Von Altenberg zur Dhünntalsperre

Diese Tour führt von den Fischteichen des ehemaligen Klosters Altenberg über Scheuren und Neschen zur Dhünntalsperre. Von dort über die sogenannte Wasserroute zurück, am Altenberger Dom vorbei, wieder zum Startpunkt zurück.

Technisches Datenblatt
Nr.27632646
Eine Wanderung Odenthal erstellt am 10.10.2022 von der Uwä. MAJ : 04.11.2022
Dauer Durchschnittliche Dauer: 5h00[?]
Länge Länge: 15.79km
Positive Höhenmeter Positive Höhenmeter: 184m
Negative Höhenmeter Negative Höhenmeter: 193m
Höchster Punkt Höchster Punkt: 235m
Niedrigster Punkt Niedrigster Punkt: 98m
Mittel Schwierigkeitsgrad: Mittel
Zurück zum Start Zurück zum Start: Ja
Wandern Wandern
Gemeinde Gemeinde : Odenthal
Start Start : N 51.05396° / E 7.1374°
Herunterladen: -
Altenberger Dom

Beschreibung der Wandertour

Startpunkt dieser Tour ist der Parkplatz an der Neschener Straße, bei den Teichen.

(S/Z) Vom Ende des Parkplatzes geht es in südliche Richtung los, zunächst auf der Denkmalroute zwischen den Teichen hindurch. An der nächsten Abzweigung halten wir uns links und folgen nun auch dem A10. Wir folgen dem Wegverlauf bis zu dritten Möglichkeit nach links.

(1) Dort biegen wir an der Abzweigung am Mühlenteich links ab und gehen auf der Denkmalroute und dem A7 weiter. Diesen beiden Wegen folgen wir nun bis Scheuren.

(2) In Scheuren angekommen, gehen wir bei der Scheurener Straße nach rechts und gleich wieder nach links auf den Klasmühle Rundweg A5. Bei der nächsten Möglichkeit geht es nach links und danach gleich wieder nach rechts, hinaus aus dem Ort. Nach einer Weile stoßen wir auf die Straße Busch.

(3) Hier folgen wir der Höhenroute nach links.

(4) Wir erreichen den Ort Busch, durchqueren den Ort geradeaus auf der Höhenroute und dem A4. Wir gehen weiter bis zur nächsten Querstraße und biegen dort links ab. Wir erreichen einen Parkplatz.

(5) In Neschen geht es gleich an der Kreuzung am Parkplatz nach rechts, bis zur nächsten Kreuzung, wo wir links nach Neschen hinein abbiegen. Am Eichholzer Weg geht es nach rechts und dann auf der Höhenroute und dem A2 wieder hinaus aus dem Ort.

(6) Wir gelangen zu einem Bauernhof und folgen hier dem A2 nach links und gehen ihn bis zum Querweg Wasserroute.

(7) Der Wasserroute folgen wir nach rechts bis zur Dhünntalsperre. Hier überqueren wir nun den Staudamm und folgen auf der anderen Seite der Wasserroute nach links.

(8) Wir stoßen auf die Straße Lindscheid, biegen links ab und folgen weiter der Wasserroute. Nach etwas mehr als 700 Metern verlassen wir die Straße und folgen weiter der Wasserroute. Nach einer Linkskurve gehen wir an der Dhünn entlang.

(9) Wir folgen dem Verlauf der Wasserroute bis zur Straße In der Aue. Hier biegen wir links ab und überqueren die Dhünn. Dann folgen wir weiter der Wasserroute und dem E3.

(10) An einer Abzweigung treffen wir auf den A8, folgen ihm nach rechts und überqueren wieder die Dhünn. Nun Folgen wir dem A8 und der Wasserroute bis über die Altenberger-Dom-Straße.

(11) Auf der anderen Seite der Altenberger-Dom-Straße gehen wir nach rechts und folgen der Wegmarkierung bei der Abzweigung nach links.

(12) Nun überqueren wir den Eifgenbach, gehen danach links weiter auf dem A8 und der Wasserroute und folgen dem Wegverlauf und dem Eifgenbach bis an die Dhünn, der wir weiter folgen. An der Abzweigung nach links gehen wir weiter geradeaus auf der Wasser- und der Hexenroute.

(13) Wir erreichen den Märchenwald und gehen weiter geradeaus, nun auch auf dem A3.

(14) Dem Wegverlauf folgen wir bis zur Brücke zum Altenberger Dom.An der Brücke gehen wir nach links und überqueren die Brücke auf der Denkmalroute. Vor dem Dom geht unser Weg nach links und gleich wieder nach rechts, um den Dom herum. Wir halten uns nun links auf der Denkmal-, Mühlen-, und Höhenroute bis zur Landstraße. Wir überqueren die Straße und gehen weiter geradeaus zum Startpunkt zurück (S/Z).

Waypoints:
D/A : km 0 - alt. 124m - Parkplatz Neschener Straße
1 : km 1.54 - alt. 155m - Mühlenteich
2 : km 3.14 - alt. 224m - Scheuren
3 : km 3.84 - alt. 180m - Höhenroute
4 : km 4.11 - alt. 182m - Busch
5 : km 5.27 - alt. 234m - Neschen
6 : km 6.06 - alt. 232m - Bauernhof
7 : km 7.06 - alt. 202m - Wasserroute
8 : km 8.42 - alt. 198m - Lindscheid
9 : km 10.54 - alt. 128m - In der Aue
10 : km 12.48 - alt. 110m - A8
11 : km 13.15 - alt. 102m - Altenberger-Dom-Straße
12 : km 13.5 - alt. 123m - Eifgenbach
13 : km 14.6 - alt. 117m - Märchenwald Altenberg - Märchenwald Altenberg
14 : km 15.09 - alt. 111m - Brücke zum Altenberger Dom - Altenberger Dom
D/A : km 15.79 - alt. 124m - Parkplatz Neschener Straße

Nützliche Informationen


Bitte sei bei einer Wanderung immer vorsichtig und vorausschauend. Visorando und der Autor dieser Wanderung können im Falle von Unfällen, die auf der Tour passieren, nicht verantwortlich gemacht werden.

Während der Wanderung oder in der Nähe


Andere Wandertouren in dem Gebiet

Wanderer
Um die Dhünntalsperre
Länge 22.1km Positive Höhenmeter +427m Negative Höhenmeter -433m Dauer 7h30 Mittel Mittel
Start Start ab Odenthal - Rheinisch-Bergischer Kreis (Landkreis)

Diese Tour führt um die Dhünntalsperre, der zweitgrößten Trinkwassertalsperre Deutschlands, im Bergischen Land.
Das Bergische Land hat seinen Namen nicht von seiner Landschaftsform, wie man es vielleicht vermuten könnte, sondern von seinen früheren Landesherren, den Herzögen von Berg.

Wanderer
Bechen im Bergischen Land
Länge 14.05km Positive Höhenmeter +289m Negative Höhenmeter -290m Dauer 4h50 Mittel Mittel
Start Start ab Kürten - Rheinisch-Bergischer Kreis (Landkreis)

Die Tour führt zum Teil über die Mühlenroute der Gemeinde Odenthal. Es geht von Bechen aus am Weyerbach entlang nach Dürrscheid, dann über Trienenhaus an der Liesenberger Mühle vorbei und über Kochsfeld wieder zurück nach Bechen.

Wanderer
Eifgenbachtal bei Rausmühle
Länge 11.75km Positive Höhenmeter +167m Negative Höhenmeter -161m Dauer 3h50 Einfach Einfach
Start Start ab Wermelskirchen - Rheinisch-Bergischer Kreis (Landkreis)

Ein ausgedehnter Spaziergang, zum großen Teil entlang des Eifgenbaches, durch das schöne Eigenbachtal, ausgehend vom Lokal Rausmühle.

Wanderer
Bergischer Panoramasteig 2. Etappe
Länge 19.24km Positive Höhenmeter +432m Negative Höhenmeter -491m Dauer 6h45 Mittel Mittel
Start Start ab Kürten - Rheinisch-Bergischer Kreis (Landkreis)

Von Biesfeld um den Wiesenberg, über Hommerich nach Oberheiligenhoven beim LVR-Freilichtmuseum Lindlar.

Wanderer
Länge 22.03km Positive Höhenmeter +341m Negative Höhenmeter -337m Dauer 7h15 Mittel Mittel
Start Start ab Wermelskirchen - Rheinisch-Bergischer Kreis (Landkreis)

Die Tour im Bergischen Land beginnt am Eifgenstadion in Wermelskirchen, geht durch das schöne Eifgenbachtal über die Vorsperre der kleinen Dhünn bis an die Vorsperre Große Dhünn und wieder zurück über Großrostringhausen, Oberpilghausen, vorbei an Dhünn zurück zum Startpunkt.

Wanderer
Wupperpfade zum Rüdenstein
Länge 20.99km Positive Höhenmeter +653m Negative Höhenmeter -657m Dauer 7h50 Mittel Mittel
Start Start ab Solingen - Solingen (Kreisfreie Stadt)

Die Tour führt vom auf dem Berg gelegenen Bahnhof Schaberg, in Solingen, hinunter zur Müngstener Brücke, mehrmals ein Stück an der Wupper entlang, abgekürzt über die Burger Höhe nach Glüder, am Rüdenstein vorbei, wieder zurück über Wüstenhof, an Burg Hohenscheid vorbei, über Hästen und Dörperhof zurück nach Schaberg.

Wanderer
Wupperpfade - Kohlfurth Südschleife
Länge 16.47km Positive Höhenmeter +540m Negative Höhenmeter -532m Dauer 6h15 Mittel Mittel
Start Start ab Wuppertal - Wuppertal (Kreisfreie Stadt)

Die Kohlfurth. Das lange Tal der Wupper von Wuppertals Westen, nach Süden bis zur Müngstener Brücke. Von der Unterkohlfurth, in etwa der Mitte, geht es bei dieser Tour südlich, bis zur Müngstener Brücke, wo wir die Wupper mit einer Schwebefähre überqueren und zurück auf Solinger Gebiet, vorbei an Schaberg, Halfeshof und Papiermühle, auf Teilen des Klingenpfades zurück nach Unterkohlfuth.

Wanderer
Wupperpfade - Kohlfurth Nordschleife
Länge 18.14km Positive Höhenmeter +491m Negative Höhenmeter -490m Dauer 6h35 Mittel Mittel
Start Start ab Wuppertal - Wuppertal (Kreisfreie Stadt)

Die Kohlfurth. Das lange Tal der Wupper von Wuppertals Westen, nach Süden bis zur Müngstener Brücke. Von der Unterkohlfurth, in etwa der Mitte, geht es bei dieser Tour nördlich, fast bis zum Westen Wuppertals, wo die Wupper das Stadtgebiet verlässt, durch den Staatsforst Burgholz und wieder zurück auf der anderen Wupperseite durch den Klosterbusch und entlang des Wupperufers.

Für mehr Wandertouren, benutze unsere Suchmaschine.

Die Beschreibungen und GPX-Daten bleiben Eigentum des Autors. Bitte nichts ohne seine/ ihre Genehmigung kopieren.