Rund um Sitzenkirch über die Ruine Sausenburg und das Schloss Bürgeln

Schöne Wanderung zwischen Wäldern und Wiesen rund um das Dorf Sitzenkirch. Eine Strecke, auf der man die herrlichen Ausblicke vom Gipfel des Turms der Ruine Sausenburg und der Terrasse des Schlosses Bürgeln genießen kann.

Technisches Datenblatt
Nr.23459970
Eine Wanderung Kandern erstellt am 30.06.2022 von Andrea Wurth. MAJ : 11.07.2022
Dauer Durchschnittliche Dauer: 5h10[?]
Länge Länge: 13.03km
Positive Höhenmeter Positive Höhenmeter: 507m
Negative Höhenmeter Negative Höhenmeter: 504m
Höchster Punkt Höchster Punkt: 660m
Niedrigster Punkt Niedrigster Punkt: 355m
Mittel (T2) Schwierigkeitsgrad: Mittel (T2)
Zurück zum Start Zurück zum Start: Ja
Zu Fuβ Zu Fuβ
: Schwarzwald
Gemeinde Gemeinde : Kandern
Start Start : N 47.742875° / E 7.661424°
Herunterladen: -

Beschreibung der Wandertour

Parkplatz: St. Johannis Breite auf der Straße L132. Aus der Richtung Obereggenen nach Sitzenkirch liegt der Parkplatz rechts von der Straße am Ende eines Anstiegs in der Höhe einer Bushaltestelle.

(D/A) Vom Parkplatz aus gehen Sie auf die kleine geteerte Straße (für den Autoverkehr verboten) Richtung Osten in Richtung Egertle. Sie führt horizontal über eine Wiese, gelbe Raute. Die Straße heißt Enzenbergweg (auf altem Holzschild). Gehen Sie nicht auf dem Steinweg, der links von einer Bank wegführt (Steineckweg) und auch nicht auf dem Panoramaweg in Richtung Obereggenen. Nach etwa 500 m verlassen Sie einen Weg, der rechts in den Wald führt und folgen dem asphaltierten Weg bis zur ersten Weggabelung am Egertle.

(1) Lassen Sie die kleine Straße links (Enzenbergweg) liegen und nehmen Sie einen Weg der rechts in Richtung Kandern führt (Feuerbacher Holzweg). Am Eingang des Waldes achten Sie nicht auf den Weg nach rechts. 60 m nach dem Eintritt in den Wald, im Probstwald, verlassen Sie den Feuerbacher Holzweg, der geradeaus führt und gehen auf einen Weg, der links 90° wegführt in Richtung Neuenbürg (gelbe Raute). Nach etwa 800 m Abstieg kreuzen Sie einen Weg, der rechts nach unten führt und gehen weiter bis zu einem Weg, der von links kommt nach Neuenberg.

(2) Folgen Sie diesem Weg rechts in Richtung Palmgarten. Ignorieren Sie weiter unten einen Weg nach links. Nach 450 m im Wald und nachdem Sie an einer Weide entlang gegangen sind, nicht verpassen! führt ein Weg am Ausgang des Waldes weg zu einem Campingplatz.

(3) Verlassen Sie den Fahrweg, der geradeaus führt, und gehen Sie auf den nicht markierten Weg, der links nach unten führt. Sie kommen rechts an einem Strommasten vorbei. Gehen Sie an einem kleinen Bach nach unten. Bleiben Sie links vom Campingplatz und gehen Sie dann auf den Parkplatz des Schwimmbads. Überqueren Sie eine Brücke und gehen Sie auf den Schwimmbadweg gegenüber. Sie erreichen die Hauptroute Sitzenkircher Straße am Eingang von Kandern und gehen auf der rechten Seite etwa 400 m nach unten. Vorsicht, gehen Sie auf dem Gehweg auf der rechten Seite der Straße.

(4) Überqueren Sie die Straße (Vorsicht) auf der Höhe eines Blinklichts und gehen Sie auf die kleine von Steinmauern gesäumte Straße. Etwa 100 m weiter oben biegen Sie nach links ab. Lassen Sie die beiden Straßen rechts liegen. Gehen Sie rechts an der Kirche Heiliger Franz von Sales vorbei und machen Sie sich an einen steilen Aufstieg. Beim letzten Haus verlassen Sie die sich nach 90° abkehrende Straße und gehen gegenüber auf dem Franz von Sales Weg weiter (rote Raute). Weiter oben, auf der Höhe einer Bank auf der rechten Seite und einem Strommasten links gibt es eine Felsnase mit Blick auf Kandern. Einige Meter weiter oben am "Im Loh" verlassen Sie den Weg links in Richtung Wässerli. Gehen Sie weiter in Richtung Hässlerköpfli auf der Straße mit der Markierung rote Raute. Sie gelangen zu einem Transformator auf der rechten Straßenseite.

(5) Kurz danach verlassen Sie die asphaltierte Straße gegenüber und gehen auf eine kleine Straße, die rechts nach oben führt. Der Anstieg wird mit einer roten Raute auf einer Wiese markiert. Kurz vor Ende des asphaltierten Teils, lassen Sie einen Weg rechts liegen und folgen weiter dem Anstieg. Sie gehen über Treppen und folgen stets der roten Raute nach oben. Lassen Sie einen Weg links liegen, der am Waldrand entlang führt und gehen Sie auf einen breiten Weg. Diesen Weg gehen Sie rechts (Schild Aussichts-Pavillon) nach etwa 50 m und dann erreichen Sie Heissbühl.

(6) Sie gehen 50 m zurück auf dem Weg zum Anstieg. Auf der Höhe des Schilds Aussichts-Pavillon, an der Wegkreuzung zum Aufstieg gehen Sie auf dem breiten Weg geradeaus in Richtung einer Leitung. Sie gelangen wieder auf die von links kommende Straße, die Sie vorher in der Höhe eines Transformators verlassen hatten. Verlassen Sie diesen abwärts führenden Weg und folgen Sie dem Anstieg auf dem Mohrensattelweg. Nach einer langen Rechtskurve gelangen Sie in den Wald und folgen dem recht steilen Anstieg. Auf einer Terrasse in der Höhe einer Bank ignorieren Sie einen Weg von links (sehr schöner Ausblick auf Sitzenkirch). Gehen Sie weiter auf dem breiten Weg und folgen Sie der roten Raute.

(7) Etwas weiter lassen Sie den Wässerliweg links liegen und noch etwas weiter auf der Lange Ebene ignorieren Sie den Weg nach rechts in Richtung Kandern Stadtmitte. Kurz danach lassen Sie den Steinenkreuzweg rechts liegen und dann den Kanzelweg links. Sie gehen gegenüber zu einem auf der linken Seite sichtbaren Unterstand. An der Weggabelung in der Höhe des Unterstands, lassen Sie den Weg, der nach rechts weggeht, liegen und folgen dem Anstieg. 100 m nach dem Unterstand gehen Sie nach rechts auf den Schlossweg und lassen den Weg links liegen. Etwas weiter oben kommt links der Burggrabenweg. Folgen Sie diesem Weg nach oben und auf der Höhe einer Terrasse ignorieren Sie den nach links weggehenden Weg und gehen nach rechts zur Ruine (Sausenburg). "Herrlicher Ausblick, wenn Sie den gut restaurierten Turm nach oben gehen."

(8) Gehen Sie nach unten und folgen Sie dem Abstieg links auf der Treppe vor einer alten Bank. Achtung, es gibt weder Markierungen noch eine Richtung für diesen nach unten führenden Weg. Unten wird der Weg breiter und die rote Raute ist wieder zu sehen. Auf der Höhe einers Tisches und Bänken an einer flachen Stelle ignorieren Sie den von links kommenden Weg. Folgen Sie der roten Raute in den Wald. Auf der Höhe zweier Häuser am Ausgang des Waldes ignorieren Sie links die Richtung Sitzenkirch und gehen auf die Straße davor zwischen Vogelbach und Sitzenkirch.

(9) Am Lindenbrückle (Vorsicht) gehen Sie 250 m links auf die nach unten führende Straße in Richtung Klosterhalde. Sie kommen an einem Holzschuppen auf der linken Seite vorbei. Vergessen Sie den Weg direkt unter diesem Schuppen. Am Eingang zu einer Linkskurve gibt es links einen Weg in Richtung Interregio - Wanderweg. Gehen Sie auf diesem Weg nach unten (gelbe Raute), der bald an einem Wasserlauf entlangführt. Kurz danach gelangen Sie an eine Wegkreuzung mit einem Weg, der rechts über den Fluß führt (Laubrainweg).

(10) Verlassen Sie diesen Weg und folgen Sie gegenüber dem mit einer gelben Raute markierten Weg. Dann gehen Sie einige Meter weiter auf den nach rechts wegführenden Weg. Gehen Sie auf dem Schnegelbachweg am Schnegelbach entlang. Bevor Sie rechts an einer Wiese vorbeigehen, lassen Sie einen nach oben führenden Weg links liegen. Gehen Sie weiter nach unten (gelbe Raute). Unten im Tal überqueren Sie den Lippisbach, kürzen einen Weg ab und steigen gegenüber auf der asphaltierten Straße über eine Wiese nach oben. Sie kommen auf die Verbindungsstraße zwischen Sitzenkirch und Vogelbach.

(11) Vorsicht: Gehen Sie einige Meter nach links, überqueren Sie die Straße und gehen Sie gegenüber auf einen nach oben führenden Weg in Richtung Schloss (auf dem Hinweisschild steht "alte Generation"). Sie folgen der gelben Raute nach oben und kreuzen einen Weg. Sie folgen ihm links. 300 m weiter erreichen Sie den Klosterhaldenweg. Überqueren Sie ihn und steigen Sie gegenüber den kleinen Hügel in Richtung Schlossattel hinauf.

(12) Am Schlossattel gehen Sie in Richtung Schloss Bürgeln. Nach einem Anstieg von 400 m kommen Sie zum Schloss. "Wunderbarer Ausblick von der Terrasse aus. (Kostenpflichtige) Besichtigung möglich."

(13) Gehen Sie auf demselben Weg wie beim Anstieg nach unten zum Schlossattel. Gehen Sie gegenüber auf dem Schlossweg nach unten in Richtung St. Johannis Breite. Lassen Sie einen Weg links liegen. Einige Meter weiter gehen Sie auf der Höhe des Transformators nach Südwesten links auf dem Rundweg, der mit einer gelben Raute markiert ist und ignorieren einen nach rechts weggehenden Weg. Nach 250 m auf dem Fahrweg, entlang einer Weide, nachdem Sie einen Weg links bergauf verlassen haben, kommen Sie in eine Linkskurve. Nicht verpassen, es führt ein Weg rechts weg.

(14) Verlassen Sie den breiten Weg und gehen Sie auf den kleinen Weg rechts (gelbe Raute), der nach einigen Metern nach links abgeht. Gehen Sie zuerst an einem kleinen Tannenwäldchen entlang nach unten. Überqueren Sie einen Waldweg und gehen Sie gegenüber weiter. Sie erreichen einen breiten Fahrweg, auf den Sie rechts gehen (unten liegt der Ort Sitzenkirch). Beim Abstieg ignorieren Sie den nach rechts weggehenden Steingrubenweg und folgen dem Weg in Richtung eines Hofes. Überqueren Sie (vorsichtig) die Verbindungsstraße zwischen Sitzenkirch und Obereggenen und gehen Sie zurück zum Parkplatz St. Johannis Breite (D/A).

Waypoints:
D/A : km 0 - alt. 476m
1 : km 1.06 - alt. 476m - Gabelung - Egertle
2 : km 1.45 - alt. 458m - Rechts - Neuenbürg
3 : km 2.77 - alt. 390m - Ausgang aus dem Wald. Weg links
4 : km 3.61 - alt. 355m - Blinklicht
5 : km 4.15 - alt. 412m - Kreuzung nach dem Transformator
6 : km 4.45 - alt. 457m - Heissbühl
7 : km 5.88 - alt. 555m - Gegenüber weitergehen
8 : km 7.25 - alt. 646m - Ruine Sausenburg
9 : km 8.21 - alt. 651m - Kreuzung - Straße von Vogelbach nach Sitzenkirch
10 : km 9.04 - alt. 588m - Kreuzung
11 : km 10.02 - alt. 528m - Kreuzung
12 : km 10.64 - alt. 625m - Schlossattel. Hin- und Rückweg nach Schloss Bürgeln
13 : km 11.07 - alt. 658m -
14 : km 11.92 - alt. 579m - Achtung. Weg rechts
D/A : km 13.03 - alt. 476m

Nützliche Informationen

(6) Unterstand (Pavillon) in Heissbühl.
Zwischen Lange Ebene und der Ruine Sausenburg ganz neuer Unterstand.
Schloss Bürgeln (Restaurierung).

Bitte sei bei einer Wanderung immer vorsichtig und vorausschauend. Visorando und der Autor dieser Wanderung können im Falle von Unfällen, die auf der Tour passieren, nicht verantwortlich gemacht werden.

Während der Wanderung oder in der Nähe

(6) Der schöne Ausblick auf Kandern und seine Umgegend von Heissbühl aus.

(8) Genießen Sie den Rundumblick vom Turm der Sausenburg aus (Alpen, Vogesen und Blauen... ganz nah).
Genießen Sie die Landschaft von der Terrasse des Schlosses Bürgeln aus.

Andere Wandertouren in dem Gebiet

Wanderer
Länge 14.48km Positive Höhenmeter +423m Negative Höhenmeter -425m Dauer 5h20 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Schliengen - Lörrach (Landkreis)

Eine große Schleife durch verschiedene Landschaften rund um den Ort Obereggenen über Wege mit Kirschbäumen, Weinberge und durch einen Wald in der Nähe des Schlosses Bürgeln. Herrlich im Frühjahr während der Kirschblüte.

Wanderer
Länge 13.78km Positive Höhenmeter +46m Negative Höhenmeter -126m Dauer 4h05 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Kandern - Lörrach (Landkreis)

Schöne Wanderung mit der historischen Dampflok von Haltingen nach Kandern, "Chanderli" genannt und Rückweg zu Fuß durch das Markgräflerland, eine kleine Region in Baden-Württemberg, im Süden des Schwarzwalds.
Malerisch mit Weinbergen, Reben und Weiden.

Wanderer
Länge 8.63km Positive Höhenmeter +467m Negative Höhenmeter -464m Dauer 3h50 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Malsburg-Marzell - Lörrach (Landkreis)

Sie lernen den südlichsten Gipfel des Schwarzwaldes mit einer Höhe von 1165 m kennen.
Von dort oben können Sie den Beginn der Rheinebene, im Westen die Vogesen und im Süden das Juragebirge sehen. Bei gutem Wetter vervollständigen die Schweizer Alpen und im Norden die Gipfel des Schwarzwaldes das Panorama.

Wanderer
Länge 9.76km Positive Höhenmeter +259m Negative Höhenmeter -254m Dauer 3h30 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Auggen - Breisgau-Hochschwarzwald (Landkreis)

Schöne Wanderung ohne große Schwierigkeiten auf den Hängen oberhalb des Dorfes Mauchen durch Weinberge und Obstwiesen mit Kirschbäumen.

Wanderer
Länge 10.83km Positive Höhenmeter +300m Negative Höhenmeter -298m Dauer 3h55 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Müllheim (Breisgau-Hochschwarzwald (Landkreis)) - Breisgau-Hochschwarzwald (Landkreis)

Schöne Wanderung über einen Buchenwald vorbei am René Schickele-Weg Richtung Lipburg, wo Sie Skulpturen aus geschliffenem Stein sehen - Kunst und Natur in Harmonie.

Wanderer
Länge 13.68km Positive Höhenmeter +389m Negative Höhenmeter -391m Dauer 5h00 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Müllheim (Breisgau-Hochschwarzwald (Landkreis)) - Breisgau-Hochschwarzwald (Landkreis)

Wanderung durch den wunderschönen Eichwald in der Umgebung von Müllheim, Entdeckung des kleinen Weilers Rheintal, Durchquerung von Lipburg und der umliegenden Landschaft mit sehr schönen Aussichten auf den Blauen, Rückweg über den Eichwald.

Wanderer
Länge 7.33km Positive Höhenmeter +114m Negative Höhenmeter -115m Dauer 2h25 Einfach (T1) Einfach (T1)
Start Start ab Malsburg-Marzell - Lörrach (Landkreis)

Sollte es Ihnen in der Ebene zu heiß werden, machen Sie einen erfrischenden Spaziergang zwischen den duftenden Tannen des Schwarzwalds. Kleine, unprätentiöse Wanderung für die ganze Familie und jedes Alter.

Wanderer
Länge 9.77km Positive Höhenmeter +370m Negative Höhenmeter -369m Dauer 3h50 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Kleines Wiesental - Lörrach (Landkreis)

Wunderbare Wanderung im Schwarzwald, etwa eine Stunde von Mulhouse entfernt, mit hügeliger Landschaft und außerordentlicher Ruhe.

Für mehr Wandertouren, benutze unsere Suchmaschine.

Die Beschreibungen und GPX-Daten bleiben Eigentum des Autors. Bitte nichts ohne seine/ ihre Genehmigung kopieren.