Rocher du Coucou - Frankenburg

Herausragende Wanderung im Tal von Villé, bei der Sie Felsen mit besonderen Formen entdecken (Cheval Tombé, Salière, Roche des Fées). Sie führt Sie zum Rocher du Coucou mit einer sehr schönen Aussicht auf das Tal und die Ebene des Mittelelsass sowie zu der berühmten Frankenburg, die einst den Zugang schützte.

Technisches Datenblatt
Nr.23660769
Eine Wanderung Neuve-Église erstellt am 06.07.2022 von M. Simon. MAJ : 20.12.2022
Dauer Durchschnittliche Dauer: 6h00[?]
Länge Länge: 14,54 km
Positive Höhenmeter Positive Höhenmeter: 655 m
Negative Höhenmeter Negative Höhenmeter: 654 m
Höchster Punkt Höchster Punkt: 853 m
Niedrigster Punkt Niedrigster Punkt: 410 m
Mittel Schwierigkeitsgrad: Mittel
Zurück zum Start Zurück zum Start: Ja
Wandern Wandern
: Vosges mountains
Gemeinde Gemeinde : Neuve-Église (67220)
Start Start : N 48.31333° / E 7.28998°
… wetter des tages : Laden…
Karte Karte: : Ref. 3717ET - Mobile Version (hier klicken)
La Roche du Cheval Tombé La Salière Le Château du Frankenbourg et la plaine du Centre-Alsace Le Château du Frankenbourg

Beschreibung der Wandertour

Start in Breitenau: Das Dorf durchqueren, Parkplatz auf der linken Seite nach den letzten Häusern.

(S/Z) Am Parkplatz die Straße verlassen und rechts in den Forstweg in Richtung Salière mit der Markierung gelbe Raute.

(1) Nach einer kleinen Kapelle und dem Trinkwasserreservoir rechts den in Serpentinen ansteigenden Pfad nehmen (immer Richtung Salière + gelbe Raute).
Einen ersten Weg kreuzen und geradeaus bergauf. Zwei weitere Wege schneiden, indem Sie links-rechts gehen.

(2) Der Pfad führt unter der Roche du Cheval Tombé entlang und verläuft dann einige Zeit flach.
An einer ersten Plattform mit Metallgeländer angekommen, geradeaus weiter (einen Pfad ignorieren, der direkt zum Petit Haut führt).
Die Route erreicht eine zweite, ausgestattete Plattform oberhalb der Roche de la Salière. Links über die Stufen zwischen den Felsen hinabsteigen, um unterhalb der Salière entlangzugehen.

(3) An einer Kreuzung mit vielen Richtungen in den Weg ganz rechts Richtung Petit Haut, Markierung blaues Schrägkreuz (X).
Alle anderen nicht markierten Wege und Pfade ignorieren, immer den Wegweisern „Petit Haut“, Markierung blaues Schrägkreuz, dann blaues Dreieck folgen.

(4) Am Col du Petit Haut gegenüber auf dem mittleren Weg weiter, Richtung Roche du Coucou, Markierung blaues Kreuz (+). Den Weg links mit der Markierung grünes Kreuz sowie rechts mit der Markierung blaues Dreieck ignorieren. Einen ziemlich steilen Anstieg beginnen.

(5) An einer Kurve nach links wandern, Markierung gelbes Kreuz, (die rechts abgehende Richtung Chalmont ignorieren).
Später auf dem rechten Pfad bleiben und dann an einer Gabelung auf dem linken Pfad weiter (immer der Markierung gelbes Kreuz folgen).

(6) An der Kreuzung scharf nach rechts wenden (die Richtung Stangenplatz geradeaus ignorieren). Etwas weiter nicht der Markierung grüner Kreis folgen, die direkt zur Frankenburg hinunterführt.

(7) Einen kleinen Schlenker nach rechts machen, um zu einem Felsen mit Aussichtspunkt über das Tal von Sainte-Marie-aux-Mines zu gelangen.

(8) Wanderung auf dem Pfad fortsetzen, einen Pfad rechts liegen lassen, der für später ist. An der Übertragungseinrichtung für Funksignale von Le Coucou vorbei und zur Plattform des Rocher du Coucou mit einer schönen Panoramaaussicht (insbesondere auf die Hohkönigsburg).

(9) Wieder auf dem gleichen Weg zurück bis zu dem auf dem Hinweg gesichteten Pfad.

(8) Links in Serpentinen absteigen, Richtung Frankenburg, Markierung blaues Kreuz. Eine Straße kreuzen und dann einem Forstweg nach links folgen. Nach der Absperrung geradeaus bergab und den Col du Frankenbourg erreichen.

(10) Am Pass geradeaus weiter, Markierung rotes Schrägkreuz und zur Frankenburg hinaufwandern.

(11) Machen Sie einen kurzen Ausflug hin und zurück, um die Überreste der Heidenmauer zu sehen (Aussichtspunkt). Nach der Besichtigung der Burg zurück bis zum Col du Frankenbourg.

(10) Den Weg gegenüber hinauf (von wo Sie gekommen sind) und dann in der Nähe der Schranke rechts ab in Richtung Stangenplatz, Markierung gelbes Rechteck.
Später die Route Forestière du Frankenbourg erreichen und rechts bergauf steigen.

(12) Am Stangenplatz den zweiten Weg links (Route Forestière des Rondes Roches) Richtung Roche des Fées, Markierung gelbes Rechteck.

(13) An der Kreuzung „Carrefour des Rondes Roches“ gegenüber weiter in Richtung „Roche des Fées“.

(14) An der Plattform Roche des Fées links wählen und der Markierung roter Kreis folgen. Der Weg schwenkt nach rechts, um unter den Felsen abzubiegen.
An der nächsten Kreuzung (nach 2 Minuten) links den Weg hinunter Richtung Breitenau, Markierung blaues Kreuz.

(15) Rechts abzweigen und den Pfad bergab, wobei Sie einige knifflige Passagen überwinden müssen. An der Forststraße rechts, dann links, um erneut auf den Pfad zu gelangen, immer mit der Markierung blaues Kreuz.
Weiter unten wieder die Forststraße erreichen, rechts zur Schranke wenden und 200 m die Straße hinuntergehen, dann wieder links auf den Pfad.
Erneut an der Straße angelangt, links weiter bergab bis zum Parkplatz (S/Z).

Waypoints:
D/A : km 0 - alt. 410m
1 : km 0.55 - alt. 478m - Pfad nach der Kapelle
2 : km 1.81 - alt. 674m - Roche du Cheval Tombé
3 : km 2.48 - alt. 656m - Kreuzung nach La Salière
4 : km 3.66 - alt. 711m - Col du Petit Haut (698m)
5 : km 4.39 - alt. 820m - An einer Kurve nach links
6 : km 5.12 - alt. 814m - Abzweigung
7 : km 6.27 - alt. 804m - Aussichtspunkt
8 : km 6.75 - alt. 835m - Wegkreuzung
9 : km 7.09 - alt. 835m - Rocher du Coucou
10 : km 8.75 - alt. 654m - Col du Frankenbourg (648m)
11 : km 9.36 - alt. 692m - Schlossberg (Neubois)
12 : km 10.89 - alt. 762m - Stangenplatz
13 : km 12.06 - alt. 752m - Rondes Roches
14 : km 12.33 - alt. 753m - Roche des Fées
15 : km 12.64 - alt. 721m - Abstieg nach Breitenau
D/A : km 14.54 - alt. 411m

Nützliche Informationen


Bitte sei bei einer Wanderung immer vorsichtig und vorausschauend. Visorando und der Autor dieser Wanderung können im Falle von Unfällen, die auf der Tour passieren, nicht verantwortlich gemacht werden.

Während der Wanderung oder in der Nähe


Andere Wandertouren in dem Gebiet

Wanderer
Das Taennchel-Massiv ab Thannenkirch
Länge 15,27 km Positive Höhenmeter +563 m Negative Höhenmeter -559 m Dauer 6h00 Mittel Mittel
Start Start ab Thannenkirch - 68 - Haut-Rhin

Entdecken Sie vom malerischen Dorf Thannenkirch aus das Taennchel-Massiv mit seinen beeindruckenden Vogesensandsteinfelsen.

Wanderer
Hohkönigsburg
Länge 12,47 km Positive Höhenmeter +491 m Negative Höhenmeter -487 m Dauer 5h00 Mittel Mittel
Start Start ab Saint-Hippolyte (Haut-Rhin) - 68 - Haut-Rhin

Herrliche Rundwanderung von der Weinstraße bis zur Hohkönigsburg. Aufstieg durch das schöne Vallon des Moulins (Tal der Mühlen). Rund um die Hohkönigsburg und zurück über den Langenberg. Herrliche Aussichtspunkte auf die elsässische Tiefebene und den Schwarzwald (Orientierungstafel)

Der Burghof ist kostenlos zugänglich. Zögern Sie nicht, bei (6) oder ::7: einen Abstecher zu machen.

Wanderer
Der Andlau-Wasserfall im Wald von Le Hohwald
Länge 5,15 km Positive Höhenmeter +121 m Negative Höhenmeter -121 m Dauer 1h50 Einfach Einfach
Start Start ab Le Hohwald - 67 - Bas-Rhin

In einer sehr schönen Waldatmosphäre überquert man zahlreiche Bäche und gelangt schließlich zu dem Wasserfall des Flusses Andlau inmitten der Felsen. Eine kurze Wanderung mit mäßigen Steigungen und einem schönen Ziel, ideal mit kleinen Kindern oder für gelegentliche Spaziergänger.

Wanderer
Burg Hoh-Andlau und Spesburg ab Andlau
Länge 10,86 km Positive Höhenmeter +347 m Negative Höhenmeter -338 m Dauer 4h05 Mittel Mittel
Start Start ab Andlau - 67 - Bas-Rhin

Schöne Rundwanderung von Andlau aus - für alle.
Die Tour führt zu Beginn durch die Weinberge und dann zur Burg Hoh-Andlau und zur Spesburg.
Schöne Aussichtspunkte entlang der gesamten Strecke (Kastelberg - Rocher Sainte Richarde - Spesburg).
Spielerischer Teil über den „Chemin des Espiègles“ mit kleinen hölzernen Kobolden in den Bäumen.

Wanderer
Wanderung zu den drei Burgen von Ribeauvillé
Länge 7,14 km Positive Höhenmeter +383 m Negative Höhenmeter -383 m Dauer 3h10 Mittel Mittel
Start Start ab Ribeauvillé (Haut-Rhin) - 68 - Haut-Rhin

Dies ist eine schöne Wanderung, bei der man die drei Burgen von Ribeauvillé aus einem etwas anderen Blickwinkel als gewöhnlich sehen kann.

Wanderer
Burgen von Ribeauvillé durch die Weinberge und über den Schluesselstein
Länge 10,30 km Positive Höhenmeter +458 m Negative Höhenmeter -457 m Dauer 4h15 Einfach Einfach
Start Start ab Ribeauvillé (Haut-Rhin) - 68 - Haut-Rhin

Es ist eine angenehme Wanderung, die Sie durch Weinberge und Wälder zum bemerkenswerten Schluesselstein, dann zum Fuß des Taennchel und schließlich zu zwei der drei Burgen von Ribeauvillé führt.
Einige Steigungen, aber insgesamt ist es eine Strecke ohne große Schwierigkeiten.

Wanderer
Südliche Heidenmauer
Länge 4,93 km Positive Höhenmeter +78 m Negative Höhenmeter -85 m Dauer 1h40 Einfach Einfach
Start Start ab Ottrott - 67 - Bas-Rhin

Die 10,5 km lange Heidenmauer ist der Überrest einer alten Ringmauer um den Odilienberg. Mit einer Höhe von 764 m überragt dieser Gipfel die Elsässische Tiefebene. Hier wurde die von der heiligen Odilia gegründete Abtei Hohenburg errichtet.

Wanderer
Der Odilienberg
Länge 14,02 km Positive Höhenmeter +521 m Negative Höhenmeter -524 m Dauer 5h30 Mittel Mittel
Start Start ab Saint-Nabor - 67 - Bas-Rhin

Rundwanderung mit dem Odilienberg als Höhepunkt. Dieser symbolträchtige Wallfahrtsort ist der Schutzpatronin des Elsass gewidmet.
Von dort schöne Ausblicke auf die Rheinebene (Orientierungstafeln). Bei gutem Wetter können Sie das Straßburger Münster erkennen.
Sie wandern auch entlang der mysteriösen Heidenmauer. Auf dem Rückweg Ruinen vom Hagelschloss und der Ottrotter Burgen (die jedoch nicht besichtigt werden können).

Für mehr Wandertouren, benutze unsere Suchmaschine.

Die Beschreibungen und GPX-Daten bleiben Eigentum des Autors. Bitte nichts ohne seine/ ihre Genehmigung kopieren.

Laden