Spannende Ausblicke – rund um die Schauinslandbahn

Begeben Sie sich auf die Spuren der Seilbahn-Erbauer und erleben Sie deren Pionierleistung hautnah. Diese Wanderung durch abwechslungsreiche Bergmischwälder von der Bergstation zur Talstation ist vor allem im Hochsommer angenehm schattig.

Technisches Datenblatt
Nr.27113712
Eine Wanderung Freiburg im Breisgau erstellt am 23.09.2022 von Schauinslandbahn. MAJ : 30.09.2022
Dauer Durchschnittliche Dauer: 2h00[?]
Länge Länge: 6.79km
Positive Höhenmeter Positive Höhenmeter: 18m
Negative Höhenmeter Negative Höhenmeter: 749m
Höchster Punkt Höchster Punkt: 1221m
Niedrigster Punkt Niedrigster Punkt: 467m
Schwer Schwierigkeitsgrad: Schwer
Zurück zum Start Zurück zum Start: Nein
Wandern Wandern
: Schwarzwald
Gemeinde Gemeinde : Freiburg im Breisgau
Start Start : N 47.909418° / E 7.891475°
Ankunft Ankunft: N 47.936134° / E 7.865386°
… wetter des tages : Laden…
Herunterladen: Vollständige PDF-Datei -

Beschreibung der Wandertour

Diese Wanderung beginnt auf dem Parkplatz unterhalb der Bergstation.

(S) Sie überqueren die Passstraße in Richtung des Verkehrsschildes Notschrei. Kurz vor dem Vorfahrtsschild zweigt ein schmaler Pfad nach rechts unten ab (schwarzer Pfeil). Über mehrere weite Stufen folgen Sie diesem steilen, schmalen Pfad nach unten, der nach einer Linkskurve auf einen Querweg trifft.

(1) Auf diesem Weg wandern Sie weiter nach rechts (Wegweiser Sailendobelbach gelbe Raute auf weißem Grund). Sie befinden sich jetzt auf der Rollerstrecke von der Berg- zur Talstation. Hier können jeweils um ca. 11:30, 14:30 und 17:30 Uhr Roller in einer langgezogenen Gruppe vorbeikommen. Bitte gehen Sie in diesem Fall zur Seite. Auch die Fahrer werden angewiesen, Rücksicht zu nehmen.
Lichte Wälder mit Aussicht wechseln sich mit dichtem Bewuchs ab. Dem Weg folgen Sie lange Zeit abwärts, bis Sie auf eine Kreuzung treffen. Diese überqueren Sie und wandern weiter geradeaus bis zur Schauinslandstraße (gelbe Raute auf weißem Grund).

(2) Hier geht es scharf links hinter der Leitplanke entlang entgegen der Fahrtrichtung. Passieren Sie die Straße und biegen Sie direkt auf der anderen Seite rechts in einen kleinen Pfad ein, der nach 50 m breiter wird (gelbe Raute auf weißem Grund).

(3) Weiter stetig abwärts führt der Weg bis an die Wiesen der Holzschlägermatte. Unter Ihnen sind die beiden
Windräder und die Gaststätte Holzschlägermatte zu erkennen – wie wäre es mit einer Erfrischung oder etwas
aus der leckeren regionalen Küche? Interessant ist auch ein kurzer Ausflug an den Fuß der gigantischen Windräder. Auf einer digitalen Tafel können Sie live deren momentane Leistung verfolgen. Diese zwei
Windräder müssten sich in einem durchschnittlichen Jahr nur 10 Tage drehen, damit die Schauinslandbahn ein komplettes Jahr angetrieben werden könnte!

(4) Um die Gaststätte, die Windräder und den weiteren Abstieg zu erreichen, biegen Sie am Ende des Wegs
durch die Wiesen scharf links in die Forststraße ein (Wegweiser Huetlinsruhe - gelbe Raute auf weißem Grund). Nach 100 m führt ein breiter Forstweg nach rechts abwärts (Wegweiser Holzschlägermatte). Diesem folgen Sie in gewohnter Weise bergab. Noch einmal bietet sich ein spektakulärer Blick auf die riesigen Windräder, die links am Bergrücken auftauchen.

(5) In der nächsten rechten Kehre geht der Weg für Sie in Richtung Mittelstation (Wegweiser Unter den Windrädern) weiter (den Pfad links liegen lassen). Folgen Sie dem Weg weiter bis zu einem Abzweig, an
dem ein kurzer Stichweg hochführt (gelbe Raute auf weißem Grund). Über die Holzbrücke gehend haben Sie einen beeindruckenden Blick auf die Bahn über Ihnen! Auf dem nun folgenden ebenerdigen Weg können Sie
immer wieder einen Blick auf die Bahn mit ihren historischen Stützen werfen.

(6) Der Weg trifft auf die Zufahrt zur Mittelstation. Dort biegen Sie rechts ab, bis Sie auf den Vorplatz der Mittelstation treffen. An dieser Station endet das erste Umlaufseil und die zweite Umlaufrunde beginnt mit einem neuen Stahlseil. Dazwischen wird die Seilbahnkabine über eine Schiene gezogen. Achten Sie doch bei der nächsten Fahrt darauf. Sie überqueren diesen Platz und folgen geradeaus dem Pfad, der dann über den Sattel abwärts führt (Wegweiser Ehemalige Mittelstation - gelbe Raute auf weißem Grund Richtung Talstation).
Nach 700 m bergab biegen Sie an der nächsten Wegkreuzung nach links ab (gelbe Raute auf weißem Grund in Pfeilschild), während die Rollerstrecke nach rechts führt.

(7) Der Weg stößt auf die Schauinslandstraße. Lassen Sie bitte beim Überqueren große Vorsicht walten, da die Kurve unübersichtlich ist. Auf der Gegenseite gehen Sie rechts hangabwärts weiter und biegen dann links in den Pfad ein (gelbe Raute auf weißem Grund). Der Pfad schlängelt sich immer weiter bergab. Er überquert einen Forstweg (gelbe Raute auf weißem Grund), um dann auf die Schauinslandbahn zu treffen. Der Weg führt jetzt entlang der Stützen, immer wieder abwärts durch den Wald. Er kreuzt die Schneise sechs Mal. Über ganze sieben Stützen laufen die zwei Umlaufseile. Diese wurden beim Bau an besonders steilen Stellen mithilfe von Pferden und Ochsen nach oben gezogen. Nach der letzten Querung folgen Sie der gelben Raute
nach rechts. Dieser Pfad bringt Sie auf einen Forstweg (Wegweiser Karrweg - gelbe Raute auf weißem Grund), dem Sie nach rechts folgen.

(Z) Mit Blick auf die Talstation wandern Sie um die Kurve bis kurz vor das Forsthaus, an dem ein Wegweiser nach links die letzten 400 m zur Talstation anzeigt (Wegweiser Forsthaus Bohrer - gelbe Raute auf weißem Grund). Sie gehen über eine Wiese, überqueren den Bohrerbach und erreichen daraufhin über einen kurzen ansteigenden Stichweg den Eingangsbereich der Talstation.

Waypoints:
D : km 0 - alt. 1203m - Bergstation Schauinslandbahn
1 : km 0.65 - alt. 1155m - Wegweiser Sailendobelbach
2 : km 1.3 - alt. 1029m - Schauinslandstraße
3 : km 1.77 - alt. 976m - Wiesen der Holzschlägermatte
4 : km 2.01 - alt. 947m - Holzschlägermatte
5 : km 2.66 - alt. 894m - Wegweiser Unter den Windrädern
6 : km 3.71 - alt. 823m - Wegweiser Ehemalige Mittelstation
7 : km 4.41 - alt. 761m - Schauinslandstraße
A : km 6.79 - alt. 472m - Talstation Schauinslandbahn

Nützliche Informationen


Bitte sei bei einer Wanderung immer vorsichtig und vorausschauend. Visorando und der Autor dieser Wanderung können im Falle von Unfällen, die auf der Tour passieren, nicht verantwortlich gemacht werden.

Während der Wanderung oder in der Nähe


Andere Wandertouren in dem Gebiet

Verein / Wanderverein / Wanderführer
Länge 10.13km Positive Höhenmeter +203m Negative Höhenmeter -194m Dauer 3h30 Mittel Mittel
Start Start ab Freiburg im Breisgau - Freiburg im Breisgau (Stadtkreis)

Lust auf eine sonnige Panorama-Rundwanderung auf aussichtsreichen Höhenwegen? Und das Schöne dabei – zwischendurch sorgen immer wieder Gastwirtschaften für eine erholsame Pause.

Verein / Wanderverein / Wanderführer
Länge 4.67km Positive Höhenmeter +240m Negative Höhenmeter -233m Dauer 2h00 Einfach Einfach
Start Start ab Freiburg im Breisgau - Freiburg im Breisgau (Stadtkreis)

Neugierig auf den Schauinsland von früher? Auf einen Blick in die Tiefe alter Bergstollen und hinter die Kulissen eines alten Berghofs?

Wanderer
Rundwanderung auf dem Schauinsland
Länge 4.66km Positive Höhenmeter +237m Negative Höhenmeter -234m Dauer 2h00 Einfach Einfach
Start Start ab Freiburg im Breisgau - Freiburg im Breisgau (Stadtkreis)

Schöne familiengerechte Rundwanderung auf dem Schauinsland

Verein / Wanderverein / Wanderführer
Länge 2.45km Positive Höhenmeter +80m Negative Höhenmeter -74m Dauer 0h55 Einfach Einfach
Start Start ab Freiburg im Breisgau - Freiburg im Breisgau (Stadtkreis)

Wie wäre es mit einem Spaziergang im Naturschutzgebiet durch urwüchsige Wälder und entlang der artenreichen Wiesen des Schauinslandsattels? Diese leichte Tour ist ein Einstieg, um den Schauinsland und seine Vielfalt zu entdecken, und lässt sich auch mit Kindern gut machen. Der Rundweg dauert ca. eine Stunde. Highlight ist der Schauinslandturm. Von der 31 Meter hohen Aussichtsplattform genießt man einen herrlichen Panoramablick auf Freiburg und das Rheintal bis hin zum blauen Band der Vogesen.

Wanderer
Länge 7.45km Positive Höhenmeter +304m Negative Höhenmeter -304m Dauer 3h00 Mittel Mittel
Start Start ab Feldberg (Schwarzwald) - Breisgau-Hochschwarzwald (Landkreis)

Aufstieg zum Feldberg mit Rundumblick über den Schwarzwald und die Alpen

Wanderer
Länge 6.47km Positive Höhenmeter +348m Negative Höhenmeter -350m Dauer 2h50 Mittel Mittel
Start Start ab Aitern - Lörrach (Landkreis)

Kleine Wanderung, um die Aussicht vom zweithöchsten Gipfel des Schwarzwalds aus zu genießen.

Wanderer
Länge 15.99km Positive Höhenmeter +490m Negative Höhenmeter -488m Dauer 6h00 Mittel Mittel
Start Start ab Hinterzarten - Breisgau-Hochschwarzwald (Landkreis)

Eine sehr schöne, abwechslungsreiche Wanderung ohne besondere Schwierigkeiten, bei der man das Dach des Schwarzwalds besteigt.
Die Panoramen sowie die herrlichen Seen und in der Ferne bei schönem Wetter die Alpen folgen Ihnen auf dem gesamten Weg.

Tourismusorganisation
Der Belchengipfel (Themenpfad)
Länge 1.27km Positive Höhenmeter +52m Negative Höhenmeter -52m Dauer 0h30 Einfach Einfach
Start Start ab Kleines Wiesental - Lörrach (Landkreis)

Der Rundweg um den Belchengipfel ist einer von insgesamt neun Themenpfaden und gleichzeitig der kürzeste von allen. Der 1.414 Meter hohe Belchen ist berühmt für seine einmalige Rundsicht. Aber sein Gipfel hat noch mehr zu bieten - viele seltene Tiere und Pflanzen am Wegesrand künden von den Alpen. Der Blick in die Tiefe zur Rheinebene und ins Wiesental erzählen von gewaltigen Naturereignissen.

Für mehr Wandertouren, benutze unsere Suchmaschine.

Die Beschreibungen und GPX-Daten bleiben Eigentum des Autors. Bitte nichts ohne seine/ ihre Genehmigung kopieren.

Laden