Neef - Calmont - Bremm

Von Neef über den Moselsteig und Moselhöhenweg bis kurz vor Ediger-Eller und über den Klettersteig durch den Calmont, dem steilsten Weinberg Europas, nach Bremm und wieder zurück nach Neef.

Technisches Datenblatt
Nr.22728390
Eine Wanderung Neef erstellt am 05.06.2022 von der Uwä. MAJ : 17.06.2022
Dauer Durchschnittliche Dauer: 5h50[?]
Länge Länge: 12.67km
Positive Höhenmeter Positive Höhenmeter: 786m
Negative Höhenmeter Negative Höhenmeter: 788m
Höchster Punkt Höchster Punkt: 393m
Niedrigster Punkt Niedrigster Punkt: 88m
Schwer Schwierigkeitsgrad: Schwer
Zurück zum Start Zurück zum Start: Ja
Wandern Wandern
Gemeinde Gemeinde : Neef
Start Start : N 50.092633° / E 7.137482°
Herunterladen: Vollständige PDF-Datei -

Beschreibung der Wandertour

Startpunkt war in diesem Fall ein öffentlicher Parkplatz am Moselufer. Die Start- und Zielppunkte der Moselsteigetappen sind alle auch gut mit dem ÖPNV erreichbar.

(S/Z) Es geht zuerst auf der Moseluferstraße nach Norden. Wir überqueren über die Brücke die Mosel und folgen der Beschilderung des Moselsteigs. Wir queren die B49 und biegen dann an der nächsten Möglichkeit nach links ab und gehen gleich wieder rechts bis zur nächsten Kreuzung. Hier geht es nach links, hinauf in den Weinberg und an der nächsten Abzweigung nach rechts. An der Straße biegen wir links ab und gehen weiter bis zur Straße Steinbecher. Diese verlassen wir gleich wieder nach rechts und biegen dann die nächste links ab.

(1) An der zweiten Möglichkeit biegen wir rechts ab und gehen weiter auf dem Moselsteig oberhalb von Bremm. Bald überqueren wir eine Straße und folgen dem Moselsteig weiter bergauf. Kurz später begegnen wir wieder der Straße und entfernen uns, dem linken Weg folgend, in der Serpentine wieder von ihr in den Wald. Nach einigen Höhenmetern gelangen wir wieder an die Straße und folgen ihr ein paar Meter, bis zur nächsten Kurve.

(2) In der Kurve gehen wir wieder nach rechts in den Wald, folgen dem rechten Weg und überqueren bald den Kandelbach. Wir folgen weiter dem Moselsteig, bis wir an einer Kreuzung den Wald verlassen. Hier wenden wir uns wieder nach rechts und folgen dem Weg etwa 250 m am Waldrand entlang, bis es wieder in den Wald geht.

(3) Nach einem haben Kilometer kommen wir ans Calmont Gipfelkreuz. Hier lohnt sich die Aussicht. Wir folgen weiter dem Moselsteig in östliche Richtung. Es geht nun nur noch leicht hügelig weiter, vorbei an einem wieder aufgebautem römischen Tempel und einem Rastplatz.

(4) Wir erreichen den Vier-Seen-Blick, wo wir kurz nach rechts dem Hauptweg verlassen. Wieder zurück zum Hauptweg gehen wir nach rechts weiter. Nach nicht ganz 750 m biegen wir nach rechts ab.

(5) Ab hier geht es über 200 Höhenmeter bergab, teilweise sehr steil und lang.

(6) Wir gehen weiter bis zum Unterstand. Hier verlassen wir den Moselsteig und gehen nun auf den Calmont-Klettersteig weiter. Ein schmaler, gut erkennbarer Pfad, auf dem man sich nicht verlaufen kann. Nach einem kurzen Stück kann man einen kleinen Abstecher zur Calmonthütte, nach links machen.

(7) Dann folgen wir weiter dem Klettersteig und erreichen erneut einen tollen Aussichtspunkt. Hier lohnt wieder ein kurzer Abstecher in beide Richtungen. Nun geht es noch ein ganzes Stück weiter, bis zur ersten beschilderten Abzweigung.

(8) Hier halten wir uns links, weiter auf dem Calmont-Klettersteig, Richtung Bremm. Nach etwa einem halben Kilometer gelangen wir an den Ausgang des Klettersteigs und verlassen ihn über eine Treppe nach Bremm hinunter, auf die Brunnenstraße. Wir folgen dieser Straße, die nach ca. 500 m nach links, hinunter zur Mosel weiterführt.

(9) An der Moselstraße gehen wir nach rechts, vorbei an einem Parkplatz und wechseln nach wenigen Metern nach links, unter der Bundesstraße her, zu dem Geh- und Radweg am Moselufer. Hier gehen wir nach rechts an der Mosel entlang, bis wir vor der nächsten Moselschleife automatisch wieder an die Bundesstraße kommen.

(10) Hier überqueren wir die Bundesstraße und gehen Richtung Neef, über die Moselbrücke und sind nach wenigen Metern wieder zurück am Startpunkt. (S/Z)

Waypoints:
D/A : km 0 - alt. 92m - Öffentlicher Parkplatz am Moselufer
1 : km 1.74 - alt. 126m - Weinberg
2 : km 3.38 - alt. 337m - L106
3 : km 4.92 - alt. 355m - Calmont Gipfelkreuz
4 : km 5.92 - alt. 348m - Vier-Seen-Blick
5 : km 6.71 - alt. 340m - Bergab
6 : km 7.34 - alt. 131m - Galgenlay
7 : km 8.18 - alt. 171m - Aussichtspunkte
8 : km 9.42 - alt. 111m - Abzweig
9 : km 10.73 - alt. 96m - Moselradweg
10 : km 11.93 - alt. 92m - Bundesstraße
D/A : km 12.67 - alt. 92m - Öffentlicher Parkplatz am Moselufer

Nützliche Informationen


Bitte sei bei einer Wanderung immer vorsichtig und vorausschauend. Visorando und der Autor dieser Wanderung können im Falle von Unfällen, die auf der Tour passieren, nicht verantwortlich gemacht werden.

Während der Wanderung oder in der Nähe


Andere Wandertouren in dem Gebiet

Wanderer
Länge 12.47km Positive Höhenmeter +420m Negative Höhenmeter -410m Dauer 4h45 Mittel Mittel
Start Start ab Senheim - Cochem-Zell (Landkreis)

Die Senheimer Moselsteigrunde verbindet traumhafte Moseltalpanoramen mit einem exponierten, in Teilbereichen fast alpinen Routenverlauf auf dem Kreuzsteig durch die Senheimer Lay und dem Moselsteig durch die Briederner Schweiz. Im letzten Drittel geht es recht kurzweilig auf dem "Weg der Steinreichskäpp" durch die Weinlagen von Mesenich.

Wanderer
Von Cochem nach Beilstein auf dem Moselsteig
Länge 13.49km Positive Höhenmeter +525m Negative Höhenmeter -528m Dauer 5h20 Schwer Schwer
Start Start ab Cochem - Cochem-Zell (Landkreis)

Dies ist die 18. Etappe des Moselsteigs, ausschließlich auf der rechten Moselseite in Gegenrichtung, flussaufwärts. Von Cochem, vorbei an Sehl, Valwig, Valwigerberg, ab hier auch auf einem Teil des Apollowegs, an Bruttig-Frankel vorbei nach Beilstein.
Zurück nach Cochem geht es mit einem Personenschiff auf der Mosel.

Wanderer
Länge 13.45km Positive Höhenmeter +599m Negative Höhenmeter -593m Dauer 5h35 Mittel Mittel
Start Start ab Bad Bertrich - Cochem-Zell (Landkreis)

Die Route führt aus dem Kurort Bad Bertrich über felsige Steige zum Klidinger Wasserfall, dem höchsten Katarakt der Eifel. Es folgen die geheimnisvollen Steinzeithöhlen unterhalb der Falkenlay, die Maischquelle und eine ganze Reihe von traumhaften Ausblicken ins Uessbachtal und auf Bad Bertrich. Die HeimatSpur windet sich durch ein abgelegenes Bachtal, führt über aussichtsreiche Hochebenen und läuft in steilen, recht ausgesetzten Hanglagen an bizarren Felsformationen vorbei.

Wanderer
Länge 6.43km Positive Höhenmeter +69m Negative Höhenmeter -70m Dauer 2h00 Mittel Mittel
Start Start ab Bad Bertrich - Cochem-Zell (Landkreis)

Die geologisch bedeutsame Elfengrotte, zwei rauschende Wasserfälle, das wilde Uessbachtal und ein aussichtsreicher Burgfelsen sind die Garanten für ein tolles Wandererlebnis in der Vulkaneifel bei Bad Bertrich. Die Wege verlaufen in großen Teilen auf schmalen Uferpfaden und felsigen Steigen oftmals in steil abfallender Hanglage.

Wanderer
Erden - Kröv
Länge 9.23km Positive Höhenmeter +432m Negative Höhenmeter -424m Dauer 3h50 Schwer Schwer
Start Start ab Erden - Bernkastel-Wittlich (Landkreis)

Auf dem "Erdener Treppchen", einem kleinen Kletterweg, der es in sich hat, geht es steil von der Mosel hinauf in die Weinberge und über ein Stück Moselsteig ostwärts bis nach Kröv.

Für mehr Wandertouren, benutze unsere Suchmaschine.

Die Beschreibungen und GPX-Daten bleiben Eigentum des Autors. Bitte nichts ohne seine/ ihre Genehmigung kopieren.