Fischbek bis Buchholzauf dem Heidschnuckenweg (Etappe 1)

Streckenwanderung auf der 1. Etappe des Heidschnuckenwegs von Hamburg-Fischbek bis Buchholz in der Nordheide. Die Wanderung führt durch die Fischbeker Heide und anschließend durch Wälder und an Wiesen und Feldern vorbei nach Buchholz.

Technisches Datenblatt
Nr.23573058
Eine Wanderung Hamburg (Hamburg (Kreisfreie Stadt)) erstellt am 03.07.2022 von Kristin von Travelinspired. MAJ : 26.07.2022
Dauer Durchschnittliche Dauer: 8h45[?]
Länge Länge: 27.91km
Positive Höhenmeter Positive Höhenmeter: 286m
Negative Höhenmeter Negative Höhenmeter: 219m
Höchster Punkt Höchster Punkt: 156m
Niedrigster Punkt Niedrigster Punkt: 4m
Mittel (T2) Schwierigkeitsgrad: Mittel (T2)
Zurück zum Start Zurück zum Start: Nein
Zu Fuβ Zu Fuβ
Gemeinde Gemeinde : Hamburg (Hamburg (Kreisfreie Stadt))
Start Start : N 53.4747° / E 9.818374°
Ankunft Ankunft: N 53.32522° / E 9.87703°
Herunterladen: -
Heidschnuckenweg

Beschreibung der Wandertour

(S/Z) Start der Wanderung am Bahnhof Fischbek (Anreise mit der S3, z.B. vom Hamburger Hauptbahnhof). Wir nehmen den südlichen Ausgang und biegen dann links ab auf den Ohrnsweg. Rechts auf Neckersstücken, nächste Straße links auf Sanbek. An der Hauptstraße links abbiegen, nächste rechts und der Straße Scharlbarg folgen. Nach einer Linkskurve, geht rechts ein Wanderweg ab.

(1) Wir haben den Startpunkt des Heidschnuckenwegs erreicht. Wir folgen dem Weg durch die Heidelandschaft der Fischbeker Heide nach Süden. In Schleifen geht es bergauf und durch ein kleines Waldstück. Dahinter biegen wir die 2.Möglichkeit links ab (2). Am Ende des Wegs rechts abbiegen. Dann rechts halten in den Wald hinein.

(3) Wir haben den Aussichtspunkt am Segelflugplatz erreicht und halten uns links. Wir kommen an einem Infoschild (4) vorbei, halten uns links und wandern wieder in den Wald hinein. Am Ende rechts, an der Weggabelung rechts halten.

(5) An der Straße rechts abbiegen. Wir laufen durch Tempelberg. Am Ende rechts abbiegen, nach der Linkskurve der Straße links auf einen schmalen Wanderweg abbiegen. Nächste rechts. Wir wandern an einer Lichtung (6) vorbei, überqueren einen breiteren Weg und wandern leicht links geradeaus weiter. Wir folgen dem Weg ein langes Stück geradeaus nach Süden durch ein Waldgebiet, biegen nach etwa 2 km an einer T-Kreuzung links ab, queren die nächsten zwei Kreuzungen und halten uns an der Gabelung links.

(7) Wir haben einen kleinen Hügel mit Bänken erreicht, ein guter Platz für eine Pause. 2. rechts abbiegen, gleich wieder rechts, an der Straße rechts und dann links. Nächste links und gleich wieder links. Dann die nächste rechts und die 2. schräg links aus dem Wald hinaus auf die Felder.

(8) Langenrehm, eins der Heidedörfer, ist erreicht, es geht an einem Reitstall und einigen hübschen Häusern vorbei zur Hauptstraße. Dort links, nächste rechts auf einen schmalen Wanderweg am Feldrand mit Blick auf einen Fernmeldeturm. Nach der Linkskurve rechts abbiegen. Am Ende des Wegs rechts, dann schräg links in einen Wald hinein. Wir treffen auf ein Feld und biegen am Ende rechts ab. Nächste links.

(9) Es geht unter der Autobahn A261 hindurch. 2. Möglichkeit rechts abbiegen. Wir wandern am Rand von Nenndorf (10) entlang. Nächste rechts, an der Emsener Straße wieder rechts. Am Skaterpark vorbei und dann die 2. links abbiegen. Wir wandern ein kurzes Stück an der Autobahn entlang, dann macht der Weg eine Linkskurve. An der Weggabelung halten wir uns rechts, es geht an der Autobahn A1 entlang. Hier wachsen unzählige Wildblumen zwischen denen Schmetterlinge hin und her flattern. Es geht links über die Emsener Straße und auf der anderen Seite links weiter Richtung Autobahnbrücke.

(11) Eine Brücke führt uns über die Autobahn. Nächste rechts, dann links, nächste wieder links.

(12) Wir laufen durch Dibbersen. Nach der Rechtskurve biegen wir links ab, nächste rechts. Es geht auf dem Sonnenkamp am Waldrand und an Koppeln entlang. An der Gabelung rechts halten, dann rechts, dann links halten, am Ende rechts abbiegen auf den Postweg, nächste links. An der Gabelung links halten.

(13) In Steinbeck (ein Stadtteil von Buchholz) überqueren wir die B75. 3. rechts abbiegen, 2. links halten auf der Straße Eichholz. Am Steinbecker Mühlenweg rechts abbiegen, dann in den Wald schräg links abbiegen, dann wieder links.

(14) Es geht über die Steinbach und durch den Stadtwald Buchholz. 5. rechs, 2. links, nächste rechts, 2. rechts. Es geht über einen Parkplatz (15). Am Ende links, nächste rechts durch den Stadtpark. An einer Weggabelung halten wir uns links, nächste links, dann rechts. An der Parkstraße links, nächste rechts auf die Friedhofstraße. Wir überqueren die Bremer Straße und laufen schräg links weiter auf der Neuen Straße. Am Ende rechts abbiegen, kurz darauf ist der Bahnhof in Buchholz erreicht (Z).

Waypoints:
D : km 0 - alt. 4m - Bahnhof Hamburg-Fischbek
1 : km 1.42 - alt. 23m - Start Heidschnuckenweg
2 : km 2.81 - alt. 48m - Kreuzung
3 : km 3.5 - alt. 66m - Segelflugplatz
4 : km 3.88 - alt. 71m - Infoschild
5 : km 5.51 - alt. 92m - Tempelberg
6 : km 7.36 - alt. 105m - Lichtung
7 : km 10.07 - alt. 103m - Bänke
8 : km 14.04 - alt. 136m - Langenrehm
9 : km 16.35 - alt. 105m - Autobahn A261
10 : km 16.79 - alt. 95m - Nenndorf
11 : km 19.74 - alt. 108m - Autobahnbrücke
12 : km 20.57 - alt. 109m - Dibbersen
13 : km 24.45 - alt. 65m - Steinbeck
14 : km 26.26 - alt. 59m - Steinbach im Stadtwald
15 : km 26.96 - alt. 83m - Parkplatz
A : km 27.91 - alt. 70m - Bahnhof Buchholz

Nützliche Informationen

  • Die Wanderung folgt dem Heidschnuckenweg, der mit einem weißen H auf schwarzem Grund sehr gut ausgeschildert ist.
  • Anreise per Bahn möglich, sowohl zum Start- als auch zum Endpunkt der Wanderung.
  • Die Wege sind teilweise sandig, im Wald blockieren an einigen Stellen umgestürzte Bäume den Weg. Diese sind leicht zu umgehen oder Umleitungen sind ausgeschildert.
  • Ausreichend Verpflegung mitnehmen.

Bitte sei bei einer Wanderung immer vorsichtig und vorausschauend. Visorando und der Autor dieser Wanderung können im Falle von Unfällen, die auf der Tour passieren, nicht verantwortlich gemacht werden.

Während der Wanderung oder in der Nähe

  • Fischbeker Heide (1) mit Segelflugplatz (3)
  • Heidedorf Langenrehm (8)
  • Abstecher zur Windmühle in Dibbersen (12)
  • Buchholz

Andere Wandertouren in dem Gebiet

Wanderer
Hamburg: Von Klein Flottbek zu den Landungsbrücken
Länge 12.03km Positive Höhenmeter +13m Negative Höhenmeter -35m Dauer 3h30 Einfach (T1) Einfach (T1)
Start Start ab Hamburg (Hamburg (Kreisfreie Stadt)) - Hamburg (Kreisfreie Stadt)

Schöne Streckenwanderung von der S-Bahn Klein Flottbek durch den Jenischpark und an der Elbe entlang bis zu den St. Pauli Landungsbrücken. Zu den Highlights unterwegs gehören der Elbstrand, der Museumshafen Neumühlen, der Fischmarkt und das Museumsschiff Rickmer Rickmers.

Wanderer
Länge 12.32km Positive Höhenmeter +41m Negative Höhenmeter -40m Dauer 3h40 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Hamburg (Hamburg (Kreisfreie Stadt)) - Hamburg (Kreisfreie Stadt)

Abwechslungsreiche Rundwanderung durch das Naturschutzgebiet Klövensteen vor den Toren Hamburgs. Es geht am Schnaakenmoor und Großen Fischteich vorbei, durch das Wildgehege und anschließend durch eine schöne Landschaft aus Feldern und Wald.

Wanderer
Rund um die Hamburger Außenalster
Länge 10.06km Positive Höhenmeter +13m Negative Höhenmeter -13m Dauer 2h55 Einfach (T1) Einfach (T1)
Start Start ab Hamburg (Hamburg (Kreisfreie Stadt)) - Hamburg (Kreisfreie Stadt)

Schöne Rundwanderung um die Außenalster in Hamburgs Zentrum mit Abstecher zum Heilwigpark.

Wanderer
Entenwerder und Kaltehofe
Länge 8.96km Positive Höhenmeter +6m Negative Höhenmeter -6m Dauer 2h35 Einfach (T1) Einfach (T1)
Start Start ab Hamburg (Hamburg (Kreisfreie Stadt)) - Hamburg (Kreisfreie Stadt)

Schöne Rundwanderung durch den Elbpark Entenwerder mit dem beliebten Café Entenwerder 1 und rund um die Elbinsel Kaltehofe mit den Schieberhäuschen und Wasserbecken des ehemaligen Wasserwerks.

Wanderer
Buchholz bis Handeloh auf dem Heidschnuckenweg (Etappe 2)
Länge 15.72km Positive Höhenmeter +84m Negative Höhenmeter -102m Dauer 4h45 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Buchholz in der Nordheide - Harburg (Landkreis)

Streckenwanderung von Buchholz bis Handeloh auf der 2. Etappe des Heidschnuckenwegs. Highlights sind die Höllenschlucht, die Aussichtsberge Brunsberg und Pferdekopf sowie das Büsenbachtal.

Wanderer
Holmer Sandberge und Buttermoor
Länge 12.74km Positive Höhenmeter +9m Negative Höhenmeter -10m Dauer 3h40 Einfach (T1) Einfach (T1)
Start Start ab Holm (Pinneberg (Landkreis)) - Pinneberg (Landkreis)

Abwechslungsreiche Wanderung durch die Dünen der Holmer Sandberge und anschließend rund um das Buttermoor.

Wanderer
Wanderung durchs Alstertal
Länge 20.19km Positive Höhenmeter +10m Negative Höhenmeter -24m Dauer 5h50 Einfach (T1) Einfach (T1)
Start Start ab Hamburg (Hamburg (Kreisfreie Stadt)) - Hamburg (Kreisfreie Stadt)

Wanderung durch das Alstertal von Duvenstedt bis Winterhude. Eine Streckenführung durch die Natur, die einen vergessen lässt, dass man sich Mitten in der Metropole Hamburg bewegt.

Wanderer
Wohldorfer Wald und Duvenstedter Brook (Rundwanderung)
Länge 17.59km Positive Höhenmeter +31m Negative Höhenmeter -30m Dauer 5h05 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Hamburg (Hamburg (Kreisfreie Stadt)) - Hamburg (Kreisfreie Stadt)

Rundwanderung durch zwei Biotopgebiete, den Wohldorfer Wald und den Duvenstedter Brook, im Nordosten Hamburgs. Im Brook bietet sich die Möglichkeit zur Beobachtung von Vögeln und, in der Dämmerung, von Rot-, Dam-, Schwarzwild und Rehen.

Für mehr Wandertouren, benutze unsere Suchmaschine.

Die Beschreibungen und GPX-Daten bleiben Eigentum des Autors. Bitte nichts ohne seine/ ihre Genehmigung kopieren.