Oberhalb von Basel, Hörnli, St. Chrischona und Inzlinger Wasserschloss

Eine Wanderung zwischen Schweizer und deutscher Grenze auf den Höhen von Basel.
Sie werden es kaum merken, wenn Sie von der Schweiz nach Deutschland wechseln. Nur die Grenzsteine sagen Ihnen, auf welcher Seite Sie sich befinden.
Es geht vorbei am Fernsehturm und der Kirche von St. Chrischona, dann dem wunderschönen Inzlinger Schloss, das von hübschen Wassergräben gesäumt ist.

Technisches Datenblatt
Nr.18937419
Eine Wanderung Riehen erstellt am 31.01.2022 von Kat90. MAJ : 30.05.2022
Dauer Durchschnittliche Dauer: 5h10[?]
Länge Länge: 15.16km
Positive Höhenmeter Positive Höhenmeter: 293m
Negative Höhenmeter Negative Höhenmeter: 292m
Höchster Punkt Höchster Punkt: 511m
Niedrigster Punkt Niedrigster Punkt: 284m
Mittel (T2) Schwierigkeitsgrad: Mittel (T2)
Zurück zum Start Zurück zum Start: Ja
Zu Fuβ Zu Fuβ
Gemeinde Gemeinde : Riehen
Start Start : N 47.567952° / E 7.644546°
Herunterladen: -

Beschreibung der Wandertour

Parken Sie auf dem Parkplatz auf der Rückseite des Friedhofs am Hörnli (Grenzacherweg).

(S/Z) Starten Sie nach Süden in Richtung Rhein bis zum Ende der Straße.

(1) Nehmen Sie den asphaltierten Weg, der nach links hinaufführt, um den Friedhof entlang des Waldes zu umgehen. Der Asphalt weicht einem Kiesweg. Weiter bis zur Kreuzung.

(2) Wählen Sie rechts und bleiben Sie auf dem Hauptweg, der durch den Wald nach oben führt.

(3) Gehen Sie nach rechts und treffen Sie auf einen Weg. An dieser Abzweigung setzen Sie die Wanderung links fort.
Sie sehen zahlreiche Grenzsteine, d. h. Sie befinden sich an der Grenze zwischen der Schweiz und Deutschland, der Sie bis zum Ende des Waldes folgen.

(4) Nehmen Sie den kleinen, schmalen Weg, der nach rechts abzweigt (rechts die Gärten sind deutsch und links die Wiesen schweizerisch).
Wenn Sie wieder auf Asphalt sind, folgen Sie der Straße (nehmen Sie nicht die Wege, die nach unten führen) und bleiben Sie oben, die Straße wird wieder zu einem Weg.

(5) Dringen Sie wieder in den Wald ein.

(6) Gehen Sie an der Kreuzung nach rechts zum Fernsehturm.
Danach wieder zurück und vor dem Restaurant rechts, um zur Kirche zu gelangen, die Sie besichtigen oder umrunden können.

(7) Steigen Sie den Weg hinunter, der in den Wald führt, und erreichen Sie links eine Wiese.
Weiter am Waldrand entlang, dann folgen Sie dem Bach zur linken Hand, um auf die asphaltierte Straße zu gelangen (Sie befinden sich in Deutschland). Wandern Sie links bergab.

(8) Nach den landwirtschaftlichen Gebäuden nehmen Sie die rechte Straße Richtung „Wasserschloss“, die zu einem Parkplatz führt. Weiter bis zum Inzlinger Wasserschloss (man kann den Wassergraben umrunden und sich hier bei Bedarf stärken).

(9) Vom Schloss die Hauptstraße hinunter bis zum ausgestellten Eisenbahnwaggon auf der rechten Seite.

(10) Von dort aus biegen Sie rechts ab und gleich wieder links in die ansteigende Straße.

(11) Nach dem Bauernhof Maienbühl (Schweiz) an der Kreuzung links hinunter auf die Straße. Wenn Sie wieder auf der Hauptstraße sind, gehen Sie auf dem linken Bürgersteig weiter.

(12) Kurz vor dem Bahnübergang nehmen Sie die linke Straße.

(13) Nachdem Sie an der Eisenbahnlinie entlang gegangen sind, folgen Sie am Bahnübergang weiter der Straße, bis Sie wieder am Ausgangspunkt ankommen (gleich nach dem kleinen Kreisverkehr) (S/Z).

Waypoints:
D/A : km 0 - alt. 290m
1 : km 0.4 - alt. 291m - Asphaltierter Weg links
2 : km 1.44 - alt. 377m - Kreuzung rechts
3 : km 2.72 - alt. 445m - Kreuzung rechts
4 : km 3.63 - alt. 444m - Schmaler Weg rechts
5 : km 4.46 - alt. 458m - In den Wald hinein
6 : km 5.33 - alt. 492m - Nach rechts zum Fernsehturm
7 : km 6.5 - alt. 511m - Rechts bergab
8 : km 8.01 - alt. 385m - Straße rechts
9 : km 9.14 - alt. 381m - Inzlinger Wasserschloss
10 : km 10.52 - alt. 342m - Eisenbahnwaggon
11 : km 11.27 - alt. 390m - Straße links
12 : km 12.78 - alt. 287m - Straße links
13 : km 13.72 - alt. 284m - Bahnübergang
D/A : km 15.16 - alt. 290m

Nützliche Informationen

Bitte sei bei einer Wanderung immer vorsichtig und vorausschauend. Visorando und der Autor dieser Wanderung können im Falle von Unfällen, die auf der Tour passieren, nicht verantwortlich gemacht werden.

Andere Wandertouren in dem Gebiet

Wanderer
Länge 10.52km Positive Höhenmeter +332m Negative Höhenmeter -327m Dauer 3h55 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Grenzach-Wyhlen - Lörrach (Landkreis)

Entdecken Sie das Ruschbachtal (Naturschutzgebiet) mit seinem hübschen Wildbach und den Wasserfällen, um nach St. Chrischona, einem kleinen Weiler im Schweizer Kanton Basel-Stadt, zu gelangen. Er befindet sich auf dem höchsten Punkt des Kantons, 522 Meter über dem Meeresspiegel, wo sich auch der höchste Fernsehturm der Schweiz (250 m) befindet. Von dort aus haben Sie einen herrlichen Blick auf den Jura und die Alpen.

Wanderer
Länge 10.94km Positive Höhenmeter +15m Negative Höhenmeter -15m Dauer 3h10 Einfach (T1) Einfach (T1)
Start Start ab Weil am Rhein - Lörrach (Landkreis)

Das großangelegte Renaturierungsprojekt der Rheininsel, das 2013 begann, geht langsam zu Ende. Es entstand ein neuer Fluß, der Kleine Rhein zwischen dem Rheinseitenkanal und dem Altrhein. Der Wasser- und Landbereich drum herum ist völlig verändert und ermöglicht die Rückkehr oder den Erhalt zahlreicher Tier- und Pflanzenarten.
Es handelt sich somit um Natur im vollen Wandel, die als Rahmen für diesen Spaziergang dient, wo sich alles sehr zu Gunsten der Artenvielfalt verändert.

Wanderer
Länge 11.6km Positive Höhenmeter +440m Negative Höhenmeter -441m Dauer 4h35 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Arlesheim - Basel-Landschaft

Rundstrecke mit Blick auf die Höhen von Arlesheim, vorbei an mehreren Burgen, dem Kirschenland, der Schartenflue (mit Aussichtsturm) sowie dem Goetheanum und eigentümlichen, malerischen Häusern in Dornach

Wanderer
Länge 9.39km Positive Höhenmeter +56m Negative Höhenmeter -60m Dauer 2h50 Einfach (T1) Einfach (T1)
Start Start ab Rheinfelden (Baden) - Lörrach (Landkreis)

1805 errichten Napoleon und Friedrich I. von Österreich die Grenze auf dem Rhein. Rheinfelden wurde zu Rheinfelden (Baden), eine deutsche Industriestadt und Rheinfelden (Aargau), Thermalstadt in der Schweiz.
Der Weg führt am deutschen Ufer entlang, das mit Aussichtsplattformen und Bänken ausgestattet ist, bis zum Wasserkraftwerk und dann am bewaldeten Schweizer Ufer entlang. Die Rückkehr erfolgt über die kleine historische Stadt mit ihrer alten Brücke.

Wanderer
Länge 12.91km Positive Höhenmeter +188m Negative Höhenmeter -191m Dauer 4h15 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Efringen-Kirchen - Lörrach (Landkreis)

Mögen Sie Nüsse? Dann machen Sie diese Wanderung, füllen Sie Ihren Rucksack und sammeln Nüsse schon alleine entlang der Strecke und weiter unten auf den eingeschlagenen Wegen.
Doch man sollte dies im Herbst tun, ansonsten ist es ein netter Spaziergang durch Reben, Obstbäume und Wälder in dieser kleinen Region im Norden Basels.

Wanderer
Länge 9.66km Positive Höhenmeter +336m Negative Höhenmeter -332m Dauer 3h45 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Lausen - Basel-Landschaft

Ein kleiner Ausflug im Schweizer Jura, oberhalb der Hauptorts des Kantons Basel-Landschaft.
Machen Sie diese Tour an einem warmen Tag, um im Schatten der hohen Bäume bis auf den Turm zu steigen. Von dort aus haben Sie einen 360°-Blick auf Jura, Schwarzwald, Vogesen und, wenn das Wetter es zulässt, Berner Alpen.

Wanderer
Länge 10.44km Positive Höhenmeter +153m Negative Höhenmeter -153m Dauer 3h25 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Efringen-Kirchen - Lörrach (Landkreis)

Start und Ziel unter dem Isteiner Klotz mit seiner in den Fels gebauten Kapelle. Wir folgen dem Rhein bis zu den Isteiner Schwellen (durch Erosion freigelegte Felsformation) und wandern dann durch das Dorf Efringen-Kirchen mit seinen Weinbergen bis zum Gipfel des Isteiner Klotzes.

Wanderer
Länge 13.78km Positive Höhenmeter +46m Negative Höhenmeter -126m Dauer 4h05 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Kandern - Lörrach (Landkreis)

Schöne Wanderung mit der historischen Dampflok von Haltingen nach Kandern, "Chanderli" genannt und Rückweg zu Fuß durch das Markgräflerland, eine kleine Region in Baden-Württemberg, im Süden des Schwarzwalds.
Malerisch mit Weinbergen, Reben und Weiden.

Für mehr Wandertouren, benutze unsere Suchmaschine.

Die Beschreibungen und GPX-Daten bleiben Eigentum des Autors. Bitte nichts ohne seine/ ihre Genehmigung kopieren.