Gorges de l'Orbe

Schöner, einfacher Spaziergang am Ufer des Flusses Orbe entlang.

Technisches Datenblatt
Nr.23381970
Eine Wanderung Les Clées erstellt am 27.06.2022 von Andrea Wurth. MAJ : 14.07.2022
Dauer Durchschnittliche Dauer: 3h05[?]
Länge Länge: 9.42km
Positive Höhenmeter Positive Höhenmeter: 144m
Negative Höhenmeter Negative Höhenmeter: 136m
Höchster Punkt Höchster Punkt: 677m
Niedrigster Punkt Niedrigster Punkt: 572m
Einfach (T1) Schwierigkeitsgrad: Einfach (T1)
Zurück zum Start Zurück zum Start: Ja
Zu Fuβ Zu Fuβ
: Jura mountains
Gemeinde Gemeinde : Les Clées
Start Start : N 46.730915° / E 6.457658°
Karte Karte: : Ref. 3426OT - Mobile Version (hier klicken)
Herunterladen: -

Beschreibung der Wandertour

Mit dem Auto: Von der Gaststätte Auberge de La Croix-Blance aus fahren Sie auf die Rue Les Crosets, dann auf die Rue du Village und Vers le Pont. Sie folgen der Straße, passieren das Unternehmen Gregorio Constructions und folgen dann der Straße bis zu einer Sackgasse, in der Sie im Schatten parken können! Start an Les Clées und Ankunft an den Chutes du Day.

((D/A)) Nehmen Sie den gekennzeichneten Weg, der am Anfang ansteigt.

(1) Gehen Sie links weiter auf dem Weg (Man kann auch den Weg runter zum Fluss nehmen, aber er ist schmal und steigt zum Hauptweg hin steil an.)

(2) Nicht links abbiegen, sondern weiter auf dem Weg bleiben. Kurz danach gibt es einen Tisch und Bänke beim See, die zu einer Rast einladen.

(3) Überqueren Sie die Brücke. Rastmöglichkeit auf den Baumstammsitzen. Hier kann man auch ein Feuer machen. Sie biegen links zur Cabane des pêcheurs (Fischerhütte) ab.

(4) Gehen Sie an den Fischzuchten entlang bis zu den Wasserfällen.

(5) Wenn Sie bei den Wasserfällen angekommen sind, können Sie durch den Tunnel gehen, der unterhalb hindurchführt und sie von der anderen Seite her bewundern.

Rückkehr auf dem umgekehrten Weg bis zum Auto (D/A).

Waypoints:
D/A : km 0 - alt. 572m - Orbe (rivière)
1 : km 0.41 - alt. 586m - Variante über kleinen Weg
2 : km 0.53 - alt. 591m - Geradeaus auf dem Hauptweg
3 : km 3.74 - alt. 629m - Brücke und Cabane des pêcheurs (Fischerhütte)
4 : km 4.28 - alt. 634m - Fischzuchten
5 : km 4.71 - alt. 677m - Wasserfälle (Saut) du Day
D/A : km 9.42 - alt. 572m

Nützliche Informationen

Bitte sei bei einer Wanderung immer vorsichtig und vorausschauend. Visorando und der Autor dieser Wanderung können im Falle von Unfällen, die auf der Tour passieren, nicht verantwortlich gemacht werden.

Andere Wandertouren in dem Gebiet

Wanderer
Länge 17.61km Positive Höhenmeter +273m Negative Höhenmeter -266m Dauer 5h50 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Croy - Vaud

Sie starten in Croy, folgen dem Nozon, einem reizvollen Fluss, durch Schluchten und dem Wasserfall du Dard. Sie durchqueren den netten Ort La Sarraz mit seiner Burg und gehen dann zur ehemaligen Abtei von Romainmôtier, die Mitte des 5. Jahrhunderts gegründet worden war.

Wanderer
Länge 13.18km Positive Höhenmeter +726m Negative Höhenmeter -469m Dauer 5h50 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Vallorbe - Vaud

Bei dieser vierten Etappe erreichen Sie nach einer guten Stunde Gehzeit den höchsten Punkt dieses Tages: den Dent de Vaulion. Unterhalb sehen Sie die Seen Lac de Joux und Lac de Brenet. Das Wasser dieser beiden Seen verläuft unterirdisch und formt die Karsthöhle des Orbe in der Nähe von Vallorbe. Bei klarem Wetter kann man bis zu acht Seen erkennen.

Wanderer
Länge 12.01km Positive Höhenmeter +548m Negative Höhenmeter -539m Dauer 5h00 Schwierig (T3) Schwierig (T3)
Start Start ab Baulmes - Vaud

Über weite, blühende Almwiesen klettern Sie auf die Bergkämme durch den ruhigen Wald Forêt de Bataillards, gehen an steilen Kalkfelsen, den ersten Hängen des Jura entlang, die gezackt sind und Ausblicke auf die Alpen, den Mont Blanc, den Genfer See und den See von Neuchâtel freigeben. Auf der anderen Seite erstreckt sich das Panorama von La Dôle bis nach Chasseral über den Suchet und den Dent de Vaulion.

Wanderer
Länge 23.2km Positive Höhenmeter +622m Negative Höhenmeter -951m Dauer 8h25 Schwierig (T3) Schwierig (T3)
Start Start ab Sainte-Croix (Canton de Vaud) - Vaud

Bei dieser dritten Etappe ist der Suchet das Hauptziel. Sie können den Panoramaausblick auf den Lac de Neuchâtel unter Ihnen genießen. Außerdem sind Sie in unmittelbarer Nähe der französisch-schweizerischen Grenze. In Vallorbe werden Sie das alte Handwerk der Eisenbahn vorfinden.

Wanderer
Länge 14.65km Positive Höhenmeter +629m Negative Höhenmeter -631m Dauer 6h00 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Sainte-Croix (Canton de Vaud) - Vaud

Schöne Wanderung zwischen Wald und Weiden mit schönen Ausblicken unter anderem vom Chasseron aus (1606 m) mit Rundumblick auf die französische Seite und auch die Schweizer Seite mit den welschschweizerischen Seen Neuchâtel und Genfer See.
Je nach Witterungsbedingungen kann man die Berner Alpen, die Waadtländer Alpen und die französischen Alpen sehen.

Wanderer
Länge 10.45km Positive Höhenmeter +291m Negative Höhenmeter -290m Dauer 3h50 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab L'Abbaye - Vaud

Start ist am Bahnhofsparkplatz von Le Pont am Ende des Lac de Joux.
Die Wanderung erfolgt zum Großteil über kleine geteerte Wege. Es gibt eine etwas technischere Passage, die aber für ängstlichere Menschen ausgeschildert und mit einem Kabel gesichert ist.

Wanderer
Länge 4.57km Positive Höhenmeter +33m Negative Höhenmeter -33m Dauer 1h25 Einfach (T1) Einfach (T1)
Start Start ab L'Abbaye - Vaud

Diese Rundtour um den See Lac Brenet in der Nähe des Lac de Joux ist ruhig, hat keinerlei Schwierigkeitsgrade und ist einen Umweg wert. Er eignet sich für einen Familienausflug selbst mit kleinen Kindern.

Wanderer
Länge 20.91km Positive Höhenmeter +847m Negative Höhenmeter -418m Dauer 8h25 Schwierig (T3) Schwierig (T3)
Start Start ab Le Lieu - Vaud

Bei dieser fünften Etappe erreichen Sie den höchsten Punkt des Schweizer Jura und auch der 6-Tage Strecke, nämlich den Mont Tendre. Von diesem Gipfel aus haben Sie einen herrlichen Ausblick auf das Waadtland, den Genfer See und die Alpen.
Hier sehen Sie auch viele "Trockenmauern", die sich über Kilometer erstrecken. Es handelt sich um Steinmauern, die gebaut wurden, um die Parzellen oder Tiergehege einzugrenzen.

Für mehr Wandertouren, benutze unsere Suchmaschine.

Die Beschreibungen und GPX-Daten bleiben Eigentum des Autors. Bitte nichts ohne seine/ ihre Genehmigung kopieren.