Pointe de Bellevue ab Morgins

Wie der Name schon sagt, bietet dieser Gipfel ein herrliches Panorama, insbesondere auf die Dents du Midi in unmittelbarer Nähe. Die angebotene Strecke bietet eine angenehme Wanderung hauptsächlich über Almen.

Technisches Datenblatt
Nr.20759877
Eine Wanderung Troistorrents erstellt am 07.04.2022 von Andrea Wurth. MAJ : 30.05.2022
Dauer Durchschnittliche Dauer: 5h20[?]
Länge Länge: 12,02 km
Positive Höhenmeter Positive Höhenmeter: 675 m
Negative Höhenmeter Negative Höhenmeter: 673 m
Höchster Punkt Höchster Punkt: 2 024 m
Niedrigster Punkt Niedrigster Punkt: 1 373 m
Mittel Schwierigkeitsgrad: Mittel
Zurück zum Start Zurück zum Start: Ja
Wandern Wandern
: Alps, Chablais
Gemeinde Gemeinde : Troistorrents
Start Start : N 46.249079° / E 6.847492°
… wetter des tages : Laden…
Karte Karte: : Ref. 3528ET, 3528ETR - Mobile Version (hier klicken)

Beschreibung der Wandertour

Start ab dem Pas de Morgins, dem Grenzpass zwischen Frankreich und der Schweiz. Sie parken auf Schweizerischer Seite etwa 150 m nach dem Pass, wenn man nach Frankreich kommt, gegenüber vom See Lac de Morgins. Links von der Straße befinden sich zwei Parkplätze (wenn man aus Frankreich kommt) und zwar auf beiden Seiten des Schildes "Bienvenue".
"Es gibt eine Variante für den Beginn der Wanderung in der Rubrik der praktischen Infos."

"Hinweisschilder gibt es an den wichtigen Kreuzungen."

(D/A) Nehmen Sie die Route des Têtes vom Parkplatz aus in Richtung Corbeau. Auf dieser kleinen geteerten, autofreien Straße (außer für Berechtigte) gibt es einen regelmäßigen Anstieg.

(1) Sie gehen unter einer Sesselbahn durch, lassen einen nach rechts abgehenden Weg liegen, biegen scharf links ab und steigen in Serpentinen zwischen Chalets nach oben. Sie kommen ein zweites Mal unter der Sesselbahn hindurch und kommen dann sofort an eine Kreuzung.

(2) Auf einem Kiesweg biegen Sie nach rechts ab und gehen ein letztes Mal unter dem Sesselift durch. Gleich darauf kommt eine Gabelung, dort gehen Sie links und auf eine üppig bewachsene Weide. Der Weg weicht kurz darauf einem Pfad mit steilen Serpentinen, der an ein Chalet führt.

(3) Verlassen Sie die Wiese und biegen Sie rechts ab. Lassen Sie ein 2. Chalet rechts liegen und folgen Sie einem breiten schattigen Weg.

(4) An der Kreuzung nehmen Sie den zweiten Weg links (Schild für Wanderer und gelbe Raute auf dem Stamm einer Fichte). Wandern Sie am Wald entlang und dann über eine Alm. Sie kommen am Fuße eines Kreuzes vorbei und steigen langsam ab. Sie kommen nacheinander unter 2 Sesselliften vorbei und dann zu einem geteerten Almweg.

(5) Folgen Sie dem Weg links in Richtung Les Portes du Culet und biegen Sie scharf rechts ab.

(6) Vor einer Linkskurve verlassen Sie den Weg und gehen links auf einen anderen Weg Richtung Portes du Culet. Sie überqueren den Zugangsweg zu einem Chalet und folgen dem Weg zur Alm. Sie passieren einen Strommasten und gehen fast ebenerdig Richtung Norden. Steigen Sie anschließend zu dem gut sichtbaren Pass hoch.

(7) Überqueren Sie die geteerte Straße und nehmen Sie den Weg, der am Fuße eines eingezäumten Kalvarienbergs in Richtung Pointe de Bellevue vorbeiführt. Sie besteigen den zuerst steilen, mit Fichten bewachsenen Kamm, der dann sanfter und lichter wird.

(8) Sie passieren einen Felsvorsprung (Rasttische) und folgen dem Weg auf dem Grat oberhalb des wilden Combe de Dreveneuse (achten Sie auf die Steilwände links). So gelangen Sie zum Gipfel (Orientierungstafel, Kreuz).

(9) Nun nehmen Sie einen Weg, am Fuß des Kreuzes, der rechts abgeht (Südosten). Abstieg in steilen Serpentinen.

(10) An einer Abzweigung (Hinweisschilder) biegen Sie rechts nach Culet-Alpage und Morgins ab. Sie passieren eine Feldzauntür und folgen dem Weg über eine Alm zu einem Strommasten. Sie passieren eine zweite Feldzauntür.

(11) Auf einer Geländeterrasse ein ganzes Stück vor dem Masten, sehen Sie einen Almweg und folgen ihm rechts (Westen). Gehen Sie dann in nordwestliche Richtung. Umgehen Sie rechts die Almhütten von Culet und gelangen Sie auf eine geteerte Straße.

:.12:: Folgen Sie links dem Weg nach unten (das Hinweisschild nach Écottis und Morgins steht genau falsch herum; Stand August 2018). An der nachfolgenden Kreuzung (Nummer 1697) biegen Sie scharf rechts ab (nicht in Richtung Morgins über Chanso). Sie überqueren einen Bach und steigen nach oben. Ignorieren Sie einen Kiesweg rechts und gelangen Sie an eine Kreuzung, an der Sie bereits am Hinweg waren.

(6) Ab hier erfolgt der Rückweg auf derselben Strecke wie der Hinweg, natürlich in umgekehrter Richtung. Gehen Sie weiter auf der geteerten Strecke.

(5) Relativ schnell nach einer Haarnadelkurve links verlassen Sie den geteerten Weg und gehen rechts auf den Weg in Richtung Les Têtes.

(4) An der Kreuzung überqueren Sie den Kiesweg und folgen gegenüber der auf dem Schild für Wanderwege angegebenen Richtung.

(3) Am Chalet biegen Sie links nach Morgins ab und steigen steil auf die Weide ab.

(2) Nachdem Sie unter dem Sessellift hindurch gegangen sind, biegen Sie links auf den geteerten Weg ab und steigen über Serpentinen zur Route des Têtes ab.

(1) Gehen Sie weiter nach unten auf der geteerten Straße und gehen zurück zum Parkplatz (D/A).

Waypoints:
D/A : km 0 - alt. 1373m - Pas de Morgins
1 : km 1.24 - alt. 1479m - Durchgang unter dem Sessellift
2 : km 1.83 - alt. 1535m - Kreuzung
3 : km 2.14 - alt. 1594m - Chalet
4 : km 2.56 - alt. 1630m - Wegkreuzung
5 : km 3.35 - alt. 1679m - Les Écottis
6 : km 3.48 - alt. 1685m - Kreuzung der Schleife
7 : km 4.37 - alt. 1786m - Portes du Culet
8 : km 5.42 - alt. 2001m - Felsvorsprung - Blick auf den - Lac Léman
9 : km 5.69 - alt. 2016m - Gipfel der - Pointe de Belelvue
10 : km 6.12 - alt. 1919m - Abzweigung
11 : km 6.62 - alt. 1844m - Geländeterrasse
12 : km 7.47 - alt. 1733m - Alpage de Culet
D/A : km 12.02 - alt. 1373m - Pas de Morgins

Nützliche Informationen


Bitte sei bei einer Wanderung immer vorsichtig und vorausschauend. Visorando und der Autor dieser Wanderung können im Falle von Unfällen, die auf der Tour passieren, nicht verantwortlich gemacht werden.

Während der Wanderung oder in der Nähe


Andere Wandertouren in dem Gebiet

Wanderer
Länge 5,26 km Positive Höhenmeter +115 m Negative Höhenmeter -115 m Dauer 1h50 Einfach Einfach
Start Start ab Vionnaz - Valais

Zwischen zwei Aufstiegen zu den Gipfeln rings umher, oder aber wenn diese wolkenverhangen oder schneebedeckt sind, bietet sich eine kurze und einfache Wanderung im Rhônetal mit Weinbergen und Wald an. Dabei können Sie das reichhaltige Erbe in dem alten Ort Vionnaz entdecken.

Wanderer
Länge 12,66 km Positive Höhenmeter +1 128 m Negative Höhenmeter -1 123 m Dauer 6h50 Schwer Schwer
Start Start ab Monthey - Valais

Ein Aufstieg, der zum Fuße der Cime de l'Est, dem westlichen Punkt der Dents du Midi führt und einen majestätischen Ausblick auf dieses Massiv sowie ein weitreichendes Panorama auf die Waadtländer Alpen bietet. Eine anspruchsvolle Strecke mit einer ausgesetzten Passage auf dem Bergkamm.

Wanderer
Länge 12,30 km Positive Höhenmeter +856 m Negative Höhenmeter -431 m Dauer 6h00 Mittel Mittel
Start Start ab Monthey - Valais

Im Verlauf dieser vierten Etappe der Tour des Dents du Midi werden Sie auf der Strecke weitere schöne Aussichten oberhalb des Val d'Illiez genießen können. Am Signal de Soi blicken Sie auf den Tête de Chalin, La Cime de l'Est, die Kathedrale und La Dent Jaune. An der herrlich am Fuße des Haute Cime gelegenen Hütte Cabane d'Antème können Sie den Sonnenuntergang über den Dents du Midi und über Portes du Soleil genießen.

Wanderer
Länge 23,90 km Positive Höhenmeter +2 276 m Negative Höhenmeter -2 275 m Dauer Dauer unbekannt Sehr schwer Sehr schwer
Start Start ab Champéry - Valais

La Haute Cime ist der am westlichsten gelegene Gipfel des Massif des Dents du Midi und der höchste Punkt der französisch-schweizerischen Voralpen. Es ist ein einzigartiger Aussichtspunkt, dessen Besteigung in einer schönen Hochgebirgslandschaft mit umwerfendem Panorma erfolgt.

Diese lange und anspruchsvolle Wanderung bietet einen Aufstieg in zwei Tagen mit einer Übernachtung in der Berghütte.

Wanderer
Länge 7,69 km Positive Höhenmeter +1 087 m Negative Höhenmeter -51 m Dauer 5h20 Schwer Schwer
Start Start ab Champéry - Valais

Die übliche Strecke zur Cabane de Susanfe ab Chambéry beginnt im Wald, bevor es zur Alm von Bonavau geht. Senkrecht zur gleichnamigen imposanten Bergspitze geht man auf einem Weg mit einigen ausgesetzten Passagen und überquert den Pas d'Encel. Der letzte Anstieg des Tals von Susanfe erfolgt im Hochgebirge.

Wanderer
Länge 15,82 km Positive Höhenmeter +1 415 m Negative Höhenmeter -1 416 m Dauer 8h35 Sehr schwer Sehr schwer
Start Start ab Vouvry - Valais

Ein sehr abwechslungsreicher Weg für den Aufstieg zu den Cornettes de Bises von der Schweiz aus. Der gegenüberliegende Gipfel Mont de Grange (2432 m), der höchste in der Region, bietet ein fantastisches Panorama. Der Abstieg aus der Schlucht Chaux du Milieu erfolgt in herrlich wilder Umgebung und die Region um Tanay ist zauberhaft. Eine lange Wanderung mit vielen Höhenmetern, für die man eine gute körperliche Konstitution benötigt.

Wanderer
Länge 12,02 km Positive Höhenmeter +1 226 m Negative Höhenmeter -1 219 m Dauer 6h55 Schwer Schwer
Start Start ab Vouvry - Valais

Geht man durch das Naturschutzgebiet Tanay mit seinem See, gelangt man auf einen Gipfel, der einen einzigartigen Ausblick auf den Genfer See sowie einen weitreichenden Panoramablick auf die umliegenden Bergmassive bietet. Eine beliebte Wanderung mit steilen Passagen, jedoch ohne technische Schwierigkeiten.
Anmerkung: Der angegebene Höhenunterschied ist großzügig bemessen, tatsächlich sind es etwa 1.000 Höhenmeter.

Wanderer
Länge 12,90 km Positive Höhenmeter +1 168 m Negative Höhenmeter -1 168 m Dauer 7h00 Schwer Schwer
Start Start ab Vouvry - Valais

Aufstieg auf einen wenig besuchten Gipfel, von dem aus man einen wunderbaren Panoramablick hat. Eine relativ anspruchsvolle Strecke mit einigen ausgesetzten Passagen. Außerdem sollte man einen guten Orientierungssinn haben. Zu Beginn der Wanderung passiert man das Naturschutzgebiet von Tanay und den gleichnamigen See.

Für mehr Wandertouren, benutze unsere Suchmaschine.

Die Beschreibungen und GPX-Daten bleiben Eigentum des Autors. Bitte nichts ohne seine/ ihre Genehmigung kopieren.

Laden