Wanderung suchen : Idar-Oberstein

weitere Kriterien

Wanderungen Idar-Oberstein

Wanderer
Länge 10.22km Positive Höhenmeter +550m Negative Höhenmeter -548m Dauer 4h30 Mittel Mittel
Start Start ab Idar-Oberstein - Birkenfeld (Landkreis)

Diese zehn Kilometer lange Traumschleife mit ihrem hohen Pfadanteil überrascht immer wieder mit schönen Ausblicken ins Nahetal und auf die Innenstadt von Oberstein. Zwei mittelalterliche Burgruinen und die Felsenkirche liegen am Weg und können besichtigt werden. Es geht an Felsen vorbei und darüber hinweg. Ein idyllisches Bachtal und das Naturschutzgebiet Altenberg befinden sich ebenfalls auf der Route.

Wandern Erden - Kröv ( Download : )
Wanderer
Erden - Kröv
Länge 9.23km Positive Höhenmeter +432m Negative Höhenmeter -424m Dauer 3h50 Schwer Schwer
Start Start ab Erden - Bernkastel-Wittlich (Landkreis)

Auf dem "Erdener Treppchen", einem kleinen Kletterweg, der es in sich hat, geht es steil von der Mosel hinauf in die Weinberge und über ein Stück Moselsteig ostwärts bis nach Kröv.

Wandern Senheimer Moselsteigrunde ( Download : )
Wanderer
Länge 12.47km Positive Höhenmeter +420m Negative Höhenmeter -410m Dauer 4h45 Mittel Mittel
Start Start ab Senheim - Cochem-Zell (Landkreis)

Die Senheimer Moselsteigrunde verbindet traumhafte Moseltalpanoramen mit einem exponierten, in Teilbereichen fast alpinen Routenverlauf auf dem Kreuzsteig durch die Senheimer Lay und dem Moselsteig durch die Briederner Schweiz. Im letzten Drittel geht es recht kurzweilig auf dem "Weg der Steinreichskäpp" durch die Weinlagen von Mesenich.

Wandern Neef - Calmont - Bremm ( Download : )
Wanderer
Länge 12.67km Positive Höhenmeter +786m Negative Höhenmeter -788m Dauer 5h50 Schwer Schwer
Start Start ab Neef - Cochem-Zell (Landkreis)

Von Neef über den Moselsteig und Moselhöhenweg bis kurz vor Ediger-Eller und über den Klettersteig durch den Calmont, dem steilsten Weinberg Europas, nach Bremm und wieder zurück nach Neef.

Wanderer
Länge 13.45km Positive Höhenmeter +599m Negative Höhenmeter -593m Dauer 5h35 Mittel Mittel
Start Start ab Bad Bertrich - Cochem-Zell (Landkreis)

Die Route führt aus dem Kurort Bad Bertrich über felsige Steige zum Klidinger Wasserfall, dem höchsten Katarakt der Eifel. Es folgen die geheimnisvollen Steinzeithöhlen unterhalb der Falkenlay, die Maischquelle und eine ganze Reihe von traumhaften Ausblicken ins Uessbachtal und auf Bad Bertrich. Die HeimatSpur windet sich durch ein abgelegenes Bachtal, führt über aussichtsreiche Hochebenen und läuft in steilen, recht ausgesetzten Hanglagen an bizarren Felsformationen vorbei.

Wanderer
Länge 6.43km Positive Höhenmeter +69m Negative Höhenmeter -70m Dauer 2h00 Mittel Mittel
Start Start ab Bad Bertrich - Cochem-Zell (Landkreis)

Die geologisch bedeutsame Elfengrotte, zwei rauschende Wasserfälle, das wilde Uessbachtal und ein aussichtsreicher Burgfelsen sind die Garanten für ein tolles Wandererlebnis in der Vulkaneifel bei Bad Bertrich. Die Wege verlaufen in großen Teilen auf schmalen Uferpfaden und felsigen Steigen oftmals in steil abfallender Hanglage.

Wanderer
Länge 14.35km Positive Höhenmeter +632m Negative Höhenmeter -630m Dauer 5h55 Mittel Mittel
Start Start ab Bacharach - Mainz-Bingen (Landkreis)

Die Stahlbergschleife, eine 14 Kilometer lange Rundwanderung am rechtsrheinischen Rheinburgenweg, führt uns von Bacharach in ein schluchtartiges Seitental des Hunsrücks hinein und schließlich zur Burgruine Stahlberg hinauf. Sehr abwechslungsreich läuft die Route dabei auf schmalen Pfaden und breiten Forst- und Weinbergwegen schöne Aussichtspunkte an.

Wandern 2-Bäche-Pfad bei Hasborn ( Download : )
Wanderer
Länge 14.32km Positive Höhenmeter +323m Negative Höhenmeter -326m Dauer 5h00 Mittel Mittel
Start Start ab Hasborn - Bernkastel-Wittlich (Landkreis)

Zwei benachbarte Bachtäler mit unzähligen sprudelnden Nebengewässern werden auf dem knapp 15 Kilometer langen 2-Bäche-Pfad, einem Partnerweg des Eifelsteigs, erkundet. Die Route zeigt sich dabei sehr abwechslungsreich. Im stetigen Wechsel werden breite Wald-, Wiesen- und Uferwege begangen. Das Streckenprofil weist aber auch schmale, mit Felsen gesäumte Waldpfade in steilen Hanglagen auf.