Die Quelle des Rheins

Wollen Sie die Quelle des Rheins entdecken, dann sind Sie bei dieser Wanderung genau richtig mit dem Aufstieg zum Pazolastock (2739 m), der Badushütte (2502 m) und dem See Toma, die offizielle Quelle des Flusses, Lai da Tuma oder Tomasee genannt.
Lesen Sie auf jeden Fall das Kapitel mit den Praktischen Infos.

Technisches Datenblatt
Nr.19557348
Eine Wanderung Tujetsch erstellt am 22.02.2022 von Andrea Wurth. MAJ : 30.05.2022
Dauer Durchschnittliche Dauer: 5h10[?]
Länge Länge: 10.13km
Positive Höhenmeter Positive Höhenmeter: 796m
Negative Höhenmeter Negative Höhenmeter: 804m
Höchster Punkt Höchster Punkt: 2727m
Niedrigster Punkt Niedrigster Punkt: 1982m
Schwierig (T3) Schwierigkeitsgrad: Schwierig (T3)
Zurück zum Start Zurück zum Start: Ja
Zu Fuβ Zu Fuβ
: Alps
Gemeinde Gemeinde : Tujetsch
Start Start : N 46.658782° / E 8.671136°
Herunterladen: -

Beschreibung der Wandertour

Parkplatz am Col de l'Oberalp (auf Rätoromanisch Alpsu oder Cuolm d'Ursera, auf Deutsch Oberalppass) auf 2.044 m Höhe. Der Pass verbindet das untere Rheintal mit Andermatt.

(D/A) Die Wanderung beginnt am "Leuchtturm" (an der Rheinmündung abmontiert und zum Pass hochgefahren; siehe die Fotos am Rand des kleinen Häuschens, das als Touristeninformation dient).
Nehmen Sie den Weg, der rechts weggeht und folgen Sie der Markierung weiß/rot/weiß (Schweizerischer Bergwanderweg). Folgen Sie dem Weg, der bis zur Pazolalücke führt (2578 m).

(1) Gehen Sie nach links auf den engen Weg, der zur Badushütte und dem Lai da Tuma führt. In Richtung Gipfel lassen Sie den Weg links liegen, der weiterführt und gehen nach unten auf das kleine Grasplateau, dann steigen Sie zum Pazolastock nach oben (2739 m).

(2) Der ideale Ort für eine Rast. Von hier aus können Sie einen Rundumblick über die Gotthard-Region genießen. Gehen Sie zurück auf den Weg, den Sie vorher verlassen haben. Steigen Sie weiter ab nach Süden und in Richtung Kamm dann wieder etwas an.
Achtung, einige steinige und windige Passagen sind etwas ausgesetzt, nehmen Sie ruhig die Hände an den Felsen.

(3) Sie sehen auf den See ganz unten und biegen links ab, gehen über einen steilen, kiesigen Weg unter den Felsen von Fil Tuma nach unten.

(4) Sie kommen an der Schutzhütte des Schweizer Alpen-Clubs, der Badushütte (2502 m) an. Am Hinweisschild gehen Sie in gerader Richtung zum Lai da Tuma (25 Min.). Am See angekommen, können ganz Mutige die Füße ins Wasser halten (Frischekick garantiert). Folgen Sie dem Weg am linken Seeufer entlang.

(5) Hinweisschild "Rheinquelle 1320 km bis zur Mündung". Gehen Sie weiter bis zum Ende des Sees und steigen Sie links nach oben.

(6) Am Hinweisschild "Lai de Tuma 2343 m" folgen Sie dem Oberalppass und steigen über den felsigen Weg nach Norden ab. Nach einigen Haarnadelkurven gelangen Sie an eine Abzweigung.

(7) Gehen Sie links in Richtung Oberalppass, immer noch nach Norden. Wenn Sie in die Nähe der Straße kommen, trifft der Weg auf den Vorderrhein.

(8) Überqueren Sie die kleine Brücke und gehen Sie nach links auf dem Weg entlang der Straße und dann zurück zum Ausgangspunkt (D/A).

Waypoints:
D/A : km 0 - alt. 2045m
1 : km 2.25 - alt. 2567m - Pazolalücke
2 : km 2.96 - alt. 2713m - Gipfel Pazolastock
3 : km 3.75 - alt. 2719m - Abzweigung, links gehen
4 : km 4.88 - alt. 2504m - Badushütte
5 : km 5.92 - alt. 2370m - Platte der Rheinquelle - Rhin (fleuve)
6 : km 6.11 - alt. 2367m - Abzweigung, geradeaus weitergehen
7 : km 7.89 - alt. 2057m - Abzweigung, links abbiegen
8 : km 9.4 - alt. 1988m - Kleine Brücke
D/A : km 10.13 - alt. 2045m

Nützliche Informationen

Diese Rundwanderung ist etwas für erfahrene Wanderer, da einige Passagen ausgesetzt sind.
Auf der Badushütte kann man essen und trinken (nehmen Sie Schweizer Franken mit, keine Kreditkartezahlung).
Planen Sie mehr Zeit als angegeben ein, denn die durchschnittliche Zeitangabe gilt für unter 2 km/h. Auf dem Pass gibt es mehrere Restaurants.

Bitte sei bei einer Wanderung immer vorsichtig und vorausschauend. Visorando und der Autor dieser Wanderung können im Falle von Unfällen, die auf der Tour passieren, nicht verantwortlich gemacht werden.

Während der Wanderung oder in der Nähe

Ganz Mutige können die Füße in den See halten (das Wasser ist sehr kalt)

Andere Wandertouren in dem Gebiet

Wanderer
Länge 11.64km Positive Höhenmeter +956m Negative Höhenmeter -955m Dauer Dauer unbekannt Schwierig (T3) Schwierig (T3)
Start Start ab Göschenen - Canton of Uri

Wenn Sie im Hochgebirge wandern möchten und einen schönen Gletschersee in der Schweiz entdecken wollen, dann ist diese Tour genau das Richtige: eine Runde um den Göscheneralpsee (See mit Stauwehr) und eine Übernachtung in der "Dammahütte", einer kleinen, gemütlichen Hütte mit 20 Schlafplätzen auf 2.440 m Höhe.

Wanderer
Länge 5.23km Positive Höhenmeter +785m Negative Höhenmeter -136m Dauer 3h45 Schwierig (T3) Schwierig (T3)
Start Start ab Göschenen - Canton of Uri

Die letzte Etappe dieser 2-Tagestour bietet den Aufstieg bis zur Dammahütte auf einem Weg am Südufer des Sees.

Wanderer
Länge 6.4km Positive Höhenmeter +171m Negative Höhenmeter -817m Dauer 2h20 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Göschenen - Canton of Uri

Die zweite Etappe dieser Strecke bietet ab der Dammahütte einen "Panoramaweg" in einem Kar, dann eine Wanderung oberhalb des Nordufers des Sees.

Für mehr Wandertouren, benutze unsere Suchmaschine.

Die Beschreibungen und GPX-Daten bleiben Eigentum des Autors. Bitte nichts ohne seine/ ihre Genehmigung kopieren.