Tour de Mayen

Der Tour d'Aï und der Tour de Mayen sind zwei von weitem sichtbare Zwillingsgipfel. Der Tour de Mayen ist etwas kleiner als sein Nachbar, weniger frequentiert und hat eine wildere Landschaft zu bieten. Der Aufstieg erfolgt stufenweise mit zwei Pausen im Chalet de Mayen und am Lac Segray. Direkt unterhalb des Gipels gibt es einige sehr leichte Kletterstufen an einer ausgestatteten Passage. Vom Gipfel aus kann man freie Sicht auf den Genfer See, die Diablerets, das Chablais, die Dents du Midi und das Mont Blanc-Massiv genießen.

Technisches Datenblatt
Nr.23074464
Eine Wanderung Leysin erstellt am 16.06.2022 von Andrea Wurth. MAJ : 14.07.2022
Dauer Durchschnittliche Dauer: 6h10[?]
Länge Länge: 13,00 km
Positive Höhenmeter Positive Höhenmeter: 851 m
Negative Höhenmeter Negative Höhenmeter: 849 m
Höchster Punkt Höchster Punkt: 2 277 m
Niedrigster Punkt Niedrigster Punkt: 1 478 m
Schwer Schwierigkeitsgrad: Schwer
Zurück zum Start Zurück zum Start: Ja
Wandern Wandern
: Alps
Gemeinde Gemeinde : Leysin
Start Start : N 46.342435° / E 7.000292°
… wetter des tages : Laden…

Beschreibung der Wandertour

Parken Sie auf dem Parkplatz des Klettersteigs oberhalb der Bergstation von Leysin an der Kreuzung zwischen der Route des Chamois und dem Chemin de Prafandaz. Einstieg bei Aigle über die Route du Col des Mosses.

"Die gelben Hinweisschilder geben nach und nach Infos bezüglich der Richtung und der Dauer der Wanderung. Bis zu Punkt (2) folgen Sie den Schildern in Richtung Aï und Mayen, da dies derselbe Weg ist."

(D/A) Sie passieren eine Einzäunung für Viehherden und gehen auf dem kleinen geteerten Weg vom Parkplatz weg in Richtung Nordosten, mitten über die Weiden. Diese Straße ist für Motorfahrzeuge außer für die Bewohner der Alm gesperrt und führt uns bis zu den Hütten von Mayen. Sie gehen eine erste Serpentine links und erreichen eine Kreuzung.

(1) Folgen Sie rechts der Haarnadelkurve in Richtung Aï/Mayen. Der Hang wird steiler und die Straße führt in den Wald. Nach einer Haarnadelkurve links gelangen Sie zu einer Almhütte (sehen Sie sich die schönen Dachschindeln aus Holz an).

(2) Gehen Sie auf der Straße weiter nach Nordosten, unterhalb der Gondel von Berneuse hindurch. Der Weg steigt leicht an, es gibt einige Kurven und nach einer langen Linksschleife erreichen Sie die Hütten von Mayen.

(3) Gehen Sie im Nordosten auf dem Weg am Zaun "Buvette de Mayen" entlang, der dann zum gleichnamigen See führt (Schild "Lac Segray / Tour de Mayen"). Gehen Sie nicht zum Seeufer, sondern steigen Sie gegenüber über die mit kleinen Felsen gespickten Weiden nach oben. Der Weg steigt stetig balkonartig an.

(4) An der Kreuzung verlassen Sie den nach rechts zum Tour de Famelon wegführenden Weg. Sie nehmen links einen Weg, der über das Gras nach oben und in der Nähe einer Holzhütte vorbeiführt. Gehen Sie weiter nach Westen in die Nähe eines Steinfeldes. Den steinigen Bereich halbwegs eben überqueren. Danach steigt der Weg erneut an und führt nach links (Nordwesten) bis zu einer Bergkante, hinter der sich der See Lac Segray befindet.

(5) Bleiben Sie auf dieser Höhe und gehen Sie links um den See. Folgen Sie dem Weg im Südosten, um den Gipfelbereich des Tour de Mayen zu umgehen und bleiben Sie bis zu einer Bergkante auf dem Weg.

(6) Dort biegen Sie rechts ab. Der Weg führt weiterhin in der Nähe des Felssockels rechter Hand entlang und steigt regelmäßi in Richtung Nordwesten an.
"Anmerkung: Links mündet der Steinhang in den Gipfel der Felsstufen oberhalb des Lac de Mayen. Der ausgewählte Weg ist weit genug entfernt: Es besteht keinerlei Gefahr, aber es wird empfohlen, den Weg nicht zu verlassen"
Anschließend geht der Weg nach rechts, steigt steiler an mit einigen Serpentinen über Steinfelder. Sie kommen nun unterhalb einer Felsrinne an.

(7) Die Felsrinne ist nicht ausgesetzt und ist mit Ketten versehen. Mit ein paar sehr einfachen Kletteraktionen gelangen Sie nach oben. Am Ende der Rinne biegen Sie links ab, gehen über ein Rasenstück und gelangen dann recht schnell zum Gipfel. Im Vorübergehen sehen Sie den Einstieg in die Rinne für den Rückweg (in der Regel gibt es einen Holzpflock als Hinweis).

(8) Der Abstieg erfolgt über denselben Weg bis zum Klettersteig (D/A).

Waypoints:
D/A : km 0 - alt. 1478m
1 : km 0.61 - alt. 1550m - Abzweigung - Rechtskurve
2 : km 1.88 - alt. 1706m - Chalet de Temelay
3 : km 4.04 - alt. 1836m - Chalets de Mayen
4 : km 4.71 - alt. 1906m - Abzweigung Segray-Mayen / Famelon
5 : km 5.6 - alt. 2074m - Lac Segray
6 : km 6.04 - alt. 2159m - Bergkante
7 : km 6.42 - alt. 2260m - Ausgestattete Felsenrinne - Blick auf den - Lac Léman
8 : km 6.5 - alt. 2264m - Tour de Mayen
D/A : km 12.99 - alt. 1478m

Nützliche Informationen


Bitte sei bei einer Wanderung immer vorsichtig und vorausschauend. Visorando und der Autor dieser Wanderung können im Falle von Unfällen, die auf der Tour passieren, nicht verantwortlich gemacht werden.

Während der Wanderung oder in der Nähe


Andere Wandertouren in dem Gebiet

Wanderer
Länge 9,73 km Positive Höhenmeter +856 m Negative Höhenmeter -854 m Dauer 5h15 Schwer Schwer
Start Start ab Leysin - Vaud

Die Tours d'Aï und de Mayen sind zwei von weitem sichtbare Zwillingsgipfel. Die Tour d'Aï ist etwas höher als der Nachbargipfel und dort ist auch mehr los. Der Aufstieg erfolgt stufenweise und ist zum Schluss hin ausgesetzt. Vom Gipfel aus haben Sie freie Sicht auf den Genfer See, das Chablais, die Dents du Midi und das Mont Blanc-Massiv.

Wanderer
Länge 4,89 km Positive Höhenmeter +336 m Negative Höhenmeter -336 m Dauer 2h20 Mittel Mittel
Start Start ab Ormont-Dessous - Vaud

Ein kleine Tour oberhalb des Ortes Sépey zwischen Wald, Weiden und Hütten mit Blick auf die Aiguilles du Midi.

Wanderer
Länge 5,49 km Positive Höhenmeter +502 m Negative Höhenmeter -500 m Dauer 3h00 Mittel Mittel
Start Start ab Villeneuve (Canton de Vaud) - Vaud

Die Pointe d'Aveneyre ist wesentlich weniger frequentiert als die benachbarten Rochers de Naye und bietet einen grandiosen Ausblick auf den Genfer See, die Waadtländer Alpen, die Freiburger Alpen sowie auf die Gipfel des Chablais.

Wanderer
Länge 5,27 km Positive Höhenmeter +12 m Negative Höhenmeter -12 m Dauer 1h30 Einfach Einfach
Start Start ab Villeneuve (Canton de Vaud) - Vaud

Ein angenehmer Spaziergang an der "Schweizer Riviera" mit herrlichen Ausblicken auf den See und die umliegenden Gipfel, die großen Wohnhäuser von Montreux sowie das berühmte Château de Chillon. Dieser Spaziergang beschreibt den Hinweg mit möglichem Rückweg entweder mit dem Schiff oder zu Fuß.

Wanderer
Länge 5,26 km Positive Höhenmeter +115 m Negative Höhenmeter -115 m Dauer 1h50 Einfach Einfach
Start Start ab Vionnaz - Valais

Zwischen zwei Aufstiegen zu den Gipfeln rings umher, oder aber wenn diese wolkenverhangen oder schneebedeckt sind, bietet sich eine kurze und einfache Wanderung im Rhônetal mit Weinbergen und Wald an. Dabei können Sie das reichhaltige Erbe in dem alten Ort Vionnaz entdecken.

Wanderer
Länge 6,45 km Positive Höhenmeter +511 m Negative Höhenmeter -509 m Dauer 3h20 Mittel Mittel
Start Start ab Villeneuve (Canton de Vaud) - Vaud

Die Rochers de Naye liegen oberhalb vom Genfer See auf nahezu 1700 m und bieten einen grandiosen Ausblick auf den See sowie auf die umliegenden Alpengipfel. Diese Wanderung verläuft über einen kürzeren und weniger ausgesetzten Anstieg als die übliche Strecke ab dem Col de Jaman.

Wanderer
Länge 6,41 km Positive Höhenmeter +672 m Negative Höhenmeter -672 m Dauer 3h45 Mittel Mittel
Start Start ab Ormont-Dessous - Vaud

Wenn man am schönen See Lac Lioson angekommen ist, steigt man in einer wunderschönen Landschaft auf zum Pic Chaussy, von wo aus man weit blicken kann. Der Abstieg erfolgt über einen anderen Hang, immer noch landschaftlich schön, bis zu einem weiteren See.

Wanderer
Länge 12,90 km Positive Höhenmeter +1 168 m Negative Höhenmeter -1 168 m Dauer 7h00 Schwer Schwer
Start Start ab Vouvry - Valais

Aufstieg auf einen wenig besuchten Gipfel, von dem aus man einen wunderbaren Panoramablick hat. Eine relativ anspruchsvolle Strecke mit einigen ausgesetzten Passagen. Außerdem sollte man einen guten Orientierungssinn haben. Zu Beginn der Wanderung passiert man das Naturschutzgebiet von Tanay und den gleichnamigen See.

Für mehr Wandertouren, benutze unsere Suchmaschine.

Die Beschreibungen und GPX-Daten bleiben Eigentum des Autors. Bitte nichts ohne seine/ ihre Genehmigung kopieren.

Laden