Rundwanderung von Schierensee zum Westensee

Abwechslungsreiche Wanderung im Naturpark Westensee. Von Schierensee geht es durch den Wald und am Ufer des Großen und Kleinen Schierensees entlang zur Hohburg, anschließend weiter zur Badestelle Wrohe am Westensee.

Technisches Datenblatt
Nr.20137866
Eine Wanderung Schierensee erstellt am 14.03.2022 von Kristin von Travelinspired. MAJ : 29.03.2022
Dauer Durchschnittliche Dauer: 2h55[?]
Länge Länge: 9.38km
Positive Höhenmeter Positive Höhenmeter: 81m
Negative Höhenmeter Negative Höhenmeter: 72m
Höchster Punkt Höchster Punkt: 47m
Niedrigster Punkt Niedrigster Punkt: 7m
Einfach (T1) Schwierigkeitsgrad: Einfach (T1)
Zurück zum Start Zurück zum Start: Ja
Zu Fuβ Zu Fuβ
Gemeinde Gemeinde : Schierensee
Start Start : N 54.26142° / E 9.985301°
Herunterladen: -
Westensee

Beschreibung der Wandertour

(A) Start der Wanderung an der Badestelle am Großen Schierensee, Parkplatz Ecke Am Heidberg / Marienberger Weg.

(1) Man passiert die kleine Badestelle am Großen Schierensee und folgt der Straße Am Heidberg bis zur Bushaltestelle. Dort biegt der Wanderweg links ab.

(2) Erneut links abbiegen, um zum Uferpfad am Großen Schierensee zu gelangen. Der Pfad führt direkt am malerischen Ufer des Großen Schierensees entlang und endet schließlich wieder an dem breiten Hauptwanderweg. Links abbiegen.

(3) Kurz darauf kommt die Kreuzung am Forsthaus. Dort rechts halten und dem Nord-Ostsee-Wanderweg folgen.

(4) Nach einigen Metern gibt es die Möglichkeit einen Abstecher ans Ufer des Kleinen Schierensees zu machen.

(5) Die Brücke über den Unteren Schierenseebach ist erreicht. Kurz darauf wird eine Straße überquert. An der nächsten Abzweigung geht es rechts weiter bis zum Steg unterhalb der Hohburg.

(6) Anschliegend folgt ein kurzer steiler Anstieg zur Hohburg. Direkt hinter der Hohburg führt ein schmaler Waldpfad rechts am Steilufer des Westensees entlang. Der Wanderweg trifft auf den Seeweg und führt am Campingplatz vorbei zur Badestelle Wrohe.

(7) Es geht dann auf dem Seeweg ein kurzes Stück zurück Richtung Campingplatz und dann rechts auf den Nord-Ostsee-Wanderweg.

(8) Ein Bach wird überquert. Danach gibt es wieder die Möglichkeit einen Abstecher an das Ufer des Kleinen Schierensees zu machen.

(D) Die Kreuzung am Forsthaus ist erreicht (3) . Ab hier geht es rechts und dann gerade aus und schließlich auf dem bereits bekannten Wanderweg (2) zurück zum Parpklatz am Großen Schierensee.

Waypoints:
D/A : km 0 - alt. 8m - Parkplatz Ecke Am Heidberg / Marienberger Weg
1 : km 0.15 - alt. 11m - Badestelle am Großen Schierensee - Großer Schierensee
2 : km 0.79 - alt. 40m - Abzweigung zum Uferpfad
3 : km 1.82 - alt. 25m - Kreuzung am Forsthaus
4 : km 1.95 - alt. 19m - Kleiner Schierensee
5 : km 3.4 - alt. 20m - Brücke über den Unteren Schierenseebach
6 : km 4.44 - alt. 26m - Hohburg
7 : km 7.1 - alt. 20m - Abzweigung - Campingplatz
8 : km 7.46 - alt. 21m - Bach
D/A : km 9.38 - alt. 8m - Parkplatz Ecke Am Heidberg / Marienberger Weg

Nützliche Informationen

Bitte sei bei einer Wanderung immer vorsichtig und vorausschauend. Visorando und der Autor dieser Wanderung können im Falle von Unfällen, die auf der Tour passieren, nicht verantwortlich gemacht werden.

Während der Wanderung oder in der Nähe

  • Badestellen in Schierensee (1) und Wrohe am Westensee (7).

Die Badestelle Wrohe ist ein schöner Ort für eine Pause. Es gibt ein paar Bänke und im Sommer kann man ein erfrischendes Bad im Westensee nehmen.

  • Das Gelände der Hohburg ist privat und darf nicht betreten werden. Es gibt aber Infotafeln zur Geschichte.(6)
  • Zum Einkehren: Restaurant Oda Tiflis an der Badestelle Wrohe (7)

Andere Wandertouren in dem Gebiet

Wanderer
Bordesholmer See mit Klosterkirche
Länge 5.76km Positive Höhenmeter +13m Negative Höhenmeter -13m Dauer 1h40 Einfach (T1) Einfach (T1)
Start Start ab Bordesholm - Rendsburg-Eckernförde (Landkreis)

Idyllische, einfache Rundwanderung um den Bordesholmer See. Lässt sich gut mit einem Besuch der Klosterinsel verbinden.

Für mehr Wandertouren, benutze unsere Suchmaschine.

Die Beschreibungen und GPX-Daten bleiben Eigentum des Autors. Bitte nichts ohne seine/ ihre Genehmigung kopieren.