Rundwanderung um den Altmühlsee

Nordwestlich von Gunzenhausen liegt der Altmühlsee idyllisch im oberen Altmühltal. Der Stausee ist ideal zum Baden und entspannen. In den Sommermonaten bringt die MS Almühlsee Gäste zu den verschiedenen Seezentren. Der flache Uferweg erschließt den Altmühlsee in seiner ganzen Schönheit für Wanderer, inklusive der lagunenartig angelegten Vogelinsel, die ein wichtiges Schutzgebiet für Zugvögel darstellt und über einen Lehrpfad begehbar ist.

Technisches Datenblatt
Nr.23894472
Eine Wanderung Gunzenhausen erstellt am 12.07.2022 von mit-mama-nach.de. MAJ : 28.07.2022
Dauer Durchschnittliche Dauer: 4h15[?]
Länge Länge: 14,75 km
Positive Höhenmeter Positive Höhenmeter: 6 m
Negative Höhenmeter Negative Höhenmeter: 6 m
Höchster Punkt Höchster Punkt: 418 m
Niedrigster Punkt Niedrigster Punkt: 411 m
Einfach Schwierigkeitsgrad: Einfach
Zurück zum Start Zurück zum Start: Ja
Wandern Wandern
Gemeinde Gemeinde : Gunzenhausen
Start Start : N 49.126296° / E 10.742752°
… wetter des tages : Laden…

Beschreibung der Wandertour

(S/Z) Die Rundwanderung um den Altmühlsee beginnt auf dem Parkplatz am Seezentrum in Schlungendorf, Seestraße (gebührenpflichtig).

(1) Von hier aus geht es auf der Seestraße über die Altmühl und an der nächsten Abzweigung nach links über einen zweiten Parkplatz bis zum Seeufer. Hier halten wir uns rechts und erreichen gleich den kleinen Segelboothafen am Seezentrum Schlungenhof. Ein paar Schritte weiter liegt auf der rechten Seite das Altmühlseecafé.

(2) Hier macht der Uferweg eine Kurve nach rechts. Gegenüber auf der linken Seite befindet sich eine der Anlegestellen für die MS Altmühlsee.

(3) Wir halten uns immer auf dem Weg am Seeufer entlang nach Norden, passieren das Seerestaurant Strandblick. Nach einer leichten Linkskurve verläuft der Uferweg zwischen dem Altmühlsee auf der linken Seite und der Altmühl auf der rechten Seite.

(4) Nach etwa 2,5 km Strecke gelangen wir zum Seezentrum Muhr am See, auch hier befindet sich eine Schiffsanlegestelle. Es geht weiter auf dem Uferweg Richtung Nordwesten.

(5) Nach etwa 1,4 km führt auf der linken Seite eine Brücke über den Altmühlsee zur Vogelinsel. Wir folgen dem Lehrpfad durch das Schutzgebiet, der einmal um die Insel führt und wieder an der Brücke endet. Von hier aus geht es auf dem Uferweg nach links weiter bis zum Ende des Sees.

Auf der linken Seite führt eine Brücke über den Nesselbachzuleiter, die wir überqueren und auf der anderen Seite sofort auf den Weg nach links biegen. Der Uferweg ist jetzt als Rangau-Randweg ausgeschildert und führt links an einer leichten Anhöhe mit dem Steckelesgraben vorbei. Wir halten uns immer auf dem breiten Weg am Ufer entlang Richtung Südwesten.

(6) Nach einer weiten Rechtskurve entfernen wir uns ein wenig vom See und laufen ein Stück am Altmühlzuleiter entlang, über den nach kurzer Strecke eine Brücke führt. Wir überqueren die Brücke und biegen gleich hinter dem Zuleiter wieder nach links ab. In etwa 200 Meter Entfernung passieren wir Streudorf und werden anschließend von der Walder Altmühl auf der rechten Seite begleitet.

(7) Nach gut 3 km Strecke kommen wir am Wald-Seezentrum vorbei, an dem es ebenfalls eine Anlegestelle für die MS Altmühlsee gibt. Nach der Umrundung der Südspitze des Altmühlsees gelangen wir an eine der Staumauern, hinter der sich die Walder Altmühl mit dem Altmühlüberleiter vereinigt und als Almühl nach Südsten weiterfließt.

Dort, wo der Uferweg eine Rechtskurve macht, können wir auf der gegenüberliegenden Seite schon das Seezentrum Schlungendorf sehen. Um wieder dorthin zu kommen, müssen wir aber noch einen knappen Kilometer weiter nach rechts gehen.

(8) Nach dem schmalen Ausläufer des Sees führt uns der Uferweg in einer breiten Kurve dann wieder nach links um die Wasserfontäne herum bis zum Seezentrum Schlungenhof.

(S/Z) Kurz vor dem Seezentrum biegen wir nach rechts ab und an der Seestraße wieder rechts, um zum Parkplatz zurückzukommen.

Waypoints:
D/A : km 0 - alt. 412m - Parkplatz am Seezentrum Schlungenhof
1 : km 0.46 - alt. 415m - Altmühlseecafé
2 : km 0.59 - alt. 414m - Anlegestelle MS Altmühl
3 : km 0.73 - alt. 416m - Seerestaurant Strandblick
4 : km 3.33 - alt. 416m - Seezentrum Muhr am See
5 : km 4.69 - alt. 416m - Lehrpfad Vogelinsel
6 : km 7.89 - alt. 417m - Brücke über den Altmühlzuleiter
7 : km 11.16 - alt. 414m - Wald-Seezentrum
8 : km 13.64 - alt. 413m - Wasserfontäne
D/A : km 14.75 - alt. 412m - Parkplatz am Seezentrum Schlungenhof

Nützliche Informationen


Bitte sei bei einer Wanderung immer vorsichtig und vorausschauend. Visorando und der Autor dieser Wanderung können im Falle von Unfällen, die auf der Tour passieren, nicht verantwortlich gemacht werden.

Während der Wanderung oder in der Nähe


Andere Wandertouren in dem Gebiet

Wanderer
Vom Münster in Heidenheim über den Rechenberg
Länge 8,17 km Positive Höhenmeter +133 m Negative Höhenmeter -135 m Dauer 2h45 Mittel Mittel
Start Start ab Heidenheim - Weißenburg-Gunzenhausen (Landkreis)

Bereits im 8. Jahrhundert wurde in Heidenheim ein Doppelkloster für Männer und Frauen gegründet, dessen Münster heute noch zu den Sehenswürdigkeiten im Altmühltal gilt. Ringsum der Hahnenkamm mit seinen luftigen Heideflächen und Magerrasen. Unter ihnen der Rechenberg mit fantastischer Aussicht ins Umland. Und tief im Wald versteckt sich eines der wunderschönen Geotope Bayerns: die sieben Quellen von Heidenheim.

Wanderer
Durch den sagenhaften Ludwigswald in Weißenburg
Länge 10,05 km Positive Höhenmeter +178 m Negative Höhenmeter -177 m Dauer 3h25 Mittel Mittel
Start Start ab Weißenburg i. Bay. - Weißenburg-Gunzenhausen (Landkreis)

Bekannt für ihre römische Geschichte ist die Stadt Weißenburg am Rande zwischen dem Altmühltal und dem Fränkischen Seenland im Süden von Nürnberg. Kaum bekannt ist jedoch die atemberaubende Natur auf dem Höhenzug oberhalb der mittelfränkischen Stadt. Auf ihm der romantische Ludwigswald. Er erhielt seinen Namen von Kaiser Ludwig IV., der Weißenburg den Stadtwald 1338 schenkte.

Wanderer
Loreleiweg
Länge 7,44 km Positive Höhenmeter +43 m Negative Höhenmeter -42 m Dauer 2h15 Einfach Einfach
Start Start ab Georgensgmünd - Roth (Landkreis)

Knapp 40 km südlich der Metropole Nürnberg vereinigen sich in Georgensgmünd die Fränkische und Schwäbische Rezat zur Rednitz. Die kleine Gemeinde ist ein hervorragender Ausgangspunkt für Wanderungen im Fränkischen Seenland, genauer gesagt: im Spalter Hügelland. Einer dieser wunderschönen Wanderwege ist der Loreleiweg, auf dem man nicht nur der herrlichen Natur, sondern auch der lebendigen Geschichte der Region begegnet.

Wanderer
Druidenweg
Länge 14,92 km Positive Höhenmeter +127 m Negative Höhenmeter -126 m Dauer 4h35 Einfach Einfach
Start Start ab Georgensgmünd - Roth (Landkreis)

Der knapp 15 km lange Druidenweg führt durch die romantischen Wälder im Spalter Hügelland vorbei am jüdischen Friedhof in Georgensgmünd, dem Mäbenberger Kuhstallcafé und jeder Menge stiller Sehenswürdigkeiten in der Natur zum sagenumwobenen Druidenstein. Und weil die Tour kaum Steigungen enthält, ist sie trotz ihrer Länge auch für unerfahrene Wanderer oder Familien eine echte Empfehlung.

Wanderer
Schönfeldweg
Länge 16,60 km Positive Höhenmeter +201 m Negative Höhenmeter -207 m Dauer 5h20 Mittel Mittel
Start Start ab Ansbach - Ansbach (Kreisfreie Stadt)

Ganz am Rande des Naturparks Frankenhöhe liegt Ansbach, die Regierungshauptstadt von Mittelfranken. Ringsum erstreckt sich eine sanfte Hügellandschaft, die voller Überraschungen steckt. Der gut 16 km lange Schönfeldweg passiert einige dieser versteckten Naturschönheiten. Vom Bocksberg geht es zum Naturschutzgebiet Scheerweiher und weiter nach Dornberg, in dem die ersten Stadtherren von Ansbach ansässig waren.

Wanderer
Büchenbach-Aurau Rundweg Nr. 3
Länge 5,11 km Positive Höhenmeter +32 m Negative Höhenmeter -32 m Dauer 1h35 Einfach Einfach
Start Start ab Büchenbach (Roth (Landkreis)) - Roth (Landkreis)

Manchmal sind es die stillen, unscheinbaren Touren, bei denen man das wahre Gesicht einer Region erkennen kann. Einer dieser Wanderwege, der durch die vom Tourismus noch völlig verschonten Ecken im Fränkischen Seenland führt, ist der Büchenbacher Rundweg Nr. 3. Romantische Weiher, schattige Wälder und uralte Fachwerk- und Sandsteinhäuser begleiten die Pfade auf Schritt und Tritt. Eine entspannte, kleine Tour rund um die Ortschaft Aurau bei Büchenbach.

Wanderer
Rundwanderweg Aurachtal
Länge 9,39 km Positive Höhenmeter +91 m Negative Höhenmeter -82 m Dauer 2h55 Einfach Einfach
Start Start ab Roth - Roth (Landkreis)

Eine nicht ganz so spektakuläre, dafür aber sehr idyllische Wanderung führt durch das verschlafene Aurachtal. Zwischen Roth und Schwabach, etwa drei Kilometer südwestlich der mittelfränkischen Stadt Roth, liegt Rothaurach, ein Ortsteil der Gemeinde Büchenbach. Durch das Dorf und das wunderschön naturbelassene Tal schlängelt sich die Aurach, bevor sie in die Rednitz mündet. Die perfekte Umgebung für eine entspannte Wanderung!

Wanderer
Weinberg-Rednitztal-Wanderweg
Länge 11,62 km Positive Höhenmeter +92 m Negative Höhenmeter -84 m Dauer 3h35 Einfach Einfach
Start Start ab Roth - Roth (Landkreis)

Einer der idyllischsten Wanderwege im Stadtgebiet Roth, der durch die Gemeindeteile Rittersbach und Rothaurach führt, zeigt die typische Landschaft im Rednitztal und der Fränkischen Seenlandschaft auf engstem Raum. Wälder wechseln mit kleinen Weihern auf ausgedehnten Wiesen- und Ackerflächen ab. Ein ganz besonderes Highlight auf dem Weinberg-Rednitztal-Wanderweg ist sicherlich der Weinbergpark, eine historische Parkanlage aus dem 19. Jahrhundert mit wunderschönem Baumbestand.

Für mehr Wandertouren, benutze unsere Suchmaschine.

Die Beschreibungen und GPX-Daten bleiben Eigentum des Autors. Bitte nichts ohne seine/ ihre Genehmigung kopieren.

Laden