Oberhalb von Arlesheim

Rundstrecke mit Blick auf die Höhen von Arlesheim, vorbei an mehreren Burgen, dem Kirschenland, der Schartenflue (mit Aussichtsturm) sowie dem Goetheanum und eigentümlichen, malerischen Häusern in Dornach

Technisches Datenblatt
Nr.18936012
Eine Wanderung Arlesheim erstellt am 31.01.2022 von Kat90. MAJ : 30.05.2022
Dauer Durchschnittliche Dauer: 4h35[?]
Länge Länge: 11.6km
Positive Höhenmeter Positive Höhenmeter: 440m
Negative Höhenmeter Negative Höhenmeter: 441m
Höchster Punkt Höchster Punkt: 760m
Niedrigster Punkt Niedrigster Punkt: 346m
Mittel (T2) Schwierigkeitsgrad: Mittel (T2)
Zurück zum Start Zurück zum Start: Ja
Zu Fuβ Zu Fuβ
: Jura mountains
Gemeinde Gemeinde : Arlesheim
Start Start : N 47.49099° / E 7.623754°
Herunterladen: -

Beschreibung der Wandertour

Der Start befindet sich im Wanngartenweg auf der Rückseite des Arlesheimer Doms, wo man relativ einfach parken kann.

(S/Z) Brechen Sie nach Norden auf, um den Mühlenbodenweg zu erreichen. Biegen Sie rechts in die asphaltierte Straße, die zu einem Kiesweg wird.
Gehen Sie über die Brücke, dann durch einen Durchgang zwischen zwei Häusern. Überqueren Sie die Straße und steigen Sie den kleinen Weg hinauf, der links zur Proserpinagrotte führt.
Nehmen Sie rechts die Treppe, um zu einem Wegenetz zu gelangen, und gehen Sie weiter bergauf, den Schildern Richtung Schloss folgend.

(1) Bei der „Strohhütte“ gehen Sie weiter nach links und folgen der Mauer, die unterhalb des Schlosses Birseck verläuft.
Setzen Sie die Wanderung auf dem Weg fort, der zu einer asphaltierten Straße hinunterführt.
Wandern Sie etwa 20 m nach links und dann rechts die Straße hinauf zur hochmittelalterlichen Burg Reichenstein aus dem 10. Jahrhundert.
Gehen Sie zurück und nehmen Sie den kleinen Elsa-Heierli-Weg in Richtung Gstüd - Ränggersmatt.
Der Pfad führt durch bemerkenswerte Stechpalmensträucher bergauf.
Achtung: Naturschutzgebiet Ermitage - Chilchholz.

(2) Wandern Sie nach rechts hinunter. Wenn der Weg endet, gehen Sie ein Stück nach links und am Wegweiser rechts nach Eichmatt.
Am Waldrand entlang und bei der Bank links, um in den Wald zu gelangen. Gleich darauf wenden Sie sich nach rechts, einen Weg mit alten Grenzsteinen in der Mitte hinauf.
Beim Erreichen der asphaltierten Straße, folgen Sie dieser nach rechts bis zu einer Kreuzung, an der ein Wegweiser nach Schönmatt zeigt. Folgen Sie dem Wanderweg 32 (Via Surprise)
Es geht etwa 50 m weiter bergauf.
Nehmen Sie dann rechts den kleinen Pfad, der zwischen den Obstgärten über Treppen nach oben führt.
Oben angekommen, folgen Sie rechts einer Straße und gehen am Restaurant Schönmatt vorbei.
Sie befinden sich im Kirschenland.
Bleiben Sie auf dieser Straße bis zum Weiler Stollenhäuser.

(3) Folgen Sie der „Via Surprise“ Richtung Süden und dann Südwesten, bis Sie zum Restaurant Gempenturm gelangen.
Es besteht die Möglichkeit, auf den Aussichtsturm zu steigen und einen 360°-Blick zu genießen.

Gehen Sie den Weg zurück und an der Kreuzung (4) nehmen Sie den Weg, der links abwärts in Richtung Schloss Dorneck - Dornach führt.
Wenn Sie einen Weg erreichen, folgen Sie ihm links nach unten in Richtung Norden.

(5) Wählen Sie den Weg nach rechts und weiter unten, beim Schild Schartenmatt, immer Richtung Schloss Dorneck.

(6) Gehen Sie weiter geradeaus und an der Kläranlage vorbei.

(7) Überqueren Sie die Straße, gehen Sie gegenüber auf dem Weg weiter und stoßen Sie wieder auf die Straße. Wählen Sie links (Südwesten) in Richtung Restaurant Schlosshof.
Wandern Sie weiter bergab, um die Burgruine Schloss Dorneck zu besichtigen.
Gehen Sie den gleichen Weg zurück und überqueren Sie die Straße, um links (Nordwesten) den Pfad entlang dem Schlossweg zu nehmen.

(8) Wenden Sie sich rechts in die Dorneckstrasse, dann rechts in den Juraweg und Sie sehen die ersten malerischen Häuser.

(9) Nach rechts bis zum Goetheanum. Gehen Sie links um das Gebäude herum und dann weiter über 300 m, den Hügelweg bergab.

(10) Folgen Sie rechts dem Pfad, der über den Bach führt, und gelangen Sie auf die Straße Auf der Höhe.

Am Ende der Straße biegen Sie nach rechts und dann nach links, um zum Ausgangspunkt zurückzukehren. (S/Z)

Waypoints:
D/A : km 0 - alt. 350m
1 : km 0.59 - alt. 381m - Bei der „Strohhütte“ links
2 : km 2.09 - alt. 567m - Rechts bergab
3 : km 4.89 - alt. 659m - „Via Surprise“
4 : km 6.64 - alt. 747m - Kreuzung auf dem Rückweg links
5 : km 7.14 - alt. 655m - Pfad rechts
6 : km 7.98 - alt. 583m - Geradeaus
7 : km 8.2 - alt. 550m - Überquerung der Straße
8 : km 9.72 - alt. 427m - Dorneckstrasse rechts
9 : km 10.55 - alt. 363m - Rechts Richtung Goetheanum
10 : km 11.07 - alt. 349m - Pfad rechts
D/A : km 11.6 - alt. 350m

Nützliche Informationen

Verpflegungsmöglichkeiten: Schönmatt, Gempenturm, Schlosshof

Bitte sei bei einer Wanderung immer vorsichtig und vorausschauend. Visorando und der Autor dieser Wanderung können im Falle von Unfällen, die auf der Tour passieren, nicht verantwortlich gemacht werden.

Während der Wanderung oder in der Nähe

Besichtigung des Arlesheimer Doms, von Schloss Dorneck und Goetheanum

(9) Das Goetheanum ist ein Gebäude, das auf dem Hügel von Dornach errichtet wurde. Es ist Sitz der Allgemeinen Anthroposophischen Gesellschaft und der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft, die von Rudolf Steiner gegründet wurde. Der Name ist ein Verweis auf die Werke von Johann Wolfgang von Goethe. Der heutige Bau wurde 1925 bis 1928 in Sichtbeton ohne einen einzigen rechten Winkel errichtet. Der in die Landschaft eingepasste, aber trotzdem imposante Bau mit weit gespanntem Dach ist durch einen weitläufigen Park mit weiteren Gebäuden zu einer Gesamtanlage verbunden. Hier wurden 1938 weltweit zum ersten Mal beide Teile von Goethes Faust aufgeführt. (Auszüge aus myswitzerland.com).

Andere Wandertouren in dem Gebiet

Wanderer
Länge 10.52km Positive Höhenmeter +332m Negative Höhenmeter -327m Dauer 3h55 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Grenzach-Wyhlen - Lörrach (Landkreis)

Entdecken Sie das Ruschbachtal (Naturschutzgebiet) mit seinem hübschen Wildbach und den Wasserfällen, um nach St. Chrischona, einem kleinen Weiler im Schweizer Kanton Basel-Stadt, zu gelangen. Er befindet sich auf dem höchsten Punkt des Kantons, 522 Meter über dem Meeresspiegel, wo sich auch der höchste Fernsehturm der Schweiz (250 m) befindet. Von dort aus haben Sie einen herrlichen Blick auf den Jura und die Alpen.

Wanderer
Länge 15.16km Positive Höhenmeter +293m Negative Höhenmeter -292m Dauer 5h10 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Riehen - Basel-Stadt

Eine Wanderung zwischen Schweizer und deutscher Grenze auf den Höhen von Basel.
Sie werden es kaum merken, wenn Sie von der Schweiz nach Deutschland wechseln. Nur die Grenzsteine sagen Ihnen, auf welcher Seite Sie sich befinden.
Es geht vorbei am Fernsehturm und der Kirche von St. Chrischona, dann dem wunderschönen Inzlinger Schloss, das von hübschen Wassergräben gesäumt ist.

Wanderer
Länge 9.66km Positive Höhenmeter +336m Negative Höhenmeter -332m Dauer 3h45 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Lausen - Basel-Landschaft

Ein kleiner Ausflug im Schweizer Jura, oberhalb der Hauptorts des Kantons Basel-Landschaft.
Machen Sie diese Tour an einem warmen Tag, um im Schatten der hohen Bäume bis auf den Turm zu steigen. Von dort aus haben Sie einen 360°-Blick auf Jura, Schwarzwald, Vogesen und, wenn das Wetter es zulässt, Berner Alpen.

Wanderer
Länge 9.33km Positive Höhenmeter +638m Negative Höhenmeter -631m Dauer 4h30 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Reigoldswil - Basel-Landschaft

Angenehme Wanderung ab einem typischen Dorf von Basel-Landschaft. Von Reigoldswil bis Wasserfallen gibt es grüne Hügel, idyllische Wälder, Wasserfälle, blühende Felder, riesige Spielgeräte, Lamas und sogar den höchsten Punkt dieses Schweizer Kantons mit einer herrlichen Aussicht in Richtung der Alpen.

Wanderer
Länge 9.39km Positive Höhenmeter +56m Negative Höhenmeter -60m Dauer 2h50 Einfach (T1) Einfach (T1)
Start Start ab Rheinfelden (Baden) - Lörrach (Landkreis)

1805 errichten Napoleon und Friedrich I. von Österreich die Grenze auf dem Rhein. Rheinfelden wurde zu Rheinfelden (Baden), eine deutsche Industriestadt und Rheinfelden (Aargau), Thermalstadt in der Schweiz.
Der Weg führt am deutschen Ufer entlang, das mit Aussichtsplattformen und Bänken ausgestattet ist, bis zum Wasserkraftwerk und dann am bewaldeten Schweizer Ufer entlang. Die Rückkehr erfolgt über die kleine historische Stadt mit ihrer alten Brücke.

Wanderer
Länge 10.94km Positive Höhenmeter +15m Negative Höhenmeter -15m Dauer 3h10 Einfach (T1) Einfach (T1)
Start Start ab Weil am Rhein - Lörrach (Landkreis)

Das großangelegte Renaturierungsprojekt der Rheininsel, das 2013 begann, geht langsam zu Ende. Es entstand ein neuer Fluß, der Kleine Rhein zwischen dem Rheinseitenkanal und dem Altrhein. Der Wasser- und Landbereich drum herum ist völlig verändert und ermöglicht die Rückkehr oder den Erhalt zahlreicher Tier- und Pflanzenarten.
Es handelt sich somit um Natur im vollen Wandel, die als Rahmen für diesen Spaziergang dient, wo sich alles sehr zu Gunsten der Artenvielfalt verändert.

Wanderer
Länge 12.91km Positive Höhenmeter +188m Negative Höhenmeter -191m Dauer 4h15 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Efringen-Kirchen - Lörrach (Landkreis)

Mögen Sie Nüsse? Dann machen Sie diese Wanderung, füllen Sie Ihren Rucksack und sammeln Nüsse schon alleine entlang der Strecke und weiter unten auf den eingeschlagenen Wegen.
Doch man sollte dies im Herbst tun, ansonsten ist es ein netter Spaziergang durch Reben, Obstbäume und Wälder in dieser kleinen Region im Norden Basels.

Wanderer
Länge 10.44km Positive Höhenmeter +153m Negative Höhenmeter -153m Dauer 3h25 Mittel (T2) Mittel (T2)
Start Start ab Efringen-Kirchen - Lörrach (Landkreis)

Start und Ziel unter dem Isteiner Klotz mit seiner in den Fels gebauten Kapelle. Wir folgen dem Rhein bis zu den Isteiner Schwellen (durch Erosion freigelegte Felsformation) und wandern dann durch das Dorf Efringen-Kirchen mit seinen Weinbergen bis zum Gipfel des Isteiner Klotzes.

Für mehr Wandertouren, benutze unsere Suchmaschine.

Die Beschreibungen und GPX-Daten bleiben Eigentum des Autors. Bitte nichts ohne seine/ ihre Genehmigung kopieren.