Schiefer Erz Eisen-Weg in Mudersbach

Unsere Wanderung lässt sich bestens auch in zwei Einzeletappen zu jeweils knapp der Hälfte der gesamten Strecke unterteilen. Dabei bewegen wir uns einmal komplett auf der Seite des Giebelwaldes u. a. mit der Mariengrotte und dem Erzquell-Stollen. Bei der zweiten Schleife lernen wir das Gebiet rund um Birker Ley und Hohe Ley näher kennen.

Technisches Datenblatt
Nr.20158485
Eine Wanderung Mudersbach erstellt am 15.03.2022 von Sven Wolff - TI Kirchen. MAJ : 19.04.2022
Dauer Durchschnittliche Dauer: 8h45[?]
Länge Länge: 23.63km
Positive Höhenmeter Positive Höhenmeter: 691m
Negative Höhenmeter Negative Höhenmeter: 693m
Höchster Punkt Höchster Punkt: 503m
Niedrigster Punkt Niedrigster Punkt: 213m
Mittel Schwierigkeitsgrad: Mittel
Zurück zum Start Zurück zum Start: Ja
Wandern Wandern
Gemeinde Gemeinde : Mudersbach
Start Start : N 50.826992° / E 7.950597°
Herunterladen: -

Beschreibung der Wandertour

(Start/ Ziel) Unsere Wanderung beginnt am Otto-Hellinghausen-Platz in Mudersbach, direkt am Ufer der Sieg.
Wir durchwandern den Ort Mudersbach entlang der ehemaligen Schmiede (heute ein Blumenladen) und der im Jahre 1862 erbauten Dorfkirche. Hierzu überqueren wir zunächst die Sieg, sowie die "Siegstraβe" und die "Koblenzer Straβe", bevor wir rechts in die Straβe "Am Seifen" einbiegen.

(1) Wir biegen rechts in die "Bergstraβe" und dann links in den "Bussardweg" und wandern durch das Ölsbachtal in stetem Anstieg in Richtung Giebelwald und treffen bald auf das Wasserwerk der Gemeinde Mudersbach und den Erzstollen.Hierzu biegen wir zunächst links ab, überqueren einen Bach, an der nächsten Möglichkeit biegen wir rechts ab und folgen dem Weg weiter, bis wir den Hauptweg nach links verlassen. Es folgt eine scharfe Rechtskurve und der Weg führt weiter im stetem bergauf zum Erzquell-Stollen, aus dem die Erzquell-Brauerei ihr Brauwasser bezieht.

(2) Unser Wanderweg neigt sich nun wieder in Richtung Siegtal, wobei Unterbrechungen des Baumbestandes immer wieder herrliche Aussichten in das Siegtal freigeben. Wir folgen dem Weg, biegen an der nächsten Gabelung stark rechts ab und machen dann einen Linksbogen. Wir folgen weiter dem Hauptweg, bis wir zu einer Gabelung kommen, wo vier Wege zusammenlaufen. Hier biegen wir rechts ab und an der nächsten Gabelung biegen wir scharf links ab und nehmen dann die zweite Möglichkeit rechts.

(3) Wir folgen weiter dem Hauptweg und ignorieren die nächsten Abzweigungen. Nachdem wir die Schindebach überquert haben, biegen wir links und dann scharf rechts ab. An der nächsten Gabelung geht es erneut links.

(4) Durch das Schindetal gelangen wir entlang einer Latène-Fundstelle zur Mariengrotte oberhalb von Mudersbach und wandern dann oberhalb des Ortes mit herrlichem Blick über den Ort zum Mudersbacher Friedhof.

(5) Der geübte Wanderer setzt die Wanderung fort, folgt dem Weg parallel zur Kreisstraße B62, gelangt in Niederschelden auf die "Lindenstraße", biegt dann rechts in die Straße "Am Wald" ein, vorbei an der katholischen Kirche.

(6) Dann geht es erneut rechts auf die "Mittelstraße", vorbei an der Erzquellbrauerei. Wir queren die Kreisstraße, der Weg neigt sich wieder an das Ufer der Sieg, die wir überqueren.

(7) In stetem bergauf geht es durch den Ort Birken über die "Hauptstraße", den "Kapellenweg" und schließlich nach links in die "Waldstraße", die in den Wald führt.

(8) Wir schicken uns an die Birker Ley zu ersteigen. Wir wechseln also auf den Birker-Ley-Steig, der uns über 800 m in steilem Anstieg auf den Aussichtspunkt bringt. Hierzu biegen wir an der ersten Abzweigung scharf rechts ab und dann scharf links ab.

(9) Der Rückweg bringt uns wieder auf den eigentlichen Wanderweg und entlang eines Lehrbienenstandes zum Birker Ley-Erzstollen.

(10) Wir gehen dann rechts, wieder neigt sich der Weg talwärts und wir gelangen in Birken durch den "Ginsterweg", biegen dann links in die "Löhrstraße", um entlang des Birker Backes an der gegenüberliegenden Talseite auf die Hohe Ley zu gelangen.

(11) Wir queren einen Wasserlauf, biegen nach links ab und an der nächsten Gabelung stark rechts, folgen dem Weg und biegen stark links ab auf die Hohe Ley.

(12) Dann biegen wir nach rechts ab, folgen weiter dem Weg, der bald nach links führt und dann scharf rechts entlang des Findlingsstollens.

(13) An der nächsten Abzweigung gehen wir links und dann sofort wieder links, nach einer scharfen Rechtskurve gelangen wir zum Ecker Grundstollen und kommen wieder an das Siegufer. Nach rechts gegen wir ein Stück weit die Sieg entlang.

(14)Hier treffen wir auf den SGV-Schieferstollen Wilhelmslust. Auf kurzem Weg erreicht man nun den Ausgangspunkt der Wanderung über die Straße "Im Hüttenwald". (Start/ Ziel)

Waypoints:
D/A : km 0 - alt. 215m - Otto-Hellinghausen-Platz
1 : km 3.14 - alt. 387m - Erzquell-Stollen
2 : km 6.65 - alt. 502m - Gabelung - rechts abbiegen
3 : km 10.12 - alt. 348m - Schindebach
4 : km 11.48 - alt. 305m - Mariengrotte
5 : km 12.05 - alt. 257m - Mudersbacher Friedhof
6 : km 13.84 - alt. 237m - Erzquellbrauerei
7 : km 14.41 - alt. 232m - Birken
8 : km 16.88 - alt. 351m - Birker Ley
9 : km 17.55 - alt. 318m - Birker Ley-Erzstollen
10 : km 18.06 - alt. 254m - Löhrstraße
11 : km 20.12 - alt. 356m - Hohe Ley
12 : km 21.67 - alt. 304m - Findlingsstollen
13 : km 22.65 - alt. 235m - Ecker Grundstollen
14 : km 23.02 - alt. 242m - SGV-Schieferstollen Wilhelmslust
D/A : km 23.63 - alt. 215m - Otto-Hellinghausen-Platz

Nützliche Informationen


Bitte sei bei einer Wanderung immer vorsichtig und vorausschauend. Visorando und der Autor dieser Wanderung können im Falle von Unfällen, die auf der Tour passieren, nicht verantwortlich gemacht werden.

Während der Wanderung oder in der Nähe


Andere Wandertouren in dem Gebiet

Tourismusorganisation
Länge 10.43km Positive Höhenmeter +314m Negative Höhenmeter -314m Dauer 3h55 Mittel Mittel
Start Start ab Brachbach - Altenkirchen (Westerwald) (Landkreis)

Du begibst dich bei diesem Rundwanderweg auf die Spuren der Bergbaugeschichte rund um Brachbach. An rund 30 Stationen erfährst du während deiner Wanderung viel Wissenwertes. Ein Highlight auf deiner Tour ist sicherlich das Besucherbergwerk Schieferstollen "Josefsglück"

Wanderer
Rundwanderung zur Kreuzeiche und zum Römelskopf
Länge 11.04km Positive Höhenmeter +214m Negative Höhenmeter -209m Dauer 3h45 Mittel Mittel
Start Start ab Herdorf - Altenkirchen (Westerwald) (Landkreis)

Aussichtsreiche Rundwanderung von Dermbach über die Kreuzeiche und den Römelskopf

Wanderer
Rundwanderung - Kunstertal, Römel, Steimel - ST1
Länge 8.95km Positive Höhenmeter +187m Negative Höhenmeter -193m Dauer 3h05 Einfach Einfach
Start Start ab Neunkirchen (Siegen-Wittgenstein (Landkreis)) - Siegen-Wittgenstein (Landkreis)

Schöne Rundwanderung durch das Kunstertal in Neunkirchen-Struthütten über den Römel und das Ausflugslokal Steimel in Neunkirchen.

Wanderer
Kurze Runde am Druidenstein
Länge 3.05km Positive Höhenmeter +41m Negative Höhenmeter -41m Dauer 1h00 Einfach Einfach
Start Start ab Kirchen (Sieg) - Altenkirchen (Westerwald) (Landkreis)

Kurze Runde vom Wanderparkplatz an der K101 zum Druidenstein und zurück über schöne Waldwege

Tourismusorganisation
Länge 2.91km Positive Höhenmeter +71m Negative Höhenmeter -70m Dauer 1h00 Einfach Einfach
Start Start ab Niederfischbach - Altenkirchen (Westerwald) (Landkreis)

Für junge Entdecker*innen! Auf dem kurzen und kindgerechten Eichhörnchenweg lernst du Emil und seine Familie kennen. Emil nimmt dich mit in seine Welt und zeigt dir, wie er lebt, was er frisst und warum er einen Wintervorrat anlegt.

Tourismusorganisation
Länge 9.95km Positive Höhenmeter +232m Negative Höhenmeter -223m Dauer 3h30 Mittel Mittel
Start Start ab Kirchen (Sieg) - Altenkirchen (Westerwald) (Landkreis)

Gemütliche Wanderung zum 19 Meter hohen und beliebten Ausflugsziel, dem so genannten Ottoturm auf dem 405 m hoch gelegenen Kahlberg mit hervorragender Fernsicht ins Siegtal, zur Freusburg und zum Westerwald. Erklimm die 102 Stufen des Turms - es lohnt sich!

Tourismusorganisation
Länge 15.75km Positive Höhenmeter +382m Negative Höhenmeter -374m Dauer 5h35 Mittel Mittel
Start Start ab Kirchen (Sieg) - Altenkirchen (Westerwald) (Landkreis)

Wandle auf Panoramawegen aus dem Siegtal hinauf bis zum 517 m hoch gelegenen Gipfel des Windhahns und weiter zum Naturdenkmal "Druidenstein", so wie es sicher schon die alten Kelten (Druiden) machten. Diese wären auf ihrem Weg zum mystischen Druidenstein sicher überrascht gewesen: Mühle, Ottoturm, Landschaftskino, Kreuzweg und Geotop - viele Highlights auf nur einem Wanderweg!

Tourismusorganisation
Länge 5.47km Positive Höhenmeter +95m Negative Höhenmeter -86m Dauer 1h50 Einfach Einfach
Start Start ab Kirchen (Sieg) - Altenkirchen (Westerwald) (Landkreis)

Leichte Wanderung durch das Siegtal bis zur Freusburger Mühle, einer ehem. Bannmühle aus dem Jahre 1750. Genieße dabei die Ausblicke zur Freusburg und ins Siegtal!

Für mehr Wandertouren, benutze unsere Suchmaschine.

Die Beschreibungen und GPX-Daten bleiben Eigentum des Autors. Bitte nichts ohne seine/ ihre Genehmigung kopieren.