Buntsandsteinroute bei Nideggen

Die Tour geht vom Gut Kallerbend in Zekall-Nideggen über die Rur (ohne h) hinauf zur Buntsandsteinroute, dann parallel dazu durch die Einsiedlerklamm, an einigen Aussichtspunkten ins Rurtal vorbei, am Rande von Nideggen entlang, über die Hirtzley, hinein nach Nideggen, zur Burg hinauf, dann über die Buntsandsteinroute zum Ort Abenden, dem Südpunkt der Tour und wieder zurück, unweit der Rur entlang, vorbei an Nideggen-Brück, zum Startpunkt.

Technisches Datenblatt
Nr.26168520
Eine Wanderung Nideggen erstellt am 29.08.2022 von der Uwä. MAJ : 14.09.2022
Dauer Durchschnittliche Dauer: 7h05[?]
Länge Länge: 19.21km
Positive Höhenmeter Positive Höhenmeter: 548m
Negative Höhenmeter Negative Höhenmeter: 541m
Höchster Punkt Höchster Punkt: 349m
Niedrigster Punkt Niedrigster Punkt: 171m
Mittel (T2) Schwierigkeitsgrad: Mittel (T2)
Zurück zum Start Zurück zum Start: Ja
Zu Fuβ Zu Fuβ
Gemeinde Gemeinde : Nideggen
Start Start : N 50.696484° / E 6.457577°
Herunterladen: -
Burg Nideggen

Beschreibung der Wandertour

Start- und Zielpunkt dieser Tour ist der große Parkplatz bei Gut Kallerbend in Zekall-Nideggen.

(S/Z) Wir starten in östliche Richtung, an Gut Kallerbend vorbei, auf dem Rundweg Sonne, gehen über die Rur. Hinter der Rurbrücke halten wir uns bei der Gabelung rechts. Im weiteren Wegverlauf überqueren wir bald ein zweites mal die Rur. An der Bahnlinie biegt der Weg nach links ab und führt uns wenige Meter weiter an einen Bahnübergang.

(1) Wir queren die Bahnlinie und gehen danach links noch ein kleines Stück an der Bahnlinie entlang und wählen die nächste Möglichkeit nach rechts auf einen Feldweg. Bei den nächsten drei Abzweigungen gehen wir geradeaus und stoßen nach einem Linksbogen auf einen Querweg, An dem wir uns zweimal rechts halten. Dann kommen wir an eine Kreuzung, an der wir zum ersten Mal auf die Buntsandsteinroute gelangen. Hier halten wir uns ganz rechts. Kurz nach einer Rechtskurve stoßen zwei Pfade von links auf den Weg.

(2) Von den beiden Pfaden wählen wir den rechten. Nach fast genau einem Kilometer müssen wir nach links abbiegen und gelangen an den ersten Aussichtspunkt.

(3) Nachdem wir uns noch zweimal rechts gehalten haben kommen wir zum Rastplatz Kickley.
Wenige Meter hinter dem Rastplatz an der Gabelung gehen wir rechts weiter auf der Buntsandsteinroute bergab. Nach einer Rechtsserpentine geht der Weg nach links weiter. Im weiteren Verlauf halten wir uns links. Bald geht der Pfad über in einen Schotterweg dicht an Nideggen vorbei.

(4) Wir folgen weiter der Buntsandsteinroute bis zum nächsten Rastplatz nach einem Rechtsbogen. Nah beim Rastplatz zweigt nach links ein Pfad ab, der weiter der Buntsandsteinroute folgt. Auf dem gehen wir weiter, immer geradeaus auf der Buntsandsteinroute an mehreren Aussichtspunkten ins Rurtal vorbei, bis wir nachdem wir den Nideggen Bach überquert haben auf eine Landstraße stoßen wo es gegenüber auf der Bahnhofsstraße nach Nideggen hineingeht.

(5) Wir gehen über die Bahnhofstraße in den Ort, immer geradeaus bis zum Marktplatz den ein markantes Steinkreuz ziert.

(6) Bei der Kreuzung am Ende des Marktplatzes biegen wir nach rechts in die Kirchgasse ab. Am Ende der Kirchgasse, hinter einem Parkplatz, gelangen wir zur Burg Nideggen.

(7) Die Burg Nideggen ist auf jeden Fall einen Rundgang wert. Wir verlassen die Burg wieder zur Kirchgasse und biegen kurz vor dem Parkplatz nach links ab, auf einen Weg, Hasenacker genannt. Hier halten wir uns zunächst immer links, gehen unterhalb der Burg um den Berg. Nach zwei weiteren Aussichtspunkten halten wir uns bei der nächsten Gabelung rechts und stoßen bald auf einen breiteren Weg und folgen nun wieder der Buntsandsteinroute. Nach einer Rechtskurve gehen wir geradeaus weiter. Dann nach einer Linkskurve biegen wir nach rechts ab. Dann gehen wir weiter auf der Buntsandsteinroute bis wir nach etwa 1 km automatisch auf den Wengelssiefweg kommen. Hier verlassen wir die Buntsandsteinroute, die scharf nach rechts abzweigt und gehen weiter geradeaus, bis kurz vor die Abendener Straße.

(8) Bei der Abendener Straße gehen wir nach rechts ein Stück auf dem Parallelweg zur Straße bis zur nächsten Straße, Im Kühlenbusch, der wir nach rechts folgen. Wir folgen Im Kühlenbusch bis zur nächsten Gabelung, an der wir links gehen und wieder der Buntsandsteinroute folgen. Am Ende eines Rechtsbogens zweigt unsere Route nach links auf einen Pfad ab und führt dann wieder nach links, an einem Aussichtspunkt vorbei. Wir folgen hier der Buntsandsteinroute bis zur Straße Im Hag und biegen dort nach rechts ab.

(9) Dann gehen wir nach rechts in die Palander Straße und verlassen die Buntsandsteinroute. Ein paar Meter weiter biegen wir wieder nach rechts ab, in den Berrefeldweg. Nach etwa 750 m zweigt unsere Route nach rechts ab.

(10) Wieder beim Berrefeldweg angekommen geht es nach rechts. Wir folgen der Straße bis wir wieder bei einer Einmündung auf die Buntsandsteinroute treffen und gehen weiter geradeaus. Bei der nächsten Einmündung von rechts gehen wir geradeaus, in der Nähe der Rur weiter. Wir folgen dem Straßenverlauf und gelangen automatisch auf den Schüdderfelderweg.

(11) Wir erreichen die Burgstraße, gehen ein kleines Stück nach links und dann wieder nach rechts auf dem Pfad weiter. Wir folgen dem Pfad, der bald in einen Schotterweg übergeht bis zum Gut Laach, wo wir uns links halten. Dann überqueren wir eine Bahnlinie und gelangen auf die Ortsausgangsstraße von Zerkall.

(12) In Zerkall biegen wir kurz vor der Rur nach rechts, Richtung Norden ab. Ab hier gehen wir noch ca. 700 m parallel zur Landstraße und sind dann am Ende unserer Tour (S/Z).

Waypoints:
D/A : km 0 - alt. 175m - Parkplatz bei Gut Kallerbend
1 : km 1.8 - alt. 171m - Bahnübergang
2 : km 3.03 - alt. 249m - Zwei Pfade
3 : km 4.4 - alt. 331m - Rastplatz Kickley
4 : km 5.51 - alt. 318m - Rastplatz Buntsandsteinroute
5 : km 8.03 - alt. 293m - Nideggen Bahnhofstraße
6 : km 8.56 - alt. 321m - Kirchgasse
7 : km 9.13 - alt. 313m - Burg Nideggen - Burg Nideggen
8 : km 11.66 - alt. 325m - Abender Straße
9 : km 14.12 - alt. 201m - Abenden
10 : km 15.2 - alt. 193m - Berrefeldweg
11 : km 17.21 - alt. 195m - Burgstraße
12 : km 18.48 - alt. 177m - Zerkall
D/A : km 19.21 - alt. 175m - Parkplatz bei Gut Kallerbend

Nützliche Informationen

Die Wanderung führt auf gut befestigten Wegen durch die Nordeifel. Festes, aber bequemes Schuhwerk ist hier von Vorteil. Unterwegs findet man genug Bänke und Rastplätze für die Wanderpausen und Möglichkeiten zur Einkehr.

Hier habe ich diese Wanderung mit weiteren Fotos in meinem persönlichen Blog dokumentiert.

Bitte sei bei einer Wanderung immer vorsichtig und vorausschauend. Visorando und der Autor dieser Wanderung können im Falle von Unfällen, die auf der Tour passieren, nicht verantwortlich gemacht werden.

Während der Wanderung oder in der Nähe

Auf der Buntsandsteinroute befinden sich einige Spots für Kletterer und die Tour fürhrt über die sehenswerte Burg Nideggen.
Einkehrmöglichkeiten befinden sich in Nideggen, sowie in der Burg und eine Schlusseinkehr ist ins Gut Kallerbend möglich.
Wer möchte kann vom Marktplatz in Nideggen noch ca. 75 m weiter gehen und eine kurze Rast für ein Speiseeis einlegen (5).

Andere Wandertouren in dem Gebiet

Wanderer
Länge 7.6km Positive Höhenmeter +73m Negative Höhenmeter -80m Dauer 2h25 Einfach (T1) Einfach (T1)
Start Start ab Mechernich - Euskirchen (Landkreis)

Die absoluten Wanderhighlights dieser EifelSchleife sind die Buntsandsteinformation Katzensteine und die Burg Satzvey. Es geht größtenteils über breite und teils geschotterte Waldwege, es gibt nur eine kurze Pfadpassage.

Wanderer
Rundweg bei Mechernich-Vussem in der Eifel, auf den Spuren der alten Römer
Länge 13.43km Positive Höhenmeter +307m Negative Höhenmeter -313m Dauer 4h45 Einfach (T1) Einfach (T1)
Start Start ab Mechernich - Euskirchen (Landkreis)

Mit Start an der alten Aquäduktbrücke bei Vussem, zum Teil auf dem Römerkanalweg, geht es durch die sanfte Hügellandschaft der Eifel auf Teilen der Eifelschleife rund um die Kakushöhle, zum Teil auf den Spuren der alten Römer.

Für mehr Wandertouren, benutze unsere Suchmaschine.

Die Beschreibungen und GPX-Daten bleiben Eigentum des Autors. Bitte nichts ohne seine/ ihre Genehmigung kopieren.