Wildsee, einer der schönsten und wildesten des Schwarzwalds. Auf dem Rückweg nehmen wir einen Weg am Berghang entlang oberhalb der Rheinebene und kommen am "Lothardenkmal" von 1999 vorbei.

Tourismusorganisation
Genießerpfad - Hahn-und-Henne-Runde in Zell am Harmersbach (Premiumweg)
Länge 13.89km Positive Höhenmeter +490m Negative Höhenmeter -493m Dauer 5h20 Mittel Mittel
Start Start ab Zell am Harmersbach - Ortenaukreis (Landkreis)

Wer kennt sie nicht, die leuchtend grün-gelben Tassen, Teller und Eierbecher mit Schwarzwald-Hahn und Schwarzwald-Henne? Das sympathische Hühnerpaar begleitet Sie auch auf der rund 14 Kilometer langen „Hahn-und-Henne-Runde“ durch die Ferienlandschaft Mittlerer Schwarzwald Gengenbach Harmersbachtal.

Für mehr Wandertouren, benutze unsere Suchmaschine.

Die Beschreibungen und GPX-Daten bleiben Eigentum des Autors. Bitte nichts ohne seine/ ihre Genehmigung kopieren.