Wanderung suchen : Gare de Les Marecottes (Suisse)

weitere Kriterien

Wanderungen Gare de Les Marecottes (Suisse)

Wanderer
Länge 9,78 km Positive Höhenmeter +575 m Negative Höhenmeter -1 458 m Dauer 4h25 Mittel Mittel
Start Start ab Evionnaz - Valais

Diese letzte Etappe führt Sie zurück zum Bahnhof von Les Marécottes, der ganz in der Nähe des Starts in Salvan liegt. Das Kar von Salanfe befindet sich an der Kreuzung zahlreicher Wanderwege. Über den wenig frequentierten Col de la Golette beenden Sie die Tour. Der Durchgang ist relativ eng und beim Abstieg gibt es am Anfang Ketten. Auf dem Pass genießen Sie ein letztes Mal den Ausblick auf die Dents du Midi und den See von Salanfe. Im Osten haben Sie einen Panoramablick auf die Walliser Alpen.

Wanderungen in der Nähe von Gare de Les Marecottes (Suisse)
Wanderer
Länge 8,39 km Positive Höhenmeter +1 034 m Negative Höhenmeter -34 m Dauer 5h20 Schwer Schwer
Start Start ab Salvan - Valais

Von Granges aus bis Van d'en Bas steigen Sie die Gorges du Dailley auf abenteuerlichen Konstruktionen, Stegen, Stollen und schwindelerregenden Treppen hoch. Die Salanfe stürzt über mehrere Plateaus die steilen Schluchten hinab. Der Anblick ist atemberaubend. Sie können zahlreiche Ausblicke auf die Alpengipfel genießen.
Außerdem werden Sie durch das schöne Tal Vallon de Van wandern. Wenn Sie abends in Salanfe sind, können Sie bereits die Dents du Midi bestaunen, die sich hinter dem Lac abzeichnen.

Wanderer
Länge 9,58 km Positive Höhenmeter +317 m Negative Höhenmeter -1 123 m Dauer 3h40 Mittel Mittel
Start Start ab Evionnaz - Valais

Bei dieser Etappe auf der Tour der Dents du Midi zum Col du Jorat können Sie im Süden einen Ausblick auf die Grenzgipfel zu Italien genießen. Sicherlich werden Sie das Matterhorn erkennen. Außerdem haben Sie einen tollen Blick auf den See Lac de Salanfe mit dem Dôme de la Sallière als Hintergrund. Auf der Nordseite liegt das Rhonetal. In dem kleinen Ort Mex, auf einem Plateau gelegen, bieten Ihnen einige Aussichtspunkte einen Blick auf die Orte im Tal bis hin zum Genfer See.

Wanderer
Länge 14,75 km Positive Höhenmeter +1 354 m Negative Höhenmeter -1 335 m Dauer 8h05 Schwer Schwer
Start Start ab Evionnaz - Valais

Während dieses zweiten Abschnitts werden Sie nach dem Col d'Emaney begeistert von der ruhigen Alm Alpage d'Emaney sein. Beim Aufstieg auf den Col de Fenestral wird Sie die Schönheit des Sees Lac de Blantsin überraschen. Der Col de Fenestral bietet Ihnen einen grandiosen Panoramablick auf die Ostseite des Mont Blanc-Massivs.

Wanderer
Länge 14,30 km Positive Höhenmeter +987 m Negative Höhenmeter -1 145 m Dauer 6h55 Mittel Mittel
Start Start ab Trient - Valais

7. Etappe der TMB: vom Col de la Forclaz nach Montroc

Wanderer
Länge 14,16 km Positive Höhenmeter +832 m Negative Höhenmeter -1 435 m Dauer 6h25 Mittel Mittel
Start Start ab Finhaut - Valais

Auf den Höhen des Sees von Emosson hat man einen Panoramablick auf das Mont Blanc-Massiv, ein wildes Tal und wandelt auf den Spuren von Dinosauriern.

Wanderer
Länge 13,27 km Positive Höhenmeter +1 235 m Negative Höhenmeter -1 259 m Dauer 7h20 Schwer Schwer
Start Start ab Finhaut - Valais

Für diesen ersten Abschnitt gehen Sie nach dem Weg am See von Emosson entlang, gegenüber dem Massiv des Mont Ruan gelegen, über die Pässe Col de Barberine und d'Emaney zum Lac de Salanfe. Der Kontrast zwischen dem Ruan-Massiv und dem Massiv der Dents du Midi wird Ihnen gefallen.

Wandern Mex - Chindonne ( Download : )
Wanderer
Länge 12,79 km Positive Höhenmeter +1 091 m Negative Höhenmeter -624 m Dauer 6h45 Schwer Schwer
Start Start ab Mex - Valais

Im Verlaufe dieser schönen Etappe auf der Tour des Dents du Midi gehen Sie über Weiden und durch Wälder um nach Chindonne zu gelangen. Da die Wanderung relativ kurz ist, können Sie noch den Dent de Valerette, einen hübschen Aussichtspunkt, erklimmen. Von dort aus genießen Sie einen Panoramablick auf die Dents du Midi und das Rhonetal.

Wanderer
Länge 13,76 km Positive Höhenmeter +684 m Negative Höhenmeter -587 m Dauer 5h55 Schwer Schwer
Start Start ab Vollèges - Valais

Auf dieser ersten Etappe werden Sie einen Teil der alten Wasserleite von Saxon entdecken (die längste Wasserleite mit 26 km von der Wasserentnahme in Siviez bis zu La Boveresse). Die Wasserleite beginnt an Punkt (6). Sie war um 1850 erbaut worden, das Rohrnetz besteht nicht mehr. Sie müssen bis zur Ankunft in La Tzoumaz warten, bis Sie endlich Wasser am Wegesrand fließen sehen können. Die Wasserleite wird streckenweise restauriert.

Wanderer
Länge 100,02 km Positive Höhenmeter +3 736 m Negative Höhenmeter -3 541 m Dauer Dauer unbekannt Schwer Schwer
Start Start ab Vollèges - Valais

Das Wort "bisse" (Wasserleite) wird im Wallis verwendet: Es handelt sich um einen Bewässerungskanal, der das Bergwasser zu den Anbauflächen leitet. Diese Wasserleiten können im Boden verlegt sein, in den Felsen gegraben oder an den Felswänden hängen. Manche Wasserleiten sind über 500 Jahre alt und die Leitungen sind zerstört oder existieren nach Erdrutschen gar nicht mehr. Es gibt also nicht überall Wasser, trotz der Restaurierungsbemühungen dieses wertvollen Kulturguts.
Sechs Tage lang werden Sie diese geschichtsträchtigen Wege entdecken.

Wanderer
Länge 16,21 km Positive Höhenmeter +1 180 m Negative Höhenmeter -2 224 m Dauer 8h00 Sehr schwer Sehr schwer
Start Start ab Evionnaz - Valais

Ab der Hütte Cabane de Susanfe erfolgt der Aufstieg auf einen einmaligen Aussichtspunkt im Hochgebirge!

Für mehr Wandertouren, benutze bitte unsere Suchmaschine .