Naturschutzgebiete Reißinsel und Silberpappel

Diese wunderschöne Wanderung beginnt und endet am Mannheimer Schloss, direkt im Zentrum der Stadt und erlaubt uns, nahezu den ganzen Tag im Grünen zu wandern. An schönen Tagen besteht die Möglichkeit direkt am Rheinufer eine Pause einzulegen und die Füße im Wasser zu kühlen. Während der Waldpark sortiert und aufgeräumt ist, erwartet uns auf der Reißinsel ein Bannwald, der sich selbst überlassen wird. Bitte beachtet die Schließzeiten der Reißinsel aufgrund der Brutzeit.

Technisches Datenblatt
Nr.27115830
Eine Wanderung Mannheim erstellt am 23.09.2022 von walk2balance. MAJ : 26.09.2022
Dauer Durchschnittliche Dauer: 4h55[?]
Länge Länge: 17.02km
Positive Höhenmeter Positive Höhenmeter: 31m
Negative Höhenmeter Negative Höhenmeter: 31m
Höchster Punkt Höchster Punkt: 103m
Niedrigster Punkt Niedrigster Punkt: 89m
Einfach Schwierigkeitsgrad: Einfach
Zurück zum Start Zurück zum Start: Ja
Wandern Wandern
Gemeinde Gemeinde : Mannheim
Start Start : N 49.484133° / E 8.462921°
… wetter des tages : Laden…
Herunterladen: Vollständige PDF-Datei -
Auf der Reissinsel Idylle im Waldpark

Beschreibung der Wandertour

Direkt im großen Ehrenhof Ecke Bismarck-/Kurpfalzstraße startet unsere Tour. Fußläufig vom Hauptbahnhof Mannheim in ca. 8 Gehminuten zu erreichen oder mit dem RNV Bus Linie 60 bzw. Straßenbahn Linie 1, 5, 5A oder 15, Haltestelle Schloss. Parkmöglichkeiten gibt es im Parkhaus am Hauptbahnhof (kostenpflichtig). Alternativ besteht die Möglichkeit die Jugendherberge als Ausgangspunkt zu nehmen. Hier gibt es an der Rheinpromenade kostenfreie Parkplätze mit unbegrenzter Parkdauer (aufpassen, manche Parkplätze sind auf 3 h begrenzt).

(S/Z) Wir halten uns im Schlosshof rechts und gehen vor dem rechten Gebäudeflügel parallel zur Bismarckstraße entlang und biegen links in den Durchgang ab, der uns auf die Mensawiese der Universität führt. Diese queren wir auf dem Weg, halten uns zunächst eher links, dann wenden wir uns nach rechts weg vom Schloss, verlassen die Wiese und finden uns in einem Gewirr von Straßen und Wegen wieder.

(1) Wir folgen der Beschilderung für Fußgänger in Richtung Lindenhof, gehen links die Treppen hinab und unterqueren in einer langen Unterführung Straßen und Gleise. Kurz nach der Unterführung vor dem ersten Gebäude wenden wir uns nach rechts in Richtung Rhein und danach links um flußaufwärts zu wandern. Rechts von uns der Rhein, links von uns die Gebäude der Wassersportvereine sowie mehrere Restaurants. Nach den Rheinterrassen halten wir uns rechts in Richtung Rhein und wandern nahe am Wasser parallel zur Rheinpromenade. Hier kann auch jeder andere Weg genommen werden, Hauptsache die Richtung stimmt (flussaufwärts). Der ehemalige Schlosspark verjüngt sich und links von uns befindet sich jetzt direkt die Fahrstraße.

(2) Wir kommen zur Stephanie Büste und halten uns rechts und folgen dem Fußweg nahe des Rheins und erreichen den Waldpark. Wir bleiben auf dem Weg nahe des Wassers und wandern geradeaus weiter.

(3) Wir erreichen eine Aussichtsplattform, die uns einen schönen Blick auf den Rhein, die gegenüberliegende Uferseite (Parkinsel Ludwigshafen) und unser erstes Ziel, die Reißinsel, ermöglicht.

(4) Vor der Infotafel halten wir uns rechts und biegen - sofern die Witterung und Bodenbeschaffenheit es zulassen - ganz rechts auf den schmalen Pfad ab und folgen diesem nach links entang des Bellenkrappen, bis wir wieder auf dem befestigten Strandbadweg sind. Rechts von uns der Bellenkrappen und die Kuckucksinsel.

(5) Unauffällig und leicht übersehbar ist die Abzweigung nach rechts auf die Reißinsel, der Carlo-Reiß-Weg. Hier befinden sich Fahrradständer, eine Infotafel und ein abschließbares Tor. Die Reißinsel hat während der Brutzeit (s.u.) geschlossen. Hier beginnt der ca. 4 km lange Rundweg über die Insel, auf dem wir gegen den Uhrzeigersinn wandern. An der ersten Kreuzung - hier gibt es eine Rastmöglichkeit - halten wir uns also rechts und wandern durch die Obstbaumallee auf dem Anna-Reiß-Weg. Wir folgem dem Weg bis an die nördlichste Spitze der Insel.

(6) Wir queren eine Brücke und können von hier zurück aufs Festland schauen und entdecken die Aussichtsplattform, von der aus wir vorher auf die Insel geschaut haben. Der Weg führt uns am Rhein entlang zurück zur Streuobstwiese. Wer möchte, geht direkt am Wasser entlang oder macht eine entspannte Pause am Kiesstrand (siehe (7) und (8)). Wenn der Weg aus dem Wald herausführt, biegen wir nach links in den Carl-Reiß-Weg ein, wandern vorbei an der Hochwassermarke des Rheins und erreichen wieder die Bank-Tisch-Gruppe, an der wir rechts abbiegen, um wieder an der Infotafel zur Reißinsel zu landen (5). Wir setzen unseren ursprünglichen Weg fort und folgen dem Strandbadweg nach rechts. Wer möchte kann auch hier wieder nach kurzer Zeit auf den schmalen Pfad rechts des Wegs abbiegen, der ebenfalls an der Schranke (s.u.) endet.

(9) An der Wegspinne folgen wir der Beschilderung Strandbad nach rechts (3. Weg von links), passieren eine Schranke, erreichen den Franzosenweg und halten uns zunächst rechts, wenden uns auf Höhe der Bushaltestelle nach links, um die gegenüberliegende Ecke des Parkplatzes zu erreichen. Hier nehmen wir den schmalen Fußweg in Richtung Wasser und erreichen das Rheinufer.

(10) Wir erreichen ein Strandbad und gehen nach links, zunächst auf dem Weg und biegen dann über die Wiese diagonal links ab in den Wald. In der hinteren Ecke ermöglicht uns ein schmaler Pfad den Durchgang. Im September 2022 lagen hier einige Bäume quer über die man steigen musste. Das war zuvor nicht der Fall. Der Pfad mündet auf einen breiten Rad- und Gehweg (Silberpappelschneise), dem wir nach rechts folgen. Bald hat der Fahrradweg eine eigene Spur, wir bleiben auf dem Wanderweg, dem wir weiterhin folgen.

(11) An der nächsten Kreuzung biegen wir nach rechts ab direkt zum Strand und zur Badebucht, ein strömungsfreier Seitenarm. Hier bietet sich eine (Bade-)Pause an. Wir verlassen wieder die Badebucht und kommen auf die Silberpappelschneise, der wir weiterhin nach rechts folgen. Wir erreichen den Damm, den wir überqueren.

(12) Es geht leicht abwärts, rechts von uns der Kanusportclub mit Gaststätte. Am Ende des Gebäudes biegen wir nach links ab auf einen schmalen Fußweg. Rechts von uns die Driving Range des Golfclubs, links von uns Pferdekoppeln. Bitte aufpassen, auf diesem Weg sind auch Pferde unterwegs. Wir erreichen die Rheingoldstraße, die wir überqueren und der wir nach rechts bis zum Kreisel folgen. Im Kreisel gehen wir im Uhrzeigersinn, verlassen diesen an der zweiten Abzweigung und befinden uns weiterhin auf der Rheingoldstraße. Auf dem Gehweg gehen wir weiter, vorbei am Freibad Stollenwörthweiher.

(13) Gegenüber links (an der Rheingoldstr. 185) in den Fußweg einbiegen, der Weg führt vorbei an imposanten Häusern auf der rechten Seite und wunderschönen Gärten auf der linken Seite. Der Weg wird zum Fahrweg und wir passieren linker Hand das stadtökologische Zentrum.

(14) Kurz danach biegen wir links ab, vorbei am Restaurant Malvasia. Wir bleiben auf dem Hauptweg, halten uns an den beiden Gabelungen rechts, an der nächsten Kreuzung links vorbei am Vereinsgelände Nymphaea Mannheim. Danach biegen wir die erste Möglichkeit rechts ab und ab hier geht es immer auf dem Hauptweg weiter, linker Hand zunächst die Sportanlage des MFC Lindenhof, danach die Kleingärtenanlage.

(15) Wir erreichen den Waldpark Damm, biegen nach links und sofort rechts abwärts in den Wald, dann die erste Möglichkeit gleich wieder rechts. An der ersten Wegspinne gehen wir geradeaus weiter auf dem nicht befestigten Fußweg. Wir gehen immer geradeaus weiter, kommen dann schließlich wieder auf einen geteerten Weg, dem wir folgen, dann die Fahrstraße erreichen und sind schließlich wieder am Denkmal (2). Wir wandern ein Stück weit am Stephanienufer densselben Weg zurück, den wir bereits auf dem Hinweg gegangen sind.

(16) An der Kreuzung vorm Schlosspark nehmen wir den rechten Fußweg und gehen nahezu geradeaus in Richtung Rheinterrassen parallel zur Rheinpromenade. Vor dem Gebäude biegen wir rechts ab und wandern auf der Rheinpromenade nach links in Richtung Unterführung. Der Weg ist nun bis zum Erreichen der Mensawiese identisch mit dem Hinweg. Auf der Mensawiese biegen wir jedoch rechts ab.

(17) Wir nehmen den seitlichen Durchgang in den Ehrenhof und durchqueren diesen bis zu unserem Startpunkt (S/Z)

Waypoints:
D/A : km 0 - alt. 100m - Barockschloss Mannheim
1 : km 0.29 - alt. 101m - Wegweiser
2 : km 1.85 - alt. 89m - Stephanie Büste
3 : km 2.7 - alt. 89m - Aussichtsplattform
4 : km 3.03 - alt. 99m - Wegspinne und Infotafel "Schlauch"
5 : km 4.36 - alt. 99m - Abzweigung Reißinsel
6 : km 6.2 - alt. 92m - Brücke
7 : km 6.92 - alt. 89m - Stufen zum Kiesstrand
8 : km 8 - alt. 93m - möglicher Aufgang vom Strand
9 : km 9.53 - alt. 99m - Wegspinne und Wegweiser
10 : km 9.85 - alt. 94m - Strandbad
11 : km 10.74 - alt. 97m - Kreuzung an der Badebucht Silberpappel
12 : km 11.12 - alt. 93m - Kanusportverein Neckarau
13 : km 12.15 - alt. 95m - Rheingoldstraße 185
14 : km 12.69 - alt. 96m - Restaurant Malvasia
15 : km 13.57 - alt. 99m - Waldpark Damm
16 : km 15.66 - alt. 90m - Kreuzung
17 : km 16.88 - alt. 103m - Durchgang zum Ehrenhof
D/A : km 17.02 - alt. 100m - Barockschloss Mannheim

Nützliche Informationen


Bitte sei bei einer Wanderung immer vorsichtig und vorausschauend. Visorando und der Autor dieser Wanderung können im Falle von Unfällen, die auf der Tour passieren, nicht verantwortlich gemacht werden.

Während der Wanderung oder in der Nähe


Andere Wandertouren in dem Gebiet

Wanderer
Industrieromantik an der Neckarspitze - Friesenheimer Insel/Mannheim
Länge 16.1km Positive Höhenmeter +21m Negative Höhenmeter -20m Dauer 4h40 Einfach Einfach
Start Start ab Mannheim - Mannheim (Stadtkreis)

Eine Stadtrundwanderung die in der Mannheimer Neckarstadt beginnt und endet. Der Weg führt uns am Neckar, Rhein und Altrhein entlang, teilweise wunderschön und einsam durch den Wald. Der letzte Teil der Tour verläuft auf dem ausgeschilderten Industriekulturweg - landschaftlich keineswegs reizvoll, doch es lohnt sich, hier mehr Zeit einzuplanen, um in aller Ruhe die beschriebenen Geschichten der Industriedenkmäler lesen zu können.

Wanderer
Neckarkanal und Maulbeerinsel
Länge 19.97km Positive Höhenmeter +43m Negative Höhenmeter -41m Dauer 5h50 Einfach Einfach
Start Start ab Mannheim - Mannheim (Stadtkreis)

Lange jedoch leichte Wanderung entlang des Neckarkanals inklusive einer Runde auf der historischen Maulbeerinsel. Hier findet man in einem einzigartigen Naturschutzgebiet über 200 Jahre alte Maulbeerbäume, die einst von Stephanie von Baden gepflanzt wurden. Ein kleines Stück Urwald inmitten der Stadt.
Die Tour kann verkürzt werden, indem der Neckarkanal ein oder zwei Brücken eher als in der Beschreibung überquert wird. Eine schöne Tour für sonnige Tage im Frühling, Herbst oder Winter.

Wanderer
Entspannte (Winter-) Rundwanderung entlang der BUGA zu den Vogelstangseen
Länge 11.49km Positive Höhenmeter +7m Negative Höhenmeter -8m Dauer 3h20 Einfach Einfach
Start Start ab Mannheim - Mannheim (Stadtkreis)

Eine Stadtwanderung, die uns entlang des sich noch im Bau befindlichen BUGA 2023 Geländes bis zu den Vogelstangseen und über die Feudenheimer Au schließlich wieder zum Ausgangspunkt zurück führt. Ideal, um dem Alltagslärm für wenige Stunden zu entfliehen und etwas Ruhe und Natur zu genießen. An heißen Sommertagen nicht zu empfehlen, denn da lädt der Vogelstangsee zum Baden ein und es kann recht überfüllt sein.

Wanderer
Länge 13.02km Positive Höhenmeter +9m Negative Höhenmeter -9m Dauer 3h45 Einfach Einfach
Start Start ab Mannheim - Mannheim (Stadtkreis)

Das Naherholungsgebiet Käfertaler Wald im Norden Mannheims bietet mit seiner Größe von rund 13 km2 viele Wandermöglichkeiten.

Wanderer
Durch den Käfertaler Wald (2)
Länge 9.33km Positive Höhenmeter +20m Negative Höhenmeter -20m Dauer 2h45 Einfach Einfach
Start Start ab Mannheim - Mannheim (Stadtkreis)

Das Naherholungsgebiet Käfertaler Wald im Norden Mannheims bietet mit seiner Größe von rund 13 km2 viele Wandermöglichkeiten.

Für mehr Wandertouren, benutze unsere Suchmaschine.

Die Beschreibungen und GPX-Daten bleiben Eigentum des Autors. Bitte nichts ohne seine/ ihre Genehmigung kopieren.

Laden